Wie geht ihr mit Textdateien um?

Hallo zusammen,

ich bin neu in der Nextcloudwelt und versuche gerade Nextcloud zu “lernen”.

Meine Frage:
Ich schreibe oft privat Dokus / Texte und möchte das nun in Zukunft in der NC tun.

Versucht 1: MD-Datei angelegt und Doku geschrieben. Ergebnis: Auf dem Android kann ich gar nicht mit der NC-App in der Doku suchen. Möchte ich aber bei X Seiten.

Versuch 2 (Notiz-App): Sehr viel besser! Notiz-App in der NC funktioniert sehr gut und auch die App auf Android funktioniert super. Aber ich schĂ€tze diese App ist jetzt nicht unbedingt fĂŒr sehr viele Seiten optimiert. ZusĂ€tzlich habe ich Dokus, wo ich evtl. auch mal ein paar PDF-Dateien benötige.

Vergleich zu meiner Anforderung bei Google Drive: Hier habe ich z.B. einen Ordner mit der Doku + ein paar PDF-Dateien. Also alles an einer Stelle.

Ich bin doch bestimmt nicht der Einzige mit dieser Anforderung. Daher hier die Frage. :slight_smile:

Weitere Infos:

  • NC (Storage Share) bei Hetzner
  • Aktuelles Android Phone

Danke,
Nindac

Hallo Nindac
So ganz verstehe ich deine Frage nicht.
Selber benutze ich Libreoffice auf dem Rechner die Dateien werden auf die Cloud gespeichert.
Parallel benutze ich die Notizen-App auf dem Android Phone um kurze Nachrichten zu schreiben, diese gehen auf die Cloud und von dort direkt auf den Rechner. Es handelt sich hierbei aber nur um kurze Notizen.
LĂ€ngere Texte, Pdf lesen etc. geht auch prima ĂŒber die NC WeboberflĂ€che (Tablet)
In welches Verzeichniss die Daten gespeichert werden kann ich doch selber aussuchen

Hoffe ich konnt ein bisschen Helfen.

Textdateien und Notizen kannst du AFAIK mit der NC “Universal Search” durchsuchen
 hier wie bei allen Anderen Applikationen mit Volltextssuche - sofern die Suchbegriffe nicht prĂ€zise sind wird man mit Ergebnissen ĂŒberschwemmt


Ich fand Nextcloud Notes ĂŒbersichtlich und gut integriert aber zu einfach
 Wenn du Informationen strukturiert/geordnet ablegen möchtest wĂŒrde ich Joplin anschauen - ich habe mein elektronisches Gedachtnis von Onenote migriert und muss sagen es ist fast schon besser - zumidest funktioniert die Suche besser als im Onenote. Der Nachteil ist das Format ist quasi proprietĂ€r (auch wenn es auf MarkDown basiert)


@Nindac
Du könntest dir noch Collectives anschauen, was eine Art Wiki auf Basis von Markdown ist.

@wwe
Ich denke das mit der Volltextsuche ist nicht so einfach, da man Zusatzkomponenten installieren muss, oder?

Ich weiss nicht wie weit die Integration geht
 Ich finde in meiner Instanz recht viel


Integrated and third party options
Core Nextcloud apps like Files, Calendar, Contacts, Talk, Mail and Deck provide results in unified search.

from Unified search - Nextcloud

Ich nutze seit einigen Jahren ebenfalls Joplin, nachdem ich die anderen Varianten zuvor als “meist unbrauchbar” verworfen hatte.
Joplin auf meinem Android-Smartphone und den Desktop-Client fĂŒr Windows ist gut bedienbar. - Was mir noch fehlt, wĂ€re eine Joplin Nextcloud-App, um auch unabhĂ€ngig von Betriebssystem via Browser darauf zugreifen zu können.

Ein kleiner Nachteil ist die History von Joplin, die im Laufe der Jahre sehr viele Daten umfasst, ma aber nicht löschen darf, um die Dokumente nicht zu zerstören.

Hallo zusammen,

klasse, danke fĂŒr die ganzen Hinweise und Tipps! Da habe ich ja noch einiges auszuprobieren! :slight_smile:

Ich habe mittlerweile herausgefunden, das ich in der Android App eine MD-Datei durchsuchen kann, wenn diese heruntergeladen wurde. Das hilft mir auch schon einmal.

Den Rest werde ich nun mal nach und nach ausprobieren. Bis hierher scheine ich dann fĂŒr mich eine gute Alternative zu gdrive und Co gefunden zu haben. :+1:t3:

Thx und schöne GrĂŒĂŸe,
Nindac