Trouble in paradise?

What is happening here?
https://digitalcourage.de/blog/2021/schulen-in-baden-wuerttemberg-alleingelassen

1 Like

Das Rechenzentrum war im Zuge der Pandemie tatkräftig eingesprungen, um zu helfen: Bislang hatte der Dienstleister Moodle-Instanzen für etwa 1000 Schulen angeboten und diese in kürzester Zeit verfünffacht. Er kündigte aber an, dass bald eine Grenze der Kapazität erreicht wird, allein schon durch eine begrenzte Anzahl an Support leistenden Mitarbeiter.innen (c’t 10/2021).

die naheliegende Lösung wäre doch die Kapazität zu steigern und die von M$ 365 wechselnden Schulen mit erprobten Konzepten und Workflows aufzufangen. Stattdessen hat wohl ein Politiker den Braten gerochen und versucht nun einem Freund gutes Geschäft zu vermitteln.

4 Likes

Well i can understand a little german just not enough to get the right angle on this text.

you could use translate.google.url (am not brining out a correct link on purpose) to get the whole page you linked to get it translated to english. it should give you a good impression on what was/is happening here. :wink:

grundsätzlich stimme ich dir zu.
Aber es war nie die Aufgabe von BelWü, dieser Art Support zu leisten. Ich sehe das also etwas differenzierter.
Es musste zu Beginn alles sehr sehr schnell gehen.
Nun ist über ein Jahr vergangen und die Entscheidungsträger haben geschlafen. Statt Supportteile der BelWü zu stärken bzw in ein neues Unternehmen auszugründen, hat man einfach die Augen verschlossen und sich nicht gefragt, wie man den restlichen Schulen in BaWü unter die Arme greifen kann.
Man muss nun nicht das Rad neu erfinden, in anderen Bundesländern gibt es funktionierende Infrastruktur und speziell auf Schulbelange zugeschnittene Schulprovider (in NDS zb iServ - auch wenn ich den persönlich ebenfalls nicht mag und für pure Geldschneiderei halte - aber es funktioniert soweit).

Mit NC hat das allerdings - wenn überhaupt - nur hintergründig zu tun… Obwohl NC durchaus einen Teil der benötigten Applikationen nativ liefern könnte.

2 Likes

Translation services are reasonable, not good. I tried … and the text din’t actually improve in readability.

OK I’ll try it in short:
When pandemic made digital lessons neccessary BelWü offered quick help for around 1000 schools from state of Baden-Württemberg. BelWü grew their support as demands were rising either in software as well as in hardware. But for some reasons they now declared that they’ll draw back from their support from Oct 2021 on.

I hope that was a bit more understandable…

1 Like

ich kenne die Internas nicht. Ich habe den Text so verstanden dass BelWü bereits vor Corona ca 1000 Schulen mit dem Angebot versorgt hat und dann auf 5k aufgestockt hat… Ich würdige die Leistung absolut - ich bin sicher dass keine weiteren Stellen geschaffen wurden und das Personal einfach geliefert hat. keine schöne Situation - speziell wenn man bedenkt dass neue Kunden mehr Aufwand bedeuten, bis es läuft …aber jetzt nachdem die 5k Schulen drauf sind und anscheinend damit klar kommen ist es ein Armutszeugnis diese 5k Schulen dem Markt zum Frass vorzuwerfen - gerade nachdem die Leute bei BelWü ein Paar extra Meilen gegangen sind um ihnen ein Produkt zu liefern dass so vielleicht nie geplant war.

Ein guter Artikel von heise.de dazu

https://www.heise.de/news/Streit-um-BelWue-Dienst-fuer-Schulen-so-schlecht-isch-dehs-Moodle-feih-ed-6035383.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.atom.beitrag.beitrag

Es lohnt auch die Kommentare zu lesen!

Wichtig finde ich diese Aussagen:

  • Es fängt fast harmlos an … jetzt das Ende des BelWü-Schulsupports ankündigen, den es tatsächlich seit 1987 gibt …

  • Und endet mit einem Desaster:

Laut dem Sprecher des Kultusministeriums ist zwar das Ende der zentralen BelWü-Dienste nun beschlossen, die Entscheidung darüber, wie man mit dem ins Auge gefassten neuen Angebot für “Email MS 365” und der darauf aufbauenden auserkorenen Lernplattform des Norwegischen Herstellers Itslearning umgehen will, sei aber offen**
Dabei hatte der Landesbeauftragte für den Datenschutz den Einsatz von MS 365 als datenschutzrechtlich unmöglich beurteilt.

Die Politik folgt den eigenen Regeln und Zwängen… aber solche schamlose, verlogene und falsche Aussagen hat vermutlich nicht mal Trump gemacht

1 Like

@wwe danke für diesen erhellenden Artikel.

Ich kannte BelWü ausschließlich als Hochschulnetz - meine Erfahrungen damit liegen allerdings auch schon einige Jährchen zurück, und als “BW-Exilant” habe ich mich damit dann auch nicht mehr befasst.

Wie üblich wird von MS hier großartige Lobbyarbeit geleistet. Dauerhaft gegen bestehende (Bundes)Gesetze zu wirken, wird vor den einschlägigen Gerichten keinen Bestand haben. Es verschiebt die notwendige Entscheidung für quelloffene Systeme nur in die Zukunft (das gilt ausdrücklich nicht nur für die aktuelle Situation mit BelWü). Leider sind die allermeisten Politiker eben keine Experten (überwiegend auch nicht in den jeweiligen Fachbereichen) und müssen dennoch entscheiden. Und da hat dann jedes Ressort seine eigenen Vorstellungen. Miteinander sprechen? Püh! - Man könnte ja etwas von seinem “Königreich” aufgeben müssen.

1 Like

Translation services are reasonable, not good.

deepl.com is the trick nowadays! :wink:

1 Like

es gab ein noch viel besseren Nachschlag bei heise:

Speziell aufgrund der Informationen dass Wissenschaft - und Kultusministerium seit 1990-er Jahren zusammenarbeiten, bis 2020 ca. 1000 Schulen ihre Moodle Instanzen beim BelWü hosteten und im Verlauf von 2020 weitere 4000 dazugekommen sind, im letzten Jahr mehr als 10 Mio allein in die Hardware investiert wurden um den Andrang aufgrund der aktuellen Lage zu meistern (von Wochenend- und Nachteinsätzen nicht zu sprechen) finde ich die Entscheidung diese bestehene und erfolgreiche Kooperation genau jetzt aufzulösen, basiert bestenfalls auf Unfähigkeit, vermutlich aber zielgerichtete Sabotage zugunsten von US-amerikanischen Heuschrecken… Ich bezweifele sehr stark dass bei M$, Amazon oder Zoom jemand das Wochenende durcharbeitet damit am Montag die Schulen funktionieren.

Hm. I think that DC’s like Amazon & M$ run are 24*365,25 operations. ie there is no notion of weekends etc. Then again Amazon won’t do anything than provide the iron, you need someone else to provide a Moodle service etc. using that iron.

definitely they run their services 24*7 with (reduced) support.

OT: today (May 2021) one can’t speak about support for MS365 - even with premier contract, tickets wait days and weeks before resolution, but this is another story.

The point was: the guys from BelWü worked through the weekend to setup/prepare thousands of new Moodle instances - without official order, out of their business hours just because it was needed. Until someone gives me a real proof this happened on the commercial side I assume all this providers are just waiting for the money - and don’t care about public safety and security. Before you insert a credit card nobody starts working. Not speaking about general data protection issues with public cloud providers.