Systemfestplatte Voll

Ich f├╝rchte meine Cloud hat sich zerlegt.

Um das heraus zu finden brauche ich bitte eure Hilfe.

Vor 3 oder 4 Tagen rasselten von der Nextcloudapp alle paar Sekunden Fehlermeldungen ein das der Dateiupload gescheitert sei.

Der Versuch auf die Weboberfl├Ąche einzuloggen scheiterte mit einer wei├čen Seite ohne irgendwelche Fehlermeldungen.

ich fahre Nextcloud 16.04 auf einem Debian 9 netinst unterbau der sich wiederum in einer Virtualbox befindet.

Nach dem ich nur noch Zugriff per ssh bekomme konnte ich herausfinden das die Systemplatte (32gb) vollgelaufen ist.

Mein Gedanke die platte einfach zu vergr├Â├čern ist gescheitert da es mehrere snapshots gibt und virtualbox zwar die Platte mit dem Ur-system, nicht aber den aktuellen Snapshot.

Ein Klon des letzten Snapshots ohne die Historie lies sich ohne Probleme vergr├Â├čern l├Âste aber das Problem der nicht erreichbaren Weboberfl├Ąche nicht.

Ob die Platte weiter voll l├Ąuft habe ich nicht abgewartet um nicht zu gravierende Unterschiede zwischen original und Klon zu bekommen.

Das Datenverzeichniss befindet sich nat├╝rlich auf einer echten Platte (also nicht im Root) welche im Raid gespiegelt und von der Problematik nicht betroffen ist.

Wie bekomme ich raus was mir da die Platte flutet?

zieh mit der cloud um :rofl: 32GB da passt ja nicht mal mein h├Ąndy drauf :crazy_face:

Du musst data auf eine andere Platte verschieben und es in der Config angeben

Ok, sorry es war sp├Ąt gestern Abend.

Ich habe den Beitrag nochmal umformuliert.

Das Verzeichnis f├╝r die zu sichernden Daten befindet sich auf einer gespiegelten Platte im gleichen Server und nicht auf der Systemplatte.