Geeignete Hardware für eigenen NC-Server

Ich überlege, mir meine Nextcloud (die eben auf einem Hosted Webspace läuft) per kleinem Server nach Hause zu holen. Ein V-Server ist mir angesichts der Kosten (Speicherplatzbedarf) glaube ich zu teuer.

Aber: Was für Hardware nimmt man dafür am besten, damit Nextcloud vernünftig läuft? Auf jeden Fall soll Videochat per Talk und mit mehreren Teilnehmern darauf vernünftig laufen, ggfs. mit zusätzlichem Signalisierungsserver.

Und idealerweise sollte das Gerät dann so performant sein, dass darauf auch zusätzlich eine Mediawiki, eine WordPress und eine Plex-Medienserver-Instanz laufen kann…

Bei Contabo gibt es VPS mit 200 GB SSD für 5,- Euro im Monat.

Hast du hier auch gesucht? Best cheap hardware to run Nextcloud on? da gibt viel von unterschiedlichen Angeboten.

Das kannst du auf fast alle HW, frage ist was genau für dich “perfomant”?

Hm, der verlinkte Thread beginnt vor fünf Jahren, und dem überfliegen nach geht es auch in jüngerer Zeit mehr um die günstigste Hardware…
Mir geht es aber nicht um günstig, sondern so, dass das Gerät auch in fünf Jahren noch locker mithält.

Performant meint keine Hänger bei Seitenaufrufen, und das ganze so, dass möglichst nebenbei eine Videokonferenz per Talk laufen kann und zugleich Plex transcodiert streamen kann.
Gedanklich war ich da schon bei einem NUC gelandet; d.h. wir reden auch nicht von “muss unter hundert Euro kosten” oder so.

Was Hardware im Server Umfeld angeht kann man richtig viel Geld lassen. Es hängt wirklich davon ab was du bezahlen möchtest und vor allem wozu das gute Stück einsetzen möchtest.

Ich plane seit einiger Zeit meinen zweiten Server zu erneuern da die alte Konfiguration langsam in die Jahre gekommen ist und ich etwas mehr power benötige:

Zum Beispiel:
Mainboard: https://geizhals.de/asus-p10s-m-ws-90sb05q0-m0eay0-a1439615.html
CPU: https://geizhals.de/intel-xeon-e3-1220-v6-bx80677e31220v6-a1558484.html?hloc=at&hloc=de

Dazu käme dann noch ein Netzteil und RAM, ich würde da erstmal mit 16GB -32GB starten. Ggf. noch ein Rack oder eben ein eigenes Gehäuse.

Auf so einer Maschine kannst du dann via https://proxmox.com/en/ oder https://xcp-ng.org/ deine VMs laufen lassen. Würde dir noch eine Firewall empfehlen, zum Beispiel https://www.pfsense.org/ oder https://www.ipfire.org/

:partying_face: neu in dem busines? in fünf jahren ist dein handy schneller, als das was du jetzt als server kaufst. (scnr)

da gibt’s hier beiträge, das man dafür richtig rechenleistung braucht. von schneller inetrnet anbindung ganz zu schweigen. und das es wohl nicht so einfach ist, das gescheid einzurichten.
z.b. Talk High Performance Backend/Signaling Server Breaks Connectivity oder https://decatec.de/home-server/nextcloud-talk-mit-eigenem-signaling-server-high-performance-backend/

gleichzeitig? mit tausend usern? concurrent?

mein tipp: du leihst dir bei einem cloud anbieter deiner wahl einen virtuellen server. erst mit 4 kernen/ram dann mehr. kann man ja on-the-fly vergrößern. und testest aus, was sich da so alles installieren lässt. und wann die kiste dicke backen bekommt.

wenn du das mal schnell mit docker machem möchtest:

oder

damit bekommt man dann schnell ein gefühl, was man mit wieviel kernen und ram so alles anstellen kann. bitte jetzt keine aber-docker-10%-performance-einbruch-diskussion. es geht um die hausnummer.

dann wäre vielleicht ein blick hier https://www.hpe.com/us/en/pdfViewer.html?docId=a00060451&parentPage=/us/en/products/servers/entry-level&resourceTitle=HPE+Small+Business+Solutions+for+File+and+Backup+configuration+guide nicht verkehrt.

und, was gerne übersehen wird:
grafik
die stromrechnung im blick behalten.

1 Like

Ich hab vier NCs, zwei WP und Mail auf einer 2 Jahre alten NUC mit i7 mit SSD und 16 GB RAM laufen, reicht. Die tausche ich in 2-3 Jahren aus. Transcodieren ist aber eher nichts für nebenbei, es sei denn mit nice runterpriorisiert.

Nach dem Pi’s und Cubietrucks ich habe große Kiste gekauft:
Mit Ryzen 3 und 16 Gb RAM. Das ist ein Bsp, aber ohne Windows, andere Kühlung und war im Angebot viel billiger…
Da passt 1 SSD und 4 HDDs rein. macht nur spaß.
Das ist Durchschnittliche Last, Plex decodierung merkt man hier gar nicht: