Raspberry Pi 4 4GB mit 2,5 Zoll Festplatte und Spindown

Wie schon in dem anderen Hilfeschrei von mir gesagt sind das meine ersten Gehversuche mit Nextcloud.
Ich habe am Pi eine externe 2,5 Zoll Platte (2TB) angeschlossen, die anscheinend dauerhaft dreht.
Was kann ich machen, damit sie nach einer Zeit x schlafen geht und bei Bedarf natürlich auch wieder aufwacht?

öhmmm… das ist eine diskussion, die wir hier im forum schon zigfach geführt hatten… such doch mal nach “spindown”… da gibt es sicher lösungen für dich.

außerdem: in diesem thread weiß niemand von deinem anderen “hilfeschrei” (auch ich nicht)… also auch wenn das blöd ist: immer wieder alle nötigen infos dazu packen.

Nach diesem Video bin ich vorgegangen:


Ja mit dem Spindown das ist so eine Sache, ich habe da natürlich auch schon ein wenig recherchiert, nur sagt der Eine so, der Andere so und der Dritte sagt, es funktioniert irgendwie gar nicht so richtig.

Mein anderer Hilfeschrei:

1 Like

exakt das ist es… du selbst musst entscheiden. auch ich stand vor dieser entscheidung. und hab mich dann fürs weiterlaufen lassen entschieden.
darüber hinaus, wenn du dein ram oder die datenbank auf die festplatte ausgelagert hast, macht das spindown keinen sinn mehr. (ich würde mir tatsächlich beides überlegen, denn es schont deine sd-karte)

Stand damals bei einer Installation für einen Bekannten vor selbigem Problem.
Da sich die HDD, egal mit welcher Methode, nicht zum Spindown bewegen lies, wurde sie kurzerhand durch eine SSD ersetzt.