├ťbersicht Rechte und Freigaben aller Nutzer als Admin

Hallo,
ich habe Nextcloud auf der aktuellen Version 27.1.3 auf Debian 12.
Dabei habe ich einen Admin und mehrere normale Accounts angelegt.
Gibt es eine M├Âglichkeit eine ├ťbersicht / Kontrolle aller Rechte und Freigaben zu bekommen. Damit ich als Admin kontrollieren kann was an Freigaben vergeben wurde.
Gibt es dazu eine erweiterung oder gibts das schon so im Core?

Besten Dank f├╝r Tipps
Christian

Hallo,
ich wollte mich der Frage mal anschlie├čen. W├╝rde gerne als Admin sehen, welche Daten von Usern freigegeben wurden. Gibt es da keine L├Âsung?
Danke und Gru├č,
Sascha

Hallo zusammen,

w├╝rde mich auch interessieren. Falls da jemand was wei├č - gerne her damit. :slightly_smiling_face:

Beste Gr├╝├če,
Chris

Vielleicht hilft diese Nextcloud-App:

Ja die App ist ganz nett aber ziemlich kritisch.

Dem Admin geht es rein gar nichts an, was andere Anwender mit Dritten teilen. Der Admin hat ja auch keinen Zugriff auf die Dateien der anderen Anwender und sollte auch nicht ├╝ber das Filesystem sich die Dateien anderer Anwender anschauen. Zudem liest er keine E-Mails seiner Anwender, wo unter Umst├Ąnden die identischen Daten verschickt werden. Die Einsichtnahme in Shares l├Ąsst sich nicht mit Sicherheit begr├╝nden. Vor allen wenn man bedenkt, dass ├╝ber den Share bei Nichtverwendung von Passw├Ârtern auch die Inhalte f├╝r den Admin lesbar werden. Auch m├╝sste man alle E-Mail-Anh├Ąnge kontrollieren und den gesamten Internet-Traffic bzgl. kostenloser Web-Uploads wie z. B. https://bigfile.ch wenn man glaubt irgendwas ├╝berwachen zu k├Ânnen oder zu m├╝ssen. Das ist einfach Quatsch.

Bei einer Managed Nextcloud sieht der Admin in der Regel auch nicht die Shares und Daten. Und Benutzer, die sich ├╝berwacht f├╝hlen, finden viele andere kostenlose Nextclouds, wo das nicht der Fall ist. Die Client-Software muss man dazu nicht mal neu installieren, da es kein Vendor-Lock wie z. B. bei Microsoft 365 gibt :wink: Bei Nextcloud ist dann auch die Hemmschwelle nicht so hoch.

Meine Daten hoste ich alle auf eigenen Nextclouds oder auf Nextclouds, wo mich die Administratoren nicht pers├Ânlich kennen. Das Risiko, dass ich auf neugierige Administratoren treffe, ist mir viel zu gro├č.

Jeder Anwender kann sich in der Nextcloud-GUI im Bereich ÔÇťDateienÔÇŁ seine Freigaben anschauen. Man kann seine Anwender regelm├Ą├čig darauf hinzuweisen, diese aufzur├Ąumen. Auch kann man z. B. ein Ablaufdatum f├╝r alle Freigaben erzwingen. Bei der kostenlosen Version von Shadow Drive sind Shares z. B. immer nur einen Monat g├╝ltig.