Schreibschutz einrichten

Hallo Zusammen.

Gibt es eine Möglichkeit, einen Schreibschutz zu aktivieren

Ich habe einen Kunden, der hat dort DWG Datein abgelegt und nutzt überall den Destkop Client in der aktuellen Version.

Leider passiert es öfters, dass mehrere Mitarbeiter auf derselben Datei arbeiten.

Gibt es diese Funktion?

Dass evtl. eine Meldung kommt, dass die Datei gerade geöffnet oder bearbeitet wird?

Bitte um Hilfe.

lg

Andi

du möchtest de Datei “lock”-en. Ich denke du erreichst das Ziel mit dem “Edit locally”

aus dem Web-interface kann man die Datei dan über den localen client öffnen - ich kann aber effektiv nicht prüfen wie es für anderen Benutzer aussieht… teste es bitte selbst aus

Der von @wwe gezeigte Weg kann zwar verwendet werden, jedoch muss die Datei ja irgendwann auch wieder gespeichert werden. Wenn also zwei Benutzer diesen Weg über “Lokal bearbeiten” gehen, dann gewinnt der Benutzer, welcher zuletzt seine Version speichert.

Für die Online-Bearbeitung im Collabora Office gibt es eine sehr gut funktionierende App Temporary files lock. Hier sperrt der Bearbeiter dieses Dokument und der nächste Bearbeiter kann es sich nur anschauen.

2024-05-25 Dateien lokal bearbeiten
Datei sperren

2024-05-25 Ansicht nach dem Sperren
Ansicht nach dem Sperren der Datei vom Bearbeiter

2024-05-25 Benutzer sehen wer gesperrt hat
Benutzer sehen, wer die Datei gesperrt hat

Es funktioniert auch Offline mit der o.g. App. Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert.
Was nicht funktioniert, das ist ein freigegebenes Netzlaufwerk, denn dort greift diese Sperr-Funktion nicht.

Es muss das Dokument konsequent über den Windows-Datei-Explorer geöffenet werden und kann anschließend nur mit einem neuen Dateinamen abgespeichert werden, solange die Datei gesperrt ist.

2024-05-25 gesperrte Datei

Eine letzte Ergänzung zur Veranschaulichung:

2024-05-25 Eigenschaften Netzlaufwerk

2024-05-25 Eigenschaften Nextcloud-Client

Ich habe bei mir Datenordner vom NAS als Netzlaufwerke freigegeben, welche in der Nextcloud als externe Speicher eingebunden sind. Daher ist diese Sperr-Funktion dort etwas gewöhnungsbedürftig.
Wenn man konsequenterweise nur mit den Gruppenordnern arbeitet und auf eine Netzwerkanbindung vom NAS verzichtet, dann funktioniert die Zusammenarbeit mit diesen Dateien ohne Probleme.

Leider ist in vielen Büros der Massenspeicher (Server oder NAS) als Netzlaufwerk eingebunden und dort gibt es dann diese Verwirrung, da man nie weiß, wo der Benutzer diese Datei öffnet.

1 Like

Danke für die Info!

Ja mit dem App geht es aber ich vermute mein Kunde wird das so nicht nutzen.

Die haben alle nur den Desktop Client drauf und machen halt immer unterschiedliche DWG´s auf …

Dann müsste immer jeder vorher ins web gehen, die dwg sperren und dann wieder entsperren …