Vertragen sich NC und Google Drive Clients nicht?

Hi Leute,
ich habe in den letzte Tagen auf das neue Google Drive upgedatet. Jetzt stellt sich die Situation so dar:

Beide PCs: WIN 10 prof. neuste Updates, NC Client 3.3.4

PC 1: NC Client läuft wunderbar, Google Drive startet nicht, anstatt dessen die Meldung “Diese App kann auf dem PC nicht ausgeführt werden”

PC2: NC Client startet, wenn man aber mit dem Mauszeiger über das Symbol fährt verschwindet es. In der Ereignisanzeige erscheint folgender Fehler:
"
Name der fehlerhaften Anwendung: nextcloud.exe, Version: 3.3.4.25832, Zeitstempel: 0x614895d0
Name des fehlerhaften Moduls: nextcloud_csync.dll, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x614893d7
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x000000000001a100
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2f24
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d7b4368b8e911c
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\Nextcloud\nextcloud.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files\Nextcloud\nextcloud_csync.dll
Berichtskennung: 1496f853-f7a3-4881-a871-eb1cf042da41
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets:
Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist:
"
Ich habe auf PC2 den NC Client neu installiert, ohne Verbesserung.
Ich habe die “nextcloud_csync.dll” von PC1 auf PC2 kopier, ohne Verbesserung

Jetzt weiß ich nicht ob die zwei Programme sich “Beißen” oder ob der Zusammenhang nur zufällig ist.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Grüße
Jochen

Historisch gesehen ist Windows ein ziemlich altmodisches System, welches immer kompatiblel blieb. So kannst du z. B. keinen Ordner “con” anlegen aber das nur am Rande.

Es kann schon sein, dass Nextcloud und Google Drive Daten in gemeinsame Bereiche bzw. in die Registry packen und sich gegenseitig blockieren. Das halte ich aber trotzdem für eher unwahrscheinlich. ich denke eher, dass du mit der Installation/Deinstallation (die oft unter Windows nicht korrekt abläuft) irgendwas kaputt gemacht hast. Da liebe ich doch die Paketverwaltung von Linux. Vielleicht wäre Ubuntu oder Debian eine Option :wink:

Versuche noch mal alles zu deinstallieren, boote mal ordentlich durch und installiere erst mal Nextcloud. Läuft das? Wenn ja boote noch mal, installiere Google Drive, boote noch mal und schau, ob dann beides läuft.

Wozu brauchst du Google Drive ???!!!??? :wink:

1 Like

Hallo devnull,
Danke für die Antwort! Ich habe inzwischen herausgefunden, dass das Problem beim NC Client lag. Ich habe in einem anderen Thread ein ähnliches Problem gefunden und darauf alle Dateien die mit .sync_ anfangen auf dem PC in Nextcloud-Verzeichnis gelöscht. Seit dem läuft alles wieder wie es soll.

Ich kann mir aber eine Bemerkung nicht verkneifen, diese Bashing gegen Windows seitens der Linuxuser geht mir seit Jahren auf den Sack! In keinem Bereich fällt mir das so negativ auf wie bei den Betriebssystemen, weder bei Autos noch bei Kameras (Mercedes vs. BMW oder Kameras Nikon vs. Canon (hier wird natürlich immer gefrozelt aber selten so gebasht))
Wenn Linux auf dem Desktop PC wirklich so gut wäre wie ihr immer sagt, hätte es sich schon lange auf dem Markt durchgesetzt und die nahmhaften Softwarehersteller wie z.B. Adobe würden ihre Programme auch auf Linux portieren. Dies ist vor allem der Gund warum die große Mehrheit bei Windows bleibt. Ich weiß wovon ich rede, weil ich in regelmäßigen Abständen ein Laptop mit Linux installiere und schaue, welche alternativen Programme ich als Fotograf dafür bekommen. Und komm mir bitte jetzt nicht mit Gimp oder Darktable, das ist alles Schrott!

P.S.: Ich bin seit Windows 3.11 dabei und bin noch nie in die Verlegenheit gekommen einen Ordner “con” zu nennen, sorry!

mit freundlichen Grüßen
Jochen

Schau dir einfach mal an wie Windows und wie Linux standardmäßig Software installiert.

Bei z. B. Debian kann ich jederzeit nachvollziehen, welche Dateien wie und wo installiert wurden. Zudem wird bei einer Deinstallation alles gelöscht … bis auf Kofigurationsdateien. Und diese lassen sich über eine Option auch noch löschen. Bei Windows konnte mir noch niemand sagen, wo überall Daten abgelegt werden. Aber vielleicht kannst du das ja.

1 Like

Das ist ja kein wirklicher Test von Linux. Alternative Software kannst du auch unter Windows installieren, dadurch wird die nicht besser oder schlechter.

Zu alten XP/Win2000-Zeiten hatte ich z.B. einen Linux-Desktop für ein stabiles System und Windows in einer virtuellen Maschine für die Hersteller, die keine Linux-Version anbieten. So hatte ich ein super stabiles System, und wenn Windows gecrasht ist, musste man nur die VM neu starten.

1 Like

Das kann man vielen Anwendern nicht zumuten. Genauso wie hier in der Ursprungsfrage zwei Anbieter (Nextcloud und Google Drive) unterstützen zu wollen. Am besten alles von Microsoft kaufen und alle sind glücklich. Genau wie auf dem iPhone (ok habe ich nicht) alles von Apple und es läuft einfach.

Würde man z. B. auf Linux setzen und sich dort nur auf Linux konzentrieren (also kein Microsoft Office und Outlook oder Windows-Bildbearbeitung) dann wäre Linux ein wirklich tolles System und weit besser als die Windows-Welt. Wer jedoch Photoshop braucht, sollte auch den Rest unter Windows laufen lassen und aufgrund von Unwissenheit nicht in einer Virtualisierung, sondern von der Stange gekauft.

komplett OT: In einem Forum für eine freie Anwendung, mit dem Fokus auf Datenschutz und Datensicherheit und damit Windows/Microsoft/iPhone/Apple Logik komplett entgegen läuft, musst du diese dezente Seitenhiebe schon tolerieren :wink:

1 Like