USB-Speicher wird nicht erkannt

Guten Abend,

erstmal vorweg: ich habe keinerlei Erfahrung mit programieren etc. Die Nextcloud auf einem Raspy hab ich mittels Youtube-Anleitung eingerichtet. Nun zu meinem Problem:

Auf meinem Raspy lief eine alte Nextcloud-Version die sich dann irgendwann nicht mehr aktualisieren ließ, weil irgendwas veraltet war. Also dachte ich mir: Speicherkarte raus, neuste Version der Nextcloud über balena etcher draufgezogen und gut ist. Leider erkennt das neue Betriebssystem meinen USB-Stick, der als Nextcloud-Speicher diente, nicht mehr und ich hab keinen Zugriff auf meine Dateien. Unter Windows und Ubuntu wird der Stick leider auch nicht erkannt.

Hat jemand eine Anleitung für mich, wie ich an die Daten komme? Ich verzweifel gerade, weil einige wichtige Daten in der Nextcloud lagen…

Danke.

Moin und willkommen im Forum. Deine Daten sind nicht weg. Es ist nicht verwunderlich, dass Windows deinen Stick nicht erkennen kann, da dieser ein Linuxdateisystem verwenden wird. (educated guess)

Damit dein Stick vom Raspy wieder erkannt wird muss er von hand in das Dateisystem eingehängt werden und zwar dort, wo in die Nextcloud erwartet mit den entsprechenden Zugriffsrechten.

Stecke den Stick ein und führe zunächst über das Terminal lsusb aus. In einer Liste sollte dein Stick erscheinen. Profitipp: lsusb vor und nach dem Einstecken ausführen. Das Delta der beiden Tabellen ist der Stick. mit dem Befehl mount lässt sich der Stick in das Dateisystem einhängen. Je nach distro ist das Vorgehen etwas unterschiedlich. Da die NC version für den Raspy auf Raspberry Pi OS basiert, früher Raspbian und diese wiederum auf Debian, kannst du für den mount befehl die Debiandokumentation verwenden oder Youtube Tutorials dafür. Damit der USB-Stick nicht bei jedem neustart neu eingehängt werden muss, ist es sinvoll die Datei /etc/fstab entsprechend zu konfigurieren.

Hierbei ist es wichtig den richtigen Knoten im Dateisystem zu verwendne. Standardmäßig erwartet deine NC Instanz wahrscheinlich das Dateiverzeichnis unter /var/www/html/ o.ä. am besten die Doku dazu studieren. Ist der Stick dort eingehängt dem benutzer, welcher den Webserver ausführt - für apache und nginx meist www-data - mit chown die Zugriffsrechte am Verzeichnis zu geben.