Es konnte keine Verbindung zum Collabora Online-Server hergestellt werden. ... Warum?

Ich wollte, da in OnlyOffice die RechtschreibprĂŒfung immer noch nicht funktioniert, Collabora Online ausprobieren. Leider weigert sich Collabora Online vehement eine Verbindung zum CODE-Server aufzubauen. Der in den Einstellungen von NC verlinkte Hilfeartikel half mir nicht weiter.

NC

Meine NC lĂ€uft als VM auf einem NAS, ich habe nach der Anleitung von Decatec installiert und das ganze ist ĂŒber eine Subdomain eines DynDNS Service zu erreichen.

Ähnliche Probleme sind scheinbar bekannt und wurden gelöst, leider verstehe ich die Lösungswege nicht (1), (2), (3).

OnlyOffice und Collabora Online habe ich jeweils aus der App aus dem NC-“AppStore” (ist das der richtige Name dafĂŒr?) geladen. Also kein seperat geladenes Dockerimage 
 wie das NC mit den Apps an sich macht weis ich leider nicht.

  • Ubuntu: 20.04 LTS
  • PHP, MariaDB, NGINX, NC, Collabora Online, Collabora Online - Built-in CODE Server: was was halt gerade Aktuell ist. die Paketversionen Ă€ndern sich ja mit der Zeit.
1 Like

Ich hÀnge mich mal an diesen Beitrag dran. Ich hab das identische Problem.

ich auch, komme von Onlyoffice welches nicht so toll ist im Moment. Leider keine Verbindung zu Collabra

In meinem Fall habe ich auch das Problem, dass Collabora Online keine Verbindung zum CODE-Server aufbauen kann. Ich nutzte jedoch kein NGINX und die App konnte ich auch nicht aus dem “Appstore” installieren sondern nur manuell ĂŒber den in NC vorgeschlagenen Befehl.
Diese manuelle Installation lief jedoch ohne Probleme durch und nun habe ich konkret diese Fehlermeldung in der NC OberflÀche:

Es konnte keine Verbindung zum Collabora Online-Server hergestellt werden.

Ist es vielleicht ein Problem mit Zugriffsrechten?

Bei mir lag es daran, dass kein AppImage auf dem Server ausgefĂŒhrt werden konnte und der automatisierte work-a-round auch fehlschlug (gesehen in den php-logs). Vielleicht hilft die Info jemandem. Viele GrĂŒĂŸe

Könntest du das bitte etwas genauer ausfĂŒhren? In dem du einen Teil des Logs postest, den automatisierte work-a-round verlinkst oder Ă€hnliches.

Deiner Aussage entnehme ich zudem das du dei Problem gelöst hast, verstehe ich das richtig?

1 Like

Ja, kein Problem. Der work-a-round kommt wohl vom Server, indem er versucht das AppImage zu entpacken und danach die Dateien auszufĂŒhren. Hier erstmal das log:

WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "sh: pidof: command not found"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "dlopen(): error loading libfuse.so.2"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "AppImages require FUSE to run. "
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "You might still be able to extract the contents of this AppImage "
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "if you run it with the --appimage-extract option. "
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "See https://github.com/AppImage/AppImageKit/wiki/FUSE "
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "for more information"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "/tmp/appimage_extracted_5e20032a50bed3640fe8e012edac0852/AppRun: line 14: warning: setlocale: LC_ALL: cannot change locale (C.UTF-8): No such file or directory"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "/tmp/appimage_extracted_5e20032a50bed3640fe8e012edac0852/AppRun: line 14: warning: setlocale: LC_ALL: cannot change locale (C.UTF-8)"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "loolwsd: /lib64/libstdc++.so.6: version `GLIBCXX_3.4.20' not found (required by loolwsd)"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "loolwsd: /lib64/libstdc++.so.6: version `GLIBCXX_3.4.21' not found (required by loolwsd)"
WARNING: [pool www] child 26673 said into stderr: "loolwsd: /lib64/libstdc++.so.6: version `CXXABI_1.3.9' not found (required by loolwsd)"

Ich denke entweder versucht man libfuse.so.2 bereitzustellen, um das AppImage mittels FUSE auszufĂŒhren, oder man versucht die fehlenden Module in libstdc++.so.6 zu ergĂ€nzen.

Da ich leider keinen root access auf dem Server habe, um dies zu tun, entschied ich mich schließlich fĂŒr ONLYOFFICE, obwohl ich sehr gern Collabora ausprobiert hĂ€tte.

Ich hoffe damit konnte ich euch weiterhelfen. Sollten weitere Fragen bestehen, versuche ich zu helfen.

Nur nebenbei: die ONLYOFFICE Installation hat problemlos funktioniert.

Einfach im apps Ordner im Nextcloud root-Verzeichnis (eventuell dem Webroot eures Webservers)
curl -L https://github.com/nextcloud/documentserver_community/releases/latest/download/documentserver_community.tar.gz | tar -xvzf -
ausfĂŒhren, um den Community Server von ONLYOFFICE zu installieren und im hauseigenen Nextcloud “AppStore” die ONLYOFFICE 6.1.0 App installieren. Den Community-Server kann man auch im “AppStore” installieren, aber das schlug bei mir fehl, deshalb die manuelle Installation.

Bei mir lÀuft aber bereits Nextcloud in der Version 20.0.1 und Apache als Webserver.

Hallo. ÜberprĂŒft, ob auf eurem Server ipv6 aktiv ist. Auf meinem Ubuntu 20.04 Server ist in der Grundeinstellung ipv6 eingeschaltet. Dies hat zur Folge, dass loolwsd auf :::9980 lauscht, statt wie in Apache Konfigurationsdatei definiert auf 127.0.0.1:9980 (siehe https://collabora-online-for-nextcloud.readthedocs.io/en/latest/install/). Ihr könnt dies mit dem Befehl netstat -tunlp ĂŒberprĂŒfen.

Wenn ich auf meinem Server ipv6 ausschalte, lauscht loolwsd auf 127.0.0.1:9980 (wie es gemÀss Apache Konfigurationsdatei auch muss.

Liebe GrĂŒsse, go4ncloud

PrĂŒfe, ob ipv6 eingeschaltet ist (netstat -tunlp)! Ich muss es auf meinem Server ausschalten. Gruss.