Nextcloud-Ports

Hallo ihr alle,

folgendes Szenario:
Nextcloud (11) Instanz läuft in AWS.
Auf der Instanz existiert eine Security-Group welche 80 & 443 rein und jeglichen Traffic raus lässt.

Dennoch kann ich von “außen” keine Dateien in einen geteilten Ordner laden.
Welche Ports müssen denn freigeschaltet werden, damit das funktioniert?

hi,

ich hab meine cloudinstanz auch innerrhalb einer Firewall also mit privater ip und da reicht das weiterleiten der Ports 80 und 443.
Eigentlich würde 443 auch reichen.

Wie gesagt:
Inbound 80,443
Outbound: ANY

Auf shared Links kann allerdings nichts hochgeladen werden…

da dann am besten einen tcpdump oder wireshark am client, am router/Firewall(wenn möglich) und am server laufen lassen und dann gucken wo das hin geht und wos hängen bleibt.

Das kannste mit den normalen Entwickler-Tools zB von Firefox auch machen - er bleibt beim PUT der Datei auf den Server hängen.
Bringt mir leider nichts. Die Berechtigungen passen - sonst könnte ich ja garnichts reinladen…

Gelöst:
Es lag nicht an den Ports sondern an der Zerhackten Timestamp der Daten.
Beim Umzug also immer drauf 8ten, dass der Timestamp nich verloren geht!

1 Like