Next Cloud bei den Hostern

Hallo zusammen,
meine Owncloud lĂ€uft zur Zeit reibungslos bei 1blu. Jetzt habe ich mal geschaut, obe es auch hoster gibt die Nextcloud im Programm haben, aber weder bei Strato noch bei 1 und 1 wurde ich fĂŒndig. Gibt es bei keinem Nextcloud?
mfg
Hans

1 Like

hi,

wieso installiersts nicht manuell? Ob ein Hoster eine Software in sein Programm aufnimmt kann hier keiner beeinflussen.

Ich habe aber auch nicht gefragt wann einer es aufnimmt, nur ob es bei keinem Nextcloud gibt.
Da ich bei allen Hostern keine Managed Server habe entfĂ€llt die manuelle Möglichkeit. Linux spezifisch dĂŒrfte da mehr als nur eine Klippe zu umschiffen sein da ich nicht einfach Zugriffsrechte Ă€ndern kann. Ich habe es manuell auf meiner Synology versucht, das lief schon nicht richtig gut und da darf ich so ziemlich alles machen was ich verantworten kann. Deswegen meine Frage ob einer einen Hoster kennt der das im Programm hat, alle die ich gefunden habe, haben nur Owncloud, das gab es auch bei Synology und lief auf Anhieb.

Kann nur empfehlen auf einen vserver umzustellen. Kostet in etwa gleich oder ein bisschen mehr und du musst dir nie mehr solche gedanken machen :slight_smile:

1 Like

Jupp und kannst dir sogar einen eigenen VPN drauf klatschen ^^ und und und 


Mag ja sein, aber ich suche einen One klick Hoster wo ich weder die Datenbank noch Nextcloud betreuen muss, und das ein vserver einfacher geht bezweifele ich mal, ich hĂ€tte Linux Mint im Angebot, aber auch da gibt es kein Paket Nextcloud und sicherlich will ich kein Basissystem verbiegen damit ich das dann jedes mal machen muss wenn die Basis ein Update bekommt. Einen VPN brauche ich auch nicht, der geht zur Synology wenn ich ihn brauche, eigentlich brauche ich Nextcloud ausschließlich um meine Kalender und Meine Adressbooks zu Syncen und das klappt leider nicht gerade fein, um nicht zu sagen teilweise ĂŒberhaupt nicht. Das aber war der Grund warum ich mir Nexcloud angesehen habe.

Bei Debian oder anderen distros setzt man das Ding 1x auf und macht ĂŒber die Jahre verteilt dann ab und zu apt-get update && apt-get upgrade (das kann man auch automatisieren). Nach 4 Jahren musst du dann auf die nĂ€chste Debian version upgraden, das dauert dann 30 min. GefĂŒhlt 0 server maintenance

Nur das ich kein Debian sondern Mint habe. Das aber hat nicht mal Nextcloud im Angebot, geschweige denn das es die Installation anbietet. Das mĂŒsste komplett neu integriert werden und das dauert lĂ€nger als 30 Minuten. Da es in einer Virtual Box lĂ€uft kommen noch ein paar Besonderheiten dazu. Ich will aber auch nicht basteln, ich habe einfach nur gefragt ob einer One Click Hoster kennt, ein Click, Parameter angeben, Datenbank auswĂ€hlen und fertig. Sollte maximal 2 Minuten dauern. User anlegen, Kalender und Adressbuch aktivieren, noch mal 2 Minuten und nie wieder anfassen bis der Hoster abkackt, ist mir aber in 25 Jahren noch nie passiert. Parallel rennt das Ganze auf der Syno, leider nur Owncloud weil Nextcloud nicht ging. Ist einfach zu handhaben und jedem als Google Alternative zu verkaufen.

all-inkl.com hat auch Nextcloud. Beachte aber, dass du zwar sehr einfach und per Click installieren kannst, die Updates sind dann aber dein Bier.

Danke Dir, das mit dem Update funktioniert bei 1blu ohne jedes Problem was dort Owncloud angeht ich denke das wird auch bei anderen die Nextcloud im Programm haben gehen. Da ich das eh nur fĂŒr Kalender und Adressen nutze sind Update nie ein Problem, beides wird tĂ€glich ĂŒber export gesichert.
Damit habe ich jetzt zwei Hoster, einer hat es mir per PM geschickt. Schauen wir mal. Aber komisch finde ich es schon du triffst ĂŒberall auf Owncloud aber nie auf Nextcloud, beide hoster kannte ich nicht mal.

Achso, nun eigentlich mĂŒsste fĂŒr die BasisfunktionalitĂ€t ein Host mit Apache, PHP mit den geĂ€ngigen Modulen und mysql genĂŒgen.
Die Dateien kopierst per ftp rauf und installierst per Webaufruf.
Auf Sachen wie Collabora, Nextant und sowas musst dann verzichten.
Sollte normal bis aufs kopieren nicht viel lÀnger dauern, als ein Webinstaller vom Hoster.

Own/Nextcloud ist aber leider generell keine Software, die man in 3 Minuten aufsetzt und dann fĂŒr Jahre einfach in die Ecke stellen kann.
Da wÀre vielleicht ein eigener Nextcloudhoster ggf besser, ich denk hier im Forum gibts ein paar die das professionell machen.

1 Like

Bislang lasse ich seit nun mehr einem Jahr eine Owncloud bei 1 Blu laufen. Die hat in der Zeit keinen Fehler produziert und bis auf one click auch keinen Aufwand verursacht. Eigentlich hat die sogar auf Auto Update gestanden, geht aber nicht, weil die beim Update die Module Kalender und Adresse runter fĂ€hrt, aber nicht wieder hoch fĂ€hrt. Das Gleiche gilt fĂŒr meine Owncloud auf der Synology. Dann kam der Tag, da haben die das deutsche Forum geschlossen, können die machen, aber dann suche ich nach Ersatz und so bin ich hier gelandet um bei Nextcloud zu schauen ob es da besser geht. Updates hatte ich noch keines, also kann ich noch nicht sagen ob die Module bleiben oder auch verschwinden, Deutsches Forum gibt es. Also schon mal gut. Ich brauche echt nur Kalender und Adressen. Nur ist allerdings nicht ganz richtig, weil in meinen Adressen die Notizen gut gefĂŒllt sind und die Kalender EintrĂ€ge ebenfalls jede Menge Text enthalten. Was die Installation auf Linux betrifft, ja es geht, aber es ist nicht einfach und es dauert, unter Mint renn natĂŒrlich ein Apache und eine Maria DB, Ebenfalls php. Was nicht da ist, ein Installations Modul fĂŒr Nextcloud und natĂŒrlich passen Linux typisch die Zugriffsrechte nicht. Damit gestaltet sich die Installation dann schon zu einem Spießrutenlauf von mehrere Stunden. Sollten die Entwickler dann wie bei Linux leider sehr oft neue Pfade nutzen, geht es wieder von vorne los. Darum lasse ich soweit möglich alles auf der Synology laufen, die kostet zwar mehr als ein PC den ich unter Linux aufsetze, ist auch nicht so flexibel, darum Probleme mit Nextcloud auf dem Ding, aber das was lĂ€uft geht perfekt. Jetzt zurĂŒck zu meiner Frage bezĂŒglich One Click Hoster. Wenn ich Owncloud auf der Syno durch nextcloud ersetzen will, brauche ich auch einen Hoster und da habe ich ja nun 2 die ich probieren kann. Wenn dann Nextcloud ein Jahr gelaufen ist und keine Probleme verursacht hat, damit meine ich Daten verloren hat, sollte der Schwenk von Owncloud auf Nextcloud kein Problem mehr machen.
Danke aber fĂŒr die Hilfen und Tips die ich bekommen habe, das ist nicht selbstverstĂ€ndlich.

Wenn eine Nextcloud noch nicht eingerichtet ist, kommst du auf eine Installationsseite.
Dies mĂŒsste eigentlich lokal auch auf einen shared Hoster wie 1blu passieren.

Einzig ist die Frage, wie man auf einen sharedhoster von oC auf NC migrieren kann, da man selten ssh zugang hat und bei ZwischenfĂ€llen dann nicht den occ Befehl ausfĂŒhren kann.

Ich schaue mal wann ich das bei AllIncl testen kann, wenn ich als Beispiel 1blu mit owncloud nehme, da muss man nur die Passwörter und das gewĂŒnschte Verzeichnis vorgeben, dann kommt die Frage ob man die Datenbankparameter eingeben möchte, dort kann man ohne weiteres sage alles automatisch und danach startet Owncloud. Jetzt Module fĂŒr Kalender und Adressen wĂ€hlen, eventuell noch Notizen, aber die lassen sich schlecht sichern. User anlegen fertig.
In Thunderbird den Kalender und die Adressen der alten Installation exportieren und in die neue importieren, klappt auch mit mehr als 900 Adressen, Kalender auch wenn mehr als 300 Termine drin sind. So sichere ich auch meine Daten, Sollte mal was schief gehen kann ich so sehr schnell das ganze neu aufsetzen, aber wie gesagt, ich hatte mit owncloud noch kein Problem. Bei 1blu habe ich ssh zugriff, klappt mit putty reibungslos und ab meinem Startverzeichnis darf ich fast alles, habe ich aber bislang nur einmal benötigt um ein Directory mit Inhalt zu löschen was Mozilla nicht wollte, geht allerdings auch mit Expandrive ganz prima, nur will ich das eigentlich nicht, die sollen laufen ohne viel Aufwand.

Hallo,

bei Linevast:

https://linevast.de/angebote/webspace-mieten.html

Kannst du Nextcloud/Owncloud problemlos installieren. “Als OneClick vom Hoster bereitgestellte App” ist nur Owncloud im Programm.

Aber wie gesagt, Nextcloud kannst du da selber problemlos installieren. Dateien auf den Server kopieren, Datenbank im CPanel anlegen und dann einfach aufrufen. Es wird dann lediglich nach den Daten fĂŒr den Admin-Account gefragt, Ziel des Datenverzeichnis und die Daten von der MySQL-Datenbank.

SSH Zugang hast du auch, sogar in fast allen Webspace Tarifen (ausser dem Basic). Dort kannst du dann per CMD ĂŒber putty occ Befehle ausfĂŒhren.

Als Admin-OberflÀche wird Cpanel angeboten, hier kannst mal als Demo anschauen, ob dir das liegt : https://cpanel.com/demo/ . Unter den Link in Englisch, aber beim Hoster in Deutsch


Gruß,
DerClouder,

Danke Dir, inzwischen rennt es bei mir auf webhostone als oneclick und auf meiner Synology als webinstall.
Schauen wir wie es sich im Langzeittest verhÀlt. Einiges kommt mir schon recht hakelig vor.

1 Like

Mint ist eher fĂŒr den Desktop. Auf dem Server wĂŒrde ich da eher Richtung Debian oder Ubuntu tendieren, die sind wesentlich weiter verbreitet (=du bekommst einfacher Hilfe) aber trotzdem von der Handhabung Ă€hnlich.

Wenn dir ein eigener Server prinzipiell zu viel Arbeit ist und du die Verantwortung nicht tragen möchtest, dann könntest du auch einen der Provider nehmen, der dir direkt Nextcloud anbietet und sich auch um die Wartung kĂŒmmert: https://nextcloud.com/providers/

Zwei davon sind sogar in der Community aktiv (vielleicht sogar mehr):
https://portknox.net/de

1 Like

bei “domaintechnik.at” wird beides angeboten. Ich wechsle gerade den Provider, da der alte Provider weder die UnterstĂŒtzung von NC noch OC anbietet.

Stand doch mal irgendwann auf der Roadmap, NC-Migrationen 
 was ist denn daraus geworden?

gute frage, aber wies aussieht sind die mal mit der 12er version fixen eingedeckt :smiley: