Nextcloud als DMS einsetzbar?

Hi,

wir sind ein Unternehmen und fragen uns aktuell ob es möglich ist mit Nextcloud unser DMS (ELO) zu ersetzen. Lassen sich gescannte Papierdokumente schnell in die Nextcloud ĂŒbertragen am besten per Scanneranbindung? Gibt es dort eine Verschlagwortung mit der automatisch Ordner angelegt werden und die Dokumente entsprechend eingeordnet werden? Ist eine Langzeitarchivierung möglich mit automatischer Löschung?

1 Like

@PTG

Hallo und willkommen im Forum.
Vielen Dank fĂŒr Deine erste Beteiligung hier.

Ich könnte Dir ein paar Teilbereiche Deiner Frage vermutlich beantworten
 Aber generell scheint mir Deine Anfrage tatsĂ€chlich eher was fĂŒr das Profi-Team von Nextcloud GmbH zu sein. Ruf doch einfach mal an (0711 25 24 28 90) und frag, ob die Dir so aus dem “Lameng” heraus helfen können. Dann weißt Du sicher, ob und wie Dein Anforderungsprofil erfĂŒllt wird.

Ob Du/Ihr Support kauft oder nicht, ist ja damit noch nicht entschieden :wink:

Ich denke Nextcloud ist als DMS wenig geeignet. Nextcloud hat ganz andere Ziele. Ich habe dir aber mal einen Link zu DMS und FOSS angehangen. Es gibt bestimmt bessere freie Software fĂŒr DMS. So setzen freie DMS wahrscheinlich viel mehr auf Ziele wie Scantechnologie, IntegritĂ€t (z. B. PrĂŒfsummen), VollstĂ€ndigkeit, Löschtintervalle sowie HochverfĂŒgbarkeit und Backup.

1 Like

nun
 im Großen und Ganzen ist das Anforderungsprofil vom TS umsetzbar.

Ich finde die Frage doch auf der Hand liegend, immerhin ist Nextcloud ja jetzt mit “Hub” ja eine Groupware die am entstehen ist. In meiner neuen Company soll Nextcloud auch die “Zentrale” fĂŒr den Mitarbeiter darstellen.

Die Anforderungen vielleicht (wenn man ELO als Basis sieht). Aber mit einen echten DMS hat das alles nichts zu tun.

1 Like

Das Topic ist ja schon deutlich Ă€lter: aber die Frage lĂ€sst sich sehr einfach beantworten - nein NC ist nicht geeignet als DMS (wenn ein richtiges DMS benötigt wird, dafĂŒr werden leider eine ganze Reihe von Features nicht geboten und wĂŒrden sich auch nur schwer integrieren lassen)

1 Like

Moin, warum nicht gleich ein Wissensmanagement System mit eigener herstellerunabhÀngiger FOSS Datenbank aufbauen?

Hallo Zusammen,
ich möchte das Thema noch mal aufgreifen.
Weil es vermutlich oder sehr wahrscheinlich so ist, daß nextcloud kein vollwertiges DMS sein wird.
Aber auch fĂŒr uns wĂ€re der Missbrauch von nextcloud als quasi Dokumenten Management System interessiert.

Unsere Anforderungen sind z. B.
Gescannte Dokumente oder andere Dokumente zentral abzulegen eventuell mit Struktur und Berechtigung wie bei Elo.
OCR Erkennung und Verschlagwortung fĂŒr die Suche.
Gegebenenfalls kann NC auch auf den Fileserver zugreifen.

UnverĂ€nderbar, Zensur, Revisionierung,
 z. B. ist fĂŒr uns nicht wichtig.

Was meint ihr?

Gruß spooner

Sollte kein Problem sein. Wobei ich nicht weiß, was Elo dort genau bietet.

Schau App OCR. Damit habe ich aber keine Erfahrung.

Ja siehe SMB/CIFS.

Dann ist es ja auch kein wirkliches Dokumentenmanagementsystem.

GrundsÀtzlich ja. Die Konfiguration ist an der ein oder anderen Stelle nur etwas tricky, ein erfahrener Admin kriegt das aber denke ich gut hin.

ja klar, ein richtiges DMS ist es nicht.
Aber die meisten möchten eine Zentrale-Stelle wo sie ihre Daten / Dokumente finden und ablegen können.
Und das am besten von unterschiedlichen GerĂ€ten (PC, Handy, Tablet,
) und von ĂŒberwall.
Das bietet die nextcloud ja schon.

1 Like

man mĂŒsste halt nur das Tagging-System verbessern, dann wĂ€re das Verwalten der Dokumente schon viel einfacher, z.B. eine simple Auflistung der Tags im Menu links oder eine Tagcloud

Versprochen wird es jedenfalls:

Dokumentversionierung und -archivierung

Versionierung und langzeit Archivierung Ihrer Dokumente

Naja eine Versionierung von Dateien ist ja schon vorhanden.
Und mit geeigneten Backup- und Restore-Strategien kann man einiges erreichen.

Aber die Anforderungen an Revisionssicherheit bzw. revisionssichere Archivierung erreicht man damit wohl kaum oder sehr schwer. Aber das war ja auch gar nicht verlangt.