Nextcloud mit unlimitierten Speicherplatz - S3 (Simple Storage Service)

Hallo Forum,

was haltet Ihr von so ein Installationsvariante?

MfG
nc-kay

Wie machst du Backup und Restore?

BTW: Hast du hier https://www.github.com/ReinerNippes/nextcloud/tree/nextcloud-reloaded/cloud-stuff mal geschaut? FĂŒr den Fall, dass du das automatisieren willst.

1 Like

Hallo Reiner_Nippes, ich bin neu, so tief bin ich noch gar nicht eingestiegen.

FĂŒr den Fall, dass man terabyte Daten hat, ist S3 kompatibler Storage die mir bekannte preiswerste Storage Variante.

S3, zumindest nach Eigenwerbung AWS und bei DO ist das sicher Ă€hnlich, dĂŒrfte “Weltuntergangssicher” sein. Alle Objekte liegen immer auf drei verschiedenen physikalsichen Platten in verschiednenen Standorten einer Region und können automatisch in eine andere Region gespiegelt werden (AWS). Da gibts aber auch unterschiedliche AusprĂ€gungen, die sind dann gĂŒnstiger.

Wenn du dir Nextcloud mit S3 Storage aufsetzt und mit einem Browser das Bucket anschaust, siehst du dort nicht deine “bekannte” Ordner- und Filestruktur. Alle Ordner und Dateien werden umbenannt. Du kannst also nicht wie bei einer Filesystem Installation nachvollziehen in welchem Objekt welche Datei steckt. (siehe letzter Screenshot in dem Blogartikel)

Die Zuordnung Objekt <-> Datei steht in der Datenbank.

Wenn die Datenbank kaputt ist, kenne ich keine Möglichkeit die S3 Obejkte neu einzulesen. Da ich bisher keinen Anwendungsfall hatte, habe ich mir das auch nicht allzu genau angesehen.

Das andere Problem, wo ich keine Antwort kenne, was machst du, wenn du eine einzelne Datei weiderherstellen willst, die ein User gelöscht hat. a) Das S3 Objekt ist weg. Und wahrscheinlich hast du davon kein Backup. b) Kannst du die Datenbank nicht auf den Stand vor dem Löschen der einen Datei zurĂŒcksetzen. Der Stand der Datenbank ist ja inkosistent zu den S3 Objekten.

Wenn ich viele User und/oder viele Daten habe, die ich preiswert speichern soll, wĂŒrde ich einen Supportvertrag mit NC abschließen und S3 als Storage wĂ€hlen. (Da muss man natĂŒrlich mal die Kosten gegenĂŒberstellen.)

Letztendlich muss du deinen Anwendungsfall in die Überlegung einbeziehen. Wenn die Nextcloud eh nur ein Spiegel eines Ordners auf einem lokalen PC bei dir ist, brauchst du auch kein drittes Backup.

HĂ€ngt von deinem Anwendungsfall ab.

OK?

Wie gesagt, nutz mein Playbook und fĂŒge die Parameter/Credentials fĂŒr den Bucketzugriff

in das Inventory und du kannst 20 Minuten spÀter testen.

1 Like