Umzug von OwnCloud zu Nextcloud2

Guten morgen, ich nutze seit Jahren OwnCloud privat.
Durch meinen Arbeitgeber habe ich Nextcloud kennen gelernt.

Durch mein Hobby mache ich regelm├Ą├čig ÔÇťDoodle/nuudelÔÇŁ Umfragen. Inzwischen mit Einverst├Ąndnis meines Arbeitgebers ├╝ber Nextcloud. Da auch die Community in der Nextcloud deutlich gr├Â├čer ist, w├╝rde ich meine private OwnCloud aufgeben und entsprechend umsteigen. Ein erster Wechsel ├╝be eine online Anleitung lief schief, konnte jedoch problemlos auf ein bestehendes Server Backup zur├╝ck greifen.

Eine Idee war, alle Dateien die mir offline ├╝ber den Client zur Verf├╝gung stehen, ├╝ber die clients umzuziehen. Denke, da gibt es jedoch deutlich elegantere L├Âsungen, oder?

Als erstes solltest du dir die Frage stellen, ob es dir reicht einfach nur die Daten umzuziehen und die aktuellen Freigaben aber auch andere Inhalte von ownCloud-Anwendungen aufzugeben. Eine Ausnahme sind Kontakte und Kalender, die du getrennt exportieren und importieren kannst.

Wenn dir die Daten ausreichend sind, dann ist die n├Ąchste Frage, welchen Zugriff du hast. Wenn du Dateizugriff hast, kannst du die Daten vom Filesystem runterkopieren oder du verwendest die Dateien des Backups (hoffentlich geht das bei ownCloud). Dann installierst du die neuste Nextcloud-Version, konfigurierst dir deinen pers├Ânlichen Benutzer, kopierst die Daten per Linux-Shell-Scripte an die richtige Stelle und machst einfach ein occ files:scan --all.

Wenn das der richtige Weg f├╝r dich ist, frag gerne zu Details.

ich habe in der Cloud ausschlie├člich Dateien.
3-4 Ordner-Berechtigungen aber die bekomme ich manuell wieder hin.

ich habe zwar einen SSH Zugang zum Server, damit aber 0,0 Erfahrungswerte, also auch wie ich einen Kommando-Zeilen-Befehl darauf korrekt absetze.

hatte die Hoffnung, dass ich in NextCloud ein Plugin installieren kann, dort meine OwnCloud Zugangsdaten eingebe, und sage ÔÇťalle Ordner und Dateien von OwnCloud zur NextCloud ├╝bertragenÔÇŁ

Falls du wirklich deine Nextcloud selbst betreiben willst, solltest du dein Linux-Wissen massiv steigern oder besser auf eine Managed Nextcloud umsteigen. Wenn du n├Ąmlich damit nicht umgehen kannst, gef├Ąhrdest du deine Daten und/oder zuk├╝nftigen Freigaben. Wenn du sie nur lokal nutzt und die Daten alle z. B. noch auf USB-Platte hast, ist es nat├╝rlich weniger schlimm.

Da du wenig Ahnung hast, kannst du vielleicht wirklich besser die Daten mit einen ownCloud/Nextcloud-Desktop-Client abziehen und anschlie├čend auf die neue Nextcloud hochladen. Schau dir hierf├╝r dieses Video an.

Es gibt im Internet kostenlose Nextcloud-Anbieter. Du k├Ânntest dir da mal ein Account anlegen, ein paar unwichtigere Daten hochladen, um damit ein wenig ├╝ben.

Ich habe vor einigen Jahren den gleichen Weg beschritten:
Nextcloud installieren
Benutzer einrichten
Benutzerdateien auf Owncloud mit tar sichern und auf Nextcloud kopieren
Auf Nextclod das tgz-Archiv entpacken
Datei- und Verzeichnis-Berechtigungen anpassen

sudo php /pfad/zu/occ files:scan --all

ausf├╝hren.