Reaktivierung nach Neuinstallation funktioniert nicht

Moin,

bin neu in der Materie Nextcloud und habe nachdem es lief, den Fehler gemacht den Server nochmal zu installieren (ich wollte die Daten mit meinem anderen Laptop synchronisieren
).

Dann habe ich den Verbindungsassistenten noch mal runter geladen etc. Auf jeden Fall findet er beim Synchronisieren irgendwann irgendwelche Dateien nicht.

Dann habe ich wieder den Assistenten neu installiert und die Dateien alle in einen anderen Ordner geschoben. Das klappt aber auch nicht, weil “er” immer auf den alten Pfad zugreifen will.

Also habe ich den alten Pfad (den alten Ordner) wieder erstellt und die Dateien wieder da rein geschoben. Jetzt habe ich wieder das Problem, dass er Dateien nicht findet


Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich 70 GB aus dem zu synchronisierenden Ordner in eine externe Festplatte geschoben habe, Aber das sollte doch beim synchronisieren “geheilt” werden oder?

Hat jemand eine Idee? FĂŒr ein Feedback wĂ€re ich sehr dankbar :slight_smile:

Viele GrĂŒĂŸe aus dem Norden
Harry

1 Like

Moin,

die norddeutsche BegrĂŒĂŸung freut mich, das anscheinend selbstverursachte, offensichtlich etwas kĂŒmmerliche Schicksal dauert mich natĂŒrlich. Leider helfen das zu ungenaue Fabulieren und meine hiermit versicherte persönliche Anteilnahme nur wenig.
:roll_eyes:
Um es ganz offen zu sagen, da scheint schon so viel durcheinander gegangen zu sein, daß mir nur noch eine komplett neue Installierung zielfĂŒhrend zu sein scheint. Andere Wege sind vielleicht nicht unmöglich, erfordern aber vermutlich einen Heidenaufwand und das bei hoher Fehlerrate und nur ungefĂ€hrer Erfolgsaussicht sowie dem sehr realen Risiko des endgĂŒltigen Scheiterns.
:dizzy_face:
Irren ist menschlich, fĂŒr das perfekte Chaos sorgt dann der Computer. FĂŒr “die Tonne” zu arbeiten, lohnt nicht.
:crazy_face:

Also bitte erstmal in Ruhe nachdenken und vor allem fĂŒr die Sicherung der eigenen Daten sorgen. Bitte unbedingt eine Kopie der betroffenen Daten auf einem externen DatentrĂ€ger anlegen und diesen dann erstmal vom System trennen und bitte “in trockene TĂŒcher legen”, wie man so sagt.
:safety_vest:

Danach den Ort der NC Server-Installierung von möglichst allen alten Versuchen reinigen, sprich die gesamte Kiste platt machen und ganz von vorne nochmal anfangen. Was mit den auf dem lokalen Rechner (d.h. anscheinend ersten Laptop?) noch verbliebenen, alten Daten passiert, können wir dann hinterher klÀren.
:flushed:

Hier noch zuletzt aber eigentlich die wichtigste Frage: Was fĂŒr eine System-Umgebung (sprich: Host-Provider vs. Eigensystem, NC Version, Betriebssystem(e) usw.) wird denn da eigentlich ĂŒberhaupt zusammen geprĂŒgelt und gequĂ€lt?
:lab_coat:

Viel Erfolg.
:four_leaf_clover:

Moin :blush:

zunĂ€chst sehr herzlichen Dank fĂŒr deine MĂŒhe und deine umfangreiche Hilfestellung!

Die Daten sind gesichert, ich kopiere vor „riskanten Aktionen“ und einmal in der Woche sowieso, meine Daten immer auf eine externe Festplatte.

Der Fehler oder das Chaos habe ich verursacht indem ich in dem Glauben ich mĂŒsste „den Server“ auf dem zweiten Laptop auch installieren. Was natĂŒrlich im Nachhinein (dann ist man ja immer schlauer :blush:) völliger Quatsch ist. Nach meinem bescheidenen VerstĂ€ndnis liegt der Server in Frankfurt am Main und ĂŒber meine Laptops greife ich mit Hilfe des Verbindungsassistenten bzw. der Nextcloud-App (auf meinen Laptops) auf den Server zu. So erscheint es mir zumindest logisch.

Ich hatte am Montag bereits eine Neuinstallation durchgefĂŒhrt. Ich kann das auch noch mal machen. Das „er“ (mein erster Laptop) die „alten“ Daten immer noch beim Zugriffs-Versuch zugrunde legt muss meines Erachtens an mir bzw. der Konfiguration meines (ersten) Laptops liegen. Oder was meinst Du? Ich fĂŒrchte halt, dass ich noch so oft den Server neu installieren kann und es nichts daran Ă€ndert, dass meine (erster) Laptop „durcheinander“ ist. Vielleicht muss ich hier was Ă€ndern. Nextcloud habe ich schon mehrfach deinstalliert und wieder installiert.

Es handelt sich um Windows 10 und Office 365

Herzlichen Dank an dieser Stelle noch mal fĂŒr deine UnterstĂŒtzung.

Viele GrĂŒĂŸe

Harry

Moin,

na das hört sich doch gleich schon viel besser an, jetzt bin ich beruhigt. Der Untergang des Abendlandes steht uns noch nicht bevor und wir wollen mal schauen, wie wir damit weiter kommen.
:sweat_smile:

NĂ€chste Fragen:

  1. Der NC Server in Frankfurt am Main liegt vermutlich bei irgendeinem Hoster also Diensteanbieter rum und ist aber vor allem befriedigend funktionsfÀhig und hoffentlich fertig eingerichtet?

  2. Die System-Verwaltung sprich ‘Admin’ fĂŒr den NC Server ist mit der Person des Fragestellers @R1100R weitgehend identisch oder zumindest sind beide in bestem Einvernehmen miteinander? Etwaige persönliche GedĂ€chtnisverluste zu den technischen Zugriffsmöglichkeiten und dafĂŒr persönlich benötigten Kennwörtern bestehen nicht?

  3. Der Laptop mit MS Windows 10 ist einigermaßen auf aktuellem Stand also ‘gepatcht’ und die Frage, wie wir alten Datenschrott wieder schadlos vernichten und allfĂ€llige Spuren frĂŒherer, misslungener Installierungsversuche wieder beseitigen mĂŒssen, bringt uns nicht um?

  4. Der Raspi schlummert irgendwo rum und ist erstmal nur eine geplante Hobby-Aufgabe fĂŒr spĂ€tere Versuche.

Wenn dazu die etwas leichtsinnige aber nicht zu verantwortungslose Antwort meistenteils ein ‘Ja’ sein sollte, dann machen wir mal weiter. Ansonsten bitte Finger heben, leise meckern oder laut lauter Fragen stellen.


Offensichtlich lag anfangs ein lĂ€ssliches MissverstĂ€ndnis im Neuland vor, weshalb ich es hier nochmals fĂŒr alle im Forum ganz allgemein klĂ€ren und nur kurz erwĂ€hnen darf:

  • Nextcloud ist eine Cloud-Anwendung insbesondere fĂŒr Cloud-Storage, also eine netzgestĂŒtze, verteilte elektronische Datenhaltung.

  • FĂŒr die zentrale Verwaltung und netzgestĂŒtzte Bereitstellung aller gewĂŒnschten und dazu zusĂ€tzlich benötigten Daten sorgt allein die NC Server Anwendung (also ein Software-Paket verschiedener System-Programme), die daher nur einmalig auf ein zentrales System installiert werden muss, um dann nahezu beliebig viele angeschlossene Rechner (sogenannte Clients also Kunden) ĂŒber das Netz mit synchronisierten (also miteinander abgeglichenen) Daten (d.h. allfĂ€lligen elektronischen Daten des Informationszeitalters) versorgen zu können.

  • Lokale DatenbestĂ€nde von natĂŒrlichen und juristischen Personen befinden sich auf lokalen Rechnern (also ortsfesten oder mobilen elektronischen GerĂ€ten wie Macs, PCs, SmartPhones etc.), die als Kunden der Nextcloud gewöhnlich auch NC Client genannt werden, und netzgestĂŒtzt (also ĂŒber ein LAN d.h. local area network als internes Computernetz oder aber meist ĂŒber das WAN d.h. wide area network als Weitverkehrsnetz und meistens damit also) ĂŒber das Internet als Netz der Netze im Neuland angeschlossen werden.

  • FĂŒr die lokale Verwaltung aller fĂŒr die Nextcloud gewĂŒnschten und einiger zusĂ€tzlich benötigter Daten aus einem Kundenkonto sorgt allein die/der Nextcloud desktop App/Client als lokale Anwendung (also wiederum ein Software-Paket also Computer-Programm) und regelt den Anschluss der Daten an die netzgestĂŒtzte Bereitstellung zusammen mit dem gewĂ€hlten Betriebssystem.

  • Nextcloud sichert die Daten von lokalen Rechnern mit Anschluss ĂŒber die lokale Anwendung Nextcloud desktop App/Client zwar regelmĂ€ĂŸig als synchronisierte Kopie in der eigenen Datenhalde (also dem nextcloud/data Verzeichnis auf dem Server), das aber kann eine geeignete Datensicherung nicht ersetzen.

  • Die Datenhalde von Nextcloud mit allen wertvollen DatenbestĂ€nden der angeschlossenen Konten, alle angeschlossenen und alle weitere Konten zur Benutzung mitsamt aller deren Kennworte sowie laufend weitere zahlreiche Verwaltungsdaten werden kontinuierlich (d.h. andauernd fortgesetzt) in einer eigenen Datenbank auf dem NC Server abgelegt und mĂŒssen möglichst jederzeit nahezu verzugslos verfĂŒgbar sein und möglichst dauerhaft konsistent also möglichst stimmig ĂŒber die gesamte Nutzungszeit gehalten werden.

Einfach gesagt:

  • Ein NC Server und viele NC Client-Rechner.
  • Eigene Daten werden von der Nextcloud desktop App/Client lokal verwaltet und synchronisiert.
  • Die Nextcloud sorgt automatisch fĂŒr eine Synchronisierung zwischen allen Rechnern.

Die Nextcloud leistet also die fortlaufende Angleichung aller angeschlossenen Rechner mit den angemeldeten Daten sowohl mit der zentralen Nextcloud-Datenhalde als auch zeitlich versetzt zwischen allen angeschlossenen Rechnern und damit zwischen den verschiedenen lokalen DatenbestĂ€nden untereinander. Und das macht die Nextcloud sogar richtig gut, fast möchte man ein Cloud at it’s best ausrufen, denn als erfreulich freie und ziemlich offene und eingermaßen kostenlose Lösung also als echte FOSS-Lösung ist das doch ein Superangebot an alle diversen Personen, Damen und Herren auf dem Weg in die Absicherung ihrer vielen wertvollen privaten Daten im stetig wachsenden Neuland.

Wir sind im User-Forum fĂŒr ungeschulte Privatpersonen ohne Support-Vertrag, nur mal so als freundliche Erinnerung.

Das hĂ€tten wir also hoffentlich jetzt geklĂ€rt. Macht ja auch nix, ist schließlich weitgehend Neuland.


Demzufolge sollte man dringend darauf achten, auf einem lokalen Rechner (wie Macs, PCs, SmartPhones etc.) nur das Programm Nextcloud desktop App/Client in der fĂŒr das gewĂ€hlte Betriebssystem möglichst aktuellen Version zu installieren, also entsprechend korrekt konfiguriert und hoffentlich zuverlĂ€ssig lauffĂ€gig zu bekommen. Nachdem man das auf dem ersten Rechner hinbekommen hat (keine geringe persönliche Leistung und aller Anfang ist schwer) und den eigenen Datenbestand auch richtig eingehĂ€ngt hat (also das Cloud-Verzeichnis auf dem lokalen Rechner benannt und zugewiesen hat), darf man sich anschließend an weitere Rechner wagen.

Dann wĂŒrde ich mal vorschlagen, das jetztmal bald genauso ausprobieren.
:rocket:

Ansonsten (siehe oben) bitte Finger heben, leise meckern oder laut lauter Fragen stellen.
:wink:

Alles klar? Na dann mal los und viel GlĂŒck!
:four_leaf_clover:

Moin :blush:

sehr herzlichen Dank fĂŒr die rasche Antwort und wirklich herausragenden ErklĂ€rungen!

zu 1.: Das der NC-Server in Frankfurt am Main liegt habe ich entweder auf einer Seite von Nextclaud oder auf einer Seite meines Providers (ispone-business) gelesen. Über diesen meinen Provider habe ich auch den Server ĂŒber den Link: Klicken Sie hier, um den Nextcloud Server zu installieren die Installation durchgefĂŒhrt. Wenn ich den Link nochmal bemĂŒhe erhalte ich die Meldung: „Ihr Nextcloud Server wurde erfolgreich installiert!“ Dann habe ich noch die Möglichkeit ĂŒber https://be-nextcloude.de/login mich einzuloggen und bin dann als „admin“ eingeloggt wenn ich dem Link folge.

Wenn ich mich aber nicht einlogge habe ich auf der Seite auf der erscheint: „Ihr Nextcloud Server wurde erfolgreich installiert!“ auch noch folgende Möglichkeit als Option: „Bei Fehler oder Änderung der Subdomain fĂŒr die NextcloudVerwaltung kann die Installation hier erneut ausgefĂŒhrt werden.“. Und, „Nextcloud Server erneut installieren“. Das habe ich am Wochenende verhĂ€ngnisvollerweise gemacht.

zu 2.: Ja :blush: ich bin der „Admin“ und R1100R in einer Person :blush:

zu 3.: Ich denke schon, zumindest ist es lt. Systeminformation ein „x64-basierter PC“ mit „Microsoft Windows 10 Home“. Allerdings habe ich den Laptop 2014 neu gekauft. Ob er „gepatcht“ ist weiß ich nicht, aber die Updates habe ich (denke ich) alle gemacht. Wie ich jedoch den alten Datenschrott etc. vernichte weiß ich jetzt (noch) nicht.

zu 4.: „Der Raspi“ scheint die Seele dieses Systems zu sein, ich habe das jetzt ein paarmal gelesen, aber ich weiß nicht was das ist.

Viele GrĂŒĂŸe

Harry

Moin @R1100R ,

wir gewinnen zunehmend Übersicht und etwas mehr Klarheit, sehr gut. Bitte selbst mal nachschauen, ob und wo der Provider (ispone-business) vielleicht hilfreiche Hinweise, sogar eine Anleitung oder ebenfalls ein offens Hilfe-Forum hat.

Danach sehen wir spÀter mal wieder weiter, denke ich.

Gern geschehen.
:+1:

NB Eine “Lösung” (mit Haken :white_check_mark:) oder eine kleine Geste der Zufriedenheit als ein “dieser Beitrag gefĂ€llt mir” (mit einem Klick auf das Herz :heart: am unteren Rand) bei einem oder mehrerer meiner obigen BeitrĂ€ge wĂŒrde mich freuen. Der Applaus wĂ€re (nicht nur aber auch fĂŒr mich) ein schöner Dank und genug Motivation fĂŒr kĂŒnftige Ă€hnliche Hilfestellungen

:smiley:

Als berufstÀtiger Familienmensch schiebe ich so etwas immer gerne mal dazwischen. Heute Abend aber nicht mehr, denn ich muss gleich zur Schulkonferenz.
:woozy_face:

Bis demnÀchst wieder.
:wave:

1 Like

Herzlichen Dank noch mal :slight_smile:

Da haben wir ja ein Ă€hnliches (selbstgewĂ€hltes) “Schicksal” :slight_smile: Als Vater von 6 Kinden in der SelbstĂ€ndigkeit kann ich das gut nachvollziehen.

Ich freue mich, wenn wir wieder hören wennŽs passt :slight_smile:

Schönen Abend noch und viele GrĂŒĂŸe
Harry

1 Like

Moin noch mal,

kurze Zwischeninfo. Mit Laptop II hat das jetzt geklappt :blush: „Er“ hat zwar „nur“ die Daten die ich in einem neuen und anders lautenden Ordner hinterlegt habe als in Laptop I, synchronisiert. Ich hoffe aber dass es „richtig klappt“, wenn die Synchronisation mit Laptop I wieder funktioniert.

Schönen Abend und herzliche GrĂŒĂŸe aus dem hohen Norden :blush:

Harry

1 Like

Moin Moin,

sehr schön und immer mutig voran.

Es ist egal, wie der EinhĂ€ngepunkt des Cloud-Verzeichnisses auf einem lokalen Rechner jeweils benannt wird (von NC natĂŒrlich immer als ~/Nextcloud bzw. /home/userXY/Nextcloud oder /Users/userXY oder Ă€hnlich vorgeschlagen) , entscheidend ist allein das zugewiesene Konto auf dem jeweiligen NC Server. Wenn man sich sich mit dem gleichen Konto auf unterschiedlichen Rechnern anmeldet, werden sich die zu synchronisierenden Daten immer zwischen allen diesen Rechnern ĂŒber die zentrale Nextcloud mit der Zeit aneinander angleichen (also alle Dateien im Cloud-Verzeichnis und alle Unterverzeichnisse unterhalb des Cloud-Verzeichnisses mit allen Daten darin).

Hinweis: Falls das jeweilige Zielverzeichnis auf einem lokalen Rechner bereits befĂŒllt sein sollte, ist das weitgehend kein Problem und werden die jeweiligen verschiedenen Daten aus dem lokalen Verzeichnis dem Cloud-Verzeichnis einfach aufaddiert. Bereits in der Nextcloud befindliche Daten des Kontos werden gleichfalls dem Cloud-Verzeichnis auf dem lokalen Rechner hinzugefĂŒgt. Synchronsations-Konflikte können aber immer dann entstehen, wenn auf verschiedenen Rechnern gleiche Konten angemeldet sind und dann aber im jeweiligen Cloud-Verzeichnis gleichbenannte Verzeichnisse oder gleichbenannte Dateien plötzlich einen unterschiedlichen Stand zur erfassten Historie der Cloud-Daten auf der Nextcloud melden.

Deshalb kann es besser sein, nach der ersten BefĂŒllung der Nextcloud durch den ersten Rechner, danach die weiteren Rechner immer nur mit einem leeren (ggf. dafĂŒr extra neu erzeugten) Cloud-Verzeichnis als neuem lokalen EinhĂ€ngepunkt zu versehen. Benötigt man etwa vorhandene Ă€ltere Daten aus dem neu angemeldeten lokalen Rechner in der Nextcloud, dann kopiert oder verschiebt man dazu diese ganz einfach vom anderen lokalen Verzeichnis an einen geeigneten Ablageort innerhalb des Cloud-Verzeichnisses.

Wenn alle verschiedenen Rechner bereits einmal erfolgreich angemeldet sind, werden spĂ€tere auch mehrfache Abweichungen innerhalb des gleichen Kontos ĂŒber die Nextcloud natĂŒrlich weitgehend verklemmungsfrei und immer wieder fortlaufend angeglichen. Das gilt selbstverstĂ€ndlich auch fĂŒr alle weiteren Daten, die man aus lokal getrennten Verzeichnissen oder auch von außen auf das Cloud-Verzeichnis kopiert. Cloud-Storage und File-Sharing.

Ich wĂŒnsche viel Erfolg.
:four_leaf_clover:

1 Like

Moin :slight_smile:

nochmals sehr sehr herzlichen Dank fĂŒr die wirklich hilfreichen ErklĂ€rungen,! Das hat mich wirklich weiter gebracht!

Mit Rechner Nr. 1 (Laptop I) muss ich jedoch mal zum Spezialisten, immer wenn ich den (heute nochmals neu runtergeladenen Verbindungsassistenten) starten will geht er rst nach dem x-ten Doppelklick auf und dann nach ein paar Sekunden ist er wieder weg
 Das ist kein Netcloud-Problem sondern mein individuelles Rechner-Problem.

Also, ich wĂŒnsche ein schönes Wochenende und bedanke mich noch mal sehr herzlich fĂŒr die MĂŒhe und sehr gute Hilfe.

Viele GrĂŒĂŸe aus SĂŒd-Schleswig-Holstein
Harry

1 Like

Moin ich binÂŽs noch mal.

Ich habe jetzt Laptop 1 neu aufsetzen lassen. Also platt gemacht und Windows neu installiert.

Nextcloud habe ich jetzt auch installieren können und er synchronisiert auch. Aber, meine wichtigsten Ordner hat er nicht synchronisiert, dafĂŒr ging es auch viel zu schnell, Das waren nur ein paar Minuten Synchronisation. Bei Laptop 2 hat einen Tag lang synchronisert. Es sind auch 80 GB.

Ich kriege die Meldung, dass es Konflikte gibt. Kann das an der GrĂŒĂŸe der Unterverzeichnisse, die nicht synchronisiert wurden liegen?

Viele GrĂŒĂŸe
Harry

Moin,

freut mich und sehr schön, daß es jetzt eine saubere Plattform fĂŒr’s Arbeiten zu geben scheint. Sonst kriegt man ja auch nur graue Haare und es macht keinen Spaß.

Verklemmung lösen

:man_technologist: :woman_technologist:

Hinweis: Computer sind keine Menschen und kĂŒnstliche Intelligenz nur ein menschlicher Wunschtraum, weshalb sich weitere Vergleiche oder die ĂŒblichen Anschuldigungen schon im Ansatz erĂŒbrigen sollten. Es geht allein um Synchronisierungskonflikte bei Dateien also schlichtweg um (etwas) verklemmte Daten.

:lab_coat:

Ruhe ist die erste BĂŒrger Pflicht am Computer in der Cloud

In einer solchen Situation, wie jetzt anscheinend hier und oben schon beschrieben (sowie frĂŒher schon öfters und auch erst gestern wieder selbst erlebt), vorschlagsweise immer erstmal einen kĂŒhlen Kopf bewahren und etwas in Geduld ĂŒben. Manches Synchronisierungsproblem löst sich quasi von selbst und oft sind diese Meldungen auch einfach nahezu völlig ĂŒberflĂŒssig.
:nerd_face:

DatenĂŒbertragungsrate und der Handlungsreisende

Der Abgleich zwischen vielen Rechnern auf einem Konto mit vielen Daten kann natĂŒrlich auch etwas Zeit erfordern und die Bandbreite einer DatenĂŒbertragung ist bekanntlich nicht unbegrenzt. Hat ein angeschlossener Rechner dann irgendwie lĂ€nger Urlaub und kommt daher erst spĂ€ter wieder dazu, kann es ĂŒbrigens bei der RĂŒckkehr wieder ganz von vorne damit losgehen, sind eigentlich schon frĂŒher gelöste Konflikte also wieder möglich. Die Herausforderung nennt sich nunmal “Synchronisierung”, ist also ein Abgleich von Daten mit dem Ziel der totalen Gleichschaltung. Cloud-storage als Grundprinzip.

Im Einzelnen:

  1. Gruppenordner werden als externe Verzeichnisse behandelt und mĂŒssen bei einer ersten Anmeldung oder bei Freischaltung dann noch am eigenen Rechner in der NC desktop App/Client im Fenster ‘Konto / Account’ ausgewĂ€hlt und einmalig manuell synchronisert werden. Danach sollte es immer ohne Weiteres zu tun klappen.
  2. Große externe Verzeichnisse können eine GrĂ¶ĂŸenbeschrĂ€nkung als mögliche gesetzte Schranke ĂŒberschreiten und mĂŒssen dann ebenfalls einmalig manuell synchronisert werden.
  3. Innerhalb solcher Verzeichnisse und im jeweils privaten Verzeichnisbereich des Kontos kann es zu beliebigen Synchronierungskonflikten kommen.

Behandlung beliebiger Synchronierungskonflikte:

  • PrĂŒfen, ob an einem oder allen lokalen Rechner die gleichen Einstellungen in der NC desktop App/Client Anwendung (d.h. unter ‘Einstellungen’ im Programm) verwendet werden.
  • Die Behandlung von versteckten und speziellen Dateien unter ‘Ignorierte Dateien’ bearbeiten ist leider nicht ganz anspruchslos und aus meiner Sicht auch leider noch nicht optimal gelöst. Ich wĂŒrde, aus meiner unmaßgeblichen Sicht heraus, empfehlen, diese Daten möglichst nicht abzugleichen und also das HĂ€kchen bei ‘Synchronisiere versteckte Dateien’ deshalb grundsĂ€tzlich auf ungesetzt setzen.
  • NatĂŒrlich darf das HĂ€kchen bei ‘Synchronisiere versteckte Dateien’ auch gesetzt bleiben (dann möglichst bei allen beteiligten Rechnern) wenn man sich damit auskennt oder jemanden kennt, dem man die Schuld in die Schuhe schieben kann. Kann bei einem Abgleich ĂŒber gemischten Umgebungen mit unterschiedlichen Betriebssystemen aber zu echten Kopfschmerzen fĂŒhren.

GrundsĂ€tzlich sind immer Konflikte möglich, vor allem wenn die verschiedenen lokalen Datenhaltungen lokal getrennt unterschiedlich ohne Abgleich verĂ€ndert wurden, wodurch meistens eine menschliche Entscheidung nötig wird, welche Datei jetzt die “gĂŒltige” oder die “aktuellste” Version sein soll. Dazu reicht es oft aus, verklemmte Abgleiche durch Umbenennen der betroffenen Datei auf einem der Rechner fĂŒr alle zu lösen. ComputerabstĂŒrze oder nicht funktionierende Installierungen (wie hier oben beschrieben) sind ĂŒbrigens ganz klassische Beispiele von fehlgegegangenen oder gar mittendrin abgebrochenen Abgleichen mit entsprechenden Konflikten als verbleibendes unvermeidliches Restrisiko.

Lösungsbeispiel fĂŒr verklemmte Dateien:

Als Beispiel sei dazu eine verklemmte Datei ‘Jahresabschluss2017v03.odt’ auf einem Rechner 1 vorhanden, die einen Konflikt auslöst. Dann auf dem Rechner 1 die loakle Datei ĂŒber das dortige Betriebssystem in ‘Jahresabschluss2017v03_R1.odt’ umbennen. Dann hat man anschließend nach einem noch nötigen Abgleich der Nextcloud Datenhalde ĂŒberall zwei Dateien auf allen Rechner am gleichen Konto rumliegen:

  1. ‘Jahresabschluss2017v03_R1.odt’ von Rechner 1 und fĂŒr alle sichtbar
  2. ‘Jahresabschluss2017v03.odt’ aus der Datenhalde und fĂŒr alle sichtbar

Diese beiden Dateien könnte man dnach gelegentlich im Team oder auch ganz alleine in Ruhe entscheiden, was wohl die “gĂŒltige” oder die “aktuellste” Version sein soll. Oder man vergisst das ganze, weil der Jahresabschluss 2017 sowieso schon erledigt ist und zwei Dateien (weil dokumentiert und ĂŒber die Version erkennbar) niemandem wirklich weh tun (bis ein Kamel kommt und das Gras abfrisst) oder weil egal.

Das Fazit

Lange Rede, kurzer Sinn:
Synchronisieren geht nur ĂŒber Sortieren oder eben leider auch mal wirklich richtig schief.

Hoffe damit vielleicht wieder etwas geholfen zu haben.
:sunflower:

1 Like

Eher nur durch Zufall habe ich erst heute Abend diese (anscheinend schon etwas lĂ€nger existierende) Liste von @kroko fĂŒr die Verwaltung ignorierter bzw. versteckter Dateien gefunden:

Der Ersteller gibt zwar eindeutig den Schwerpunkt fĂŒr Mac OS / ,acOS zu erkennen, aber anscheinend sind da auch einige hilfreiche Angaben fĂŒr anderen Betriebsumgebungen zu finden.
:partying_face:

Bei richtiger Anwendung dieser, damit stark erweiterten, Liste im Nextcloud desktop App/Client dĂŒrfte das in entwicklungslastigen Bereichen und vor allem auch bei einem Abgleich ĂŒber gemischten Umgebungen mit unterschiedlichen Betriebssystemen einige der oben genannten Kopfschmerzen vermeiden helfen. Toller Beitrag aus der sog. ‘community’ und ganz im FOSS Gedanken. Super.
:heart_eyes:

Happy hacking.
:sunflower:

1 Like

Sehr herzlichen Dank noch mal fĂŒr die wirklich umfassenden hilfreichen und substantiierten Antworten, und vor allen Dingen auch fĂŒr die MĂŒhe! Und das alles auch noch mit Witz :slight_smile:

“Er rödelt” jetzt vor sich her und synchronisiert, ab und zu gibt es mal ne Meldung, aber ich habe gelernt “Sitzfleisch” zu beweisen :slight_smile:

Herzlich GrĂŒĂŸe und schönes Wochenende
Harry

1 Like

old info. jetzt benutzen wir die Liste auch fĂŒr MSW and nix.

1 Like

:partying_face:

Na umso besser, die letzten Aktualisierungen sind ja auch erst kĂŒrzlich geschehen und die Liste wird offensichtlich von kundiger Hand seit Jahren gut gepflegt und erweitert.
:nerd_face:

Happy hacking.
:sunflower:

Moin,

danke dafĂŒr :blush:

Synchronisierung klappt jetzt mit beiden Laptops :blush: Hoffentlich bleibt es stabil

Viele GrĂŒĂŸe

Harry

1 Like