Upgrade von 12.0.5 auf 16.0.1

Hallo liebe Nextcloud-Community,

ich betreibe seit einigen Jahren einen Nextcloud-Server (fr├╝her war der sogar mal eine OwncluodÔÇŽ) nur leider hat bis heute das Upgrade ausschlie├člich manuell funktioniert, weswegen ich immer hinterherhinke. Nun zu meinem Problem:

Ich habe eine nextcloud, die auf 12.0.5 stabil l├Ąuft. Basis ist ein CentOS 7 mit Apache und MariaDB. Ich w├╝rde nun gerne ein Upgrade auf 16.0.1 machen. Mussi ich jetzt wirklich erst manuell die 13, dann die 14, dann die 15 und dann erst die 16 einspielen? Gibt es da Erfahrungswerte? Offiziell hei├čt es ja immer, dass Major-Upgrade-Releases auszulassen nicht unterst├╝tz wirdÔÇŽ

Ich habe jetzt vom /data Verzeichnis und von der Datenbank eine KopieÔÇŽ Habt Ihr irgendwelche Tipps? Kann das klappen? Ich habe glesen, in der 13.0 wurde einiges erneuertÔÇŽ kann die 16.0 die Datenbank migrieren?

Ich w├Ąre ├Ąu├čerst dankbar, wenn Ihr mir mit Eueren Erfahrungswerten und Eurer Expertise ein bisschen helfen k├Ânntet. Da mein /data Verzeichnis rund 200GB hat, w├Ąre ein kompletter Upgrade-Pfad ├╝ber alle Versionen sicher 1 Woche Arbeit, die ich mir gerne sparen w├╝rde.

Vielen Dank f├╝r Eure Hilfe im Voraus!

CU
Abraxas2009

Ich w├╝rde mir den Stress nicht antun sondern einen Neuanfang machen. Also neu installieren und nicht migrieren.

Liegt das Datenverzeichnis au├čerhalb des Nextcloud-Verzeichnisses?
Beim manuellen Upgrade wird dann das Datenverzeichnis ├╝berhaupt nicht anger├╝hrt.
F├╝r meine Nextcloud-Instanzen habe ich ein Skript geschrieben, das ein manuelles Upgrade durchf├╝hrt. Vielleicht hilft dir das. Vor dem Upgrade erstellt das Skript automatisch ein Backup - das Datenverzeichnis kannst du mit der Option -ea vom Backup ausschlie├čen, da es wie gesagt eh nicht anger├╝hrt wird (und du ja schon eine Sicherung davon erstellt hast). Falls etwas schiefgehen sollte, kannst du das Backup mithilfe des Skriptes wieder zur├╝ck spielen.
Du kannst es dir ja mal anschauen (bei Fragen zu den Optionen kann ich gerne helfen):

Hallo Bernie_O und Hallo Sanook!

Vielen Dank f├╝r Eure Antworten. Das Script sieht echt cool aus, das werde ich mal ausprobieren. Nur eine Frage an Euch Beide:

Ich glaube, was ich vorhabe ist das, was man eine Neuinstallatin nenen k├Ânnte. Ich habe das /data -Verzeichnis in einen neuen Ordner kopiet und dort lieg nun auch die 16.0.1 - nur was mache ich mit der Datenbank? (/config und /templates kopiere ich auch nochÔÇŽ) Kann ich die Datenbank der 12er einfach in die neue Installation der 16er Version einbidnen? Stimmen da die Tables usw. noch?

@Sanook: Wie w├╝rdest Du das machen mit der Neuinstallation und wie w├╝rdest Du die Daten (sind haupts├Ąchlich Files, ein Kalender und ein Adressbuch) in die neue Installation reinkriegen?

@Bernie_O: Macht Dein Script genau das? Ich schaue mir das Script mal genauer an und versuche zu verstehen, was es tut. Ich glaube, das ist wirklich die beste Upgrade-M├Âglichkeit f├╝r mich. Und das sollte auch von 12 auf 16 funktionieren?

├ťbrigens: Das /data Verzeichnis liegt nicht au├čerhalb der nextcloud. Sollte ich das so machen? Ist das f├╝r das Update-Script notwendig?

Vielen Dank Euch und viele Gr├╝├če
Abraxas2009

Kalender und Kontakte exportieren und in die neue Instanz importieren. Dateien erneut synchronisieren.

Ist sicherlich der geringste Aufwand.

Mein Skript w├╝rde deine Nextcloud Instanz bei jedem Aufruf auf die n├Ąchste Major-Version hiefen. Da das Datenverzeichnis allerdings im Nextcloud-Verzeichnis liegt, w├╝rde es jedesmal mitgesichert. Da brauchst du viel Platz f├╝rs Backup und es dauert entsprechend lange. Wenn du mein Skript benutzen m├Âchtest, w├╝rde ich dir empfehlen zuerst das Datenverzeichnis aus dem Nextcloud-Verzeichnis rauszuschieben: HowTo: Change / Move data directory after installation

Daher hat Sanook vermutlich Recht, dass eine Neuinstallation den geringsten Aufwand bedeutet. Au├čer du hast viele Shares (Dateien/Kalender/Adressb├╝cher geteilt).

Zum Exportieren von Kalendern und Adressb├╝chern habe ich auch ein Skript geschrieben: calcardbackup
Du kannst aber nat├╝rlich auch ├╝ber das Webfrontend die Kalender/Adressb├╝cher sichern.