"Verbindung zum Server verloren" nach app aktivierung

Hallo Community!

Ich bin neu hier und habe folgendes Problem. Ich habe nextcloudpi auf einem Raspberry-Pi-3 neu aufgesetzt. Nach der ersten Einrichtung funktionierte alles wie es sollte. Als NĂ€chtes habe ich ein paar User angelegt. Da ich mit nextcloud unseren Familienkalender synchronisieren möchte und noch ein paar ander Dinge machen wollte, musste ich noch einige apps aktivieren (calendar, contacts, tasks usw.). Danach funktioniert nextcloud nicht mehr. Egal welche Funktion ich anklicke, es passiert nichts, außer das am oberen Bildschirmrand “Verbindung zum Server verloren” eingeblendet wird. Unter Dateien sind alles EintrĂ€ge verschwunden. Bei Verwaltung wird angezeigt: Dein Webserver ist noch nicht hinreichend fĂŒr Datei-Synchronisation konfiguriert, da die WebDAV-Schnittstelle vermutlich nicht funktioniert.
Fehler beim ÜberprĂŒfen der Servereinrichtung
Fehler beim ÜberprĂŒfen der Servereinrichtung
Fehler beim ÜberprĂŒfen der Servereinrichtung

Ich habe bereits danach gegoogelt, aber nichts passendes gefunden. Ich habe versucht mit sudo -u www-data php occ app:disable alle abschaltbaren apps zu disablen. Das hat den Fehler aber nicht behoben. Meine letzte nextcloud-installation habe ich durch ein Upgrade von nc11 auf nc12 auf gleiche weise gehimmelt.

Weis irgendjemand eine Lösung fĂŒr dieses Problem? FĂŒr Hilfe wĂ€re ich wirklich sehr dankbar!

GrĂŒne FĂŒĂŸe, Wuppberry

als erstes fÀllt mir da ein: hast du SSL erfolgreich aktiviert?

und dann: ncp bietet eine menge optionen
 wenn ich dich richtig verstehe, ist das eine neue instanz, die du selbst erst konfiguriert hast.
warum dann nicht alles nochmal machen und mit hilfe der npc-assistenten konfigurieren. die helfen dir dabei.

viel erfolg und vlg
jimmy

Hallo JimmyKater!

Also es hat alles funktioniert. Ich konnte per https ĂŒber das Internet auf meinen nextcloud-raspi zugreifen. Aber in der Grundkonfiguration von nextcloudpi sind einige Apps die ich benötige (Kalender, SMS-Sync 
) nicht installiert. Diese und noch ein paar andere, von denen ich nicht genau wusste was sie machen (wollte halt mal rumprobieren) habe ich dann noch installiert. Danach waren dann plötzlich alle Daten aus Dateien weg. Wenn man auf die anderen Apps zugreifen wollte ging dies nicht und es wurde immer die Meldung “Verbindng zum Server verloren” angezeigt. Auch das App-MenĂŒ ist nicht mehr erreichbar, ergo ich kann auch keine Apps mehr deaktivieren. Das habe ich dann per Terminalbefehle versucht. Allerding werden dort nicht alle installierten Apps angezeigt. Ich habe dann alle Apps deaktiviert welche sich deaktivieren ließen, Das App-MenĂŒ war aber trotzdem nicht de erreichbar. Gibt es eventuell einen Terminalbefehl, mit dem man die nextcloudinstanz wieder auf default zurucksetzen kann?

Schöne GrĂŒĂŸe aus de Tal der Wupper

wuppberry

ach sorry. ich hab falsch gelesen

da du eh alles neu machen willst/musst, empfehle ich dir: geh zu https://ownyourbits.com/2017/02/13/nextcloud-ready-raspberry-pi-image/ und lade dir da das nc-pi image runter. dann installier das von dort und du wirst sehen, die unterstĂŒtzen dich sowohl bei der einrichtung als auch beim betrieb deines raspi 3 mit nextcloud.

aber zuvor - deine fehlermeldung klingt ungut. also ich habe verstanden, dass erst alles funktioniert hat und dann plötzlich nicht mehr (das muss nicht zwangslĂ€ufig etwas mit den installierten apps zu tun haben). soweit ich weiß, nuckelt das nc-image auf dem rp3 bei betrieb ganz schon am strom, daher solltest dein stecker auch genau den spezifikationen entsprechen und genĂŒgend saft zur verfĂŒgung stellen. auch wenn du jetzt lachen wirst, ich hab schon oft erlebt, dass das eine DER quellen fĂŒr seltsame fehlermeldungen wie deine war.

ich drĂŒck dir die daumen!
jimmy

ich glaub es hilft hier vielen wenn du die error log mal postest zumindest den teil nach dem einschalten der apps welche da probleme machen könnte :wink:

klar. kann er machen. aber die fehlermeldung ist seltsam. bei mir lÀuft ein raspi 3 mit ncpi super. und ich habe haufenweise apps aktiviert.

daher ja: stromzufuhr ĂŒberprĂŒfen. und eigentlich auch ausschließen, dass sie sd-karte n schuss hat.

falls das nicht hilft, kann man sich immer noch auf die mĂŒhsame fehlersuche begeben, die du - zu recht - angeregt hast