Probleme bei Rechtevergabe

Hi,

leider kĂ€mpfe ich grade etwas mit Problemen bei der Rechtevergabe. Und zwar möchte ich einen gemeinsamen Ordner fĂŒr mehrere User (sind einer Gruppe zugeteilt) erstellen in dem jeder User seinen eigenen Ordner erhĂ€lt. Im ĂŒbergeordneten Ordner soll jeder User die andere Ordner sehen, aber nicht bearbeiten können. Lediglich im eigenen Ordner soll er vollen Schreib- und Lesezugriff erhalten. In denen der anderen lediglich Rechte zum Lesen.

Nun ist es leider so, dass entweder die User in ihren Ordnern ĂŒberhaupt keine Rechte erhalten oder in jedem Ordner vollen Zugriff, egal, welche Rechte ich in den Unterordnern vergebe. Es orientiert sich alles nur am ĂŒbergeordneten Order “gemeinsame Musikbibliothek” Ich hĂ€nge dazu mal ein paar Beispielbilder mit ein.

Derzeit verwende ich Version 18.0.4

In dem gezeigten Beispiel, soll der User Appletv im Unterordner Phil lediglich lesen können und dennoch kann er im Unterordner Phil Ordner erstellen usw. Hat jemand einen Rat?


Ich denke die Gruppenfunktion ist dafĂŒr nicht gedacht. Du kannst aber einen beliebigen Ordner nur mit Leserechte an ganze Gruppen (Gruppe statt Benutzer eingeben) teilen. Leider funktioniert das Verschieben in einen gemeinsamen Gruppenordner nicht. Verschiebt die freigegebene Person den freigegebenen Ordner in den Gruppenordner, dann funktioniert die LesebeschrĂ€nkung nicht mehr. Umgekehrt können die Benutzer mit Leserechte den Ordner auch nicht in den Gruppenordner schieben. Aber gerne kannst du das auch mal testen.

Insgesamt halte ich das auch nicht fĂŒr notwendig. Ich habe z. B. einen eigenen Ordner nur fĂŒr Freigaben, die man im ĂŒbrigen auch noch durch Unterverzeichnisse strukturieren könnte. Jede Freigabe kann man nĂ€mlich in Unterordner verschieben. Zudem sieht man alle Freigaben ja auch ĂŒber “Freigaben -> Mit Dir geteilt” an der linken Seite. Ich denke das sollte in der Zusammenarbeit ausreichend sein. Man sollte verstehen, dass der Gruppenordner fĂŒr alle Schreibrechte ermöglicht egal in welcher Unterstruktur.
Vielleicht gibt es alternative Möglichkeiten. Dieses soll daher nur eine Idee sein.

Ah ok, dann versuch ich das nachher mal. Ich möchte halt vermeiden, dass meine nicht so technisch versierten Freunde da urplötzlich alles verpfuschen. Außerdem haben sie auch nur 100MB Speicherplatz in ihrem eigenen Ordnern. Wie verhĂ€lt sich dass denn wenn Sie den Ordner in meinen ĂŒbergeordneten Ordner freigeben? Ich hab nebenbei noch herausgefunden dass das Group-Folder Plugin wohl genau fĂŒr diesen Zweck konzipiert worden sei.

Wenn man den Ordner direkt aus den Gruppenordner teilt und entsprechend nur Leseberechtigung einrĂ€umt, fĂŒhrt das zu einer ziemlich absurden Konfiguration. So erhĂ€lt man korrekterweise ĂŒber die Freigabe nur Leseberechtigung. Geht man aber in den Gruppenordner und dort in den freigegebenen Ordner, dann hat man dort auch korrekterweise Lese- und Schreibrechte. Selbst die Freigabe kann dann der andere Benutzer durch Löschen des Ordners aufheben.
Hier muss man vielleicht die Anwender ein wenig schulen. Aber mit Quota sowohl fĂŒr Benutzer und Gruppen sollte man das Problem lösen können. Falls du keine andere Lösung findest, musst du den Personen klar machen, dass in den Gruppenordner nur gemeinsame Unterlagen abzulegen sind und sĂ€mtliche Shares außerhalb zu nutzen sind. Ich könnte mir vorstellen, dass gar nicht jeder einen fĂŒr andere nur lesbaren Ordner teilen mĂŒssen.

Sie könnten sich in einer beliebigen anderen Nextcloud einen Benutzer besorgen und “federated sharing” verwenden falls du es zulĂ€sst. Funktioniert sehr zuverlĂ€ssig per Web und per App.

Provider:

Federated Cloud Sharing:
https://docs.nextcloud.com/server/16/benutzerhandbuch/files/federated_cloud_sharing.html

Ich schau mal nach dem Feierabend, was sich da machen lÀsst. Ich hab ehrlich gesagt noch nicht 100%tig verstanden wie du deinen ersten Post meinst. Ich denke, wenn ich es vor Augen habe ist es besser zu verstehen.
Ich geb spÀter nochmal Bescheid.

Das fĂ€llt leider aus. Alles muss ĂŒber meine Nextcloud laufen. WIe gesagt, meine Freunde haben rein gar nichts mit Technik am Hut. FĂŒr sie ist es schon zu schwer eine vernĂŒnftige Datenstruktur auf dem eigenen Rechner einzuhalten. Interessiert sie schlicht nicht.

Ich habe ja nicht geschrieben, dass es muss. ich habe nur geschrieben, dass es geht. Aber wenn sie technisch sowieso keine Ahnung haben, dann lass sie im Gruppenordner gemeinsam Àndern. Es gibt ja Versionen von Dateien und Ordner und man kann gelöschte Dateien und Ordner wiederherstellen. Zudem wirst du ja wohl tÀglich ein inkrementelles Backup haben bei so technisch unerfahrenen Benutzern.

Falls sie testen sollen:
https://try.nextcloud.com
Benutzer wird nach einer Stunde gelöscht.

ich werd das jetzt anders machen. sie sollen ja eh nur in dem ordner synchronisieren. daher werd ich den ĂŒberordner nicht teilen sondern nur die eigentlichen ordner der einzelnen personen und bei meinen freunden wird dann deren ganzer account synchronisiert. ist leider das einfachste, da man so variabel auf neue benutzer reagieren kann.