Nextcloud über Domänenname aus eigenen netzwerk nicht erreichbar

Hallo,

ich habe Nextcloud auf meinem Webserver installiert. Soweit läuft alles prima. Leider kann ich meine Nextcloud aus meinem Netzwerk nur über die lokale IP Adresse erreichen. Über meine Domäne klappt es leider nicht. Von extern klappt das wunderbar.

Das Problem was ich damit habe ist, dass die erstellten Links die lokale IP einfügt und nicht die Domäne. Momentan muss ich diese links händisch anpassen.

Kann mir vielleicht jemand bei diesem Problem helfen?

Hier kurz zu meinem Aufbau:
In meinem Netzwerk befinden sich 2 Netze (192.168.0.0 /24 und 192.168.100.0 /24). Im ersteren befinden sich die Arbeitsplatz PCs, Datei-, DNS-, DHCP- und Exchange-Server. Im zweiten Netz befindet sich die Synology Diskstation DS1520 mit aktiven FTP / SFTP Server und Webserver (ubuntu 20.04.2 VM mit Netzcloud 21). Verbunden sind beide Netze über einen Bintec RS123 Router. Ein Proxyserver habe ich nicht in Verwendung. Der Internetanschluss läuft über eine statische IP Adresse (Glasfaser von Colt). Im DNS bei meinem Hosting Anbieter (Prosite) habe ich einen Typ A Eintrag (nextcloud) erstellt mit einem Verweis auf die statische IP Adresse. Da der Router Probleme mit der Weiterleitung des 443er Ports hatte, habe ich einen NAT Eintrag erstellt, der den Port 444 zum Webserver im 192.168.100.0 Netz auf 443 weiterleitet.

Vielen Dank vorab.

Mit freundlichen Grüßen
Andy

Oft blockieren die Router Zugriffe auf lokale Geräte über öffentliche URL (Rebind protection). Du findest viele Discussionen zu diesem Thema hier im Forum.

Oft reicht es die Rebind protection für die eigene Domäne im Router zu deaktivieren… Je nach Router und verwendeten Clients kann es notwendig sein einen lokalen DNS Server zu verwenden:

2 Likes

Vielen Dank für die Tipps!!

Eine Möglichkeit im Bintec Router URLs für den Rebind Schutz auszuschließen, konnte ich leider nicht finden, aber durch das Anlegen einer neuen Zone im DNS hat es nun funktioniert.

Echt Klasse!!