Nach Update auf 28.0.1 weißer Schirm, nichts geht mehr

Nextcloud ist installiert bei deinserverhost.de

  • Nextcloud Version: war 27.1.5
  • PHP Version: 8.1.26
  • Welche Datenbank? MariaDB
  • Apache version, usw. weiß ich nicht
  • Habt ihr die Logs angesehen von Nextcloud und von System?
  • Update von 27.1.5 auf angebotene 28.01.Version

Logfilezur Einsicht hier in anderer Cloud: HiDrive

Der Update auf 27.1.5 lief problemlos durch, danach sofort das angebotene Update auf 28.0.1 angestossen, durchgelaufen, Ende-Meldung:

aber: weißer Schirm

Was tun?

bitte füge die Logs nach Möglichkeit direkt hier ein - niemand möchte über 3 fremde Server springen damit man deine Logs sehen kann…

Einzige verwertbare Log Einträge sind diese

2023-12-27 08:59:01	Error	185.206.45.2	500	GET /index.php/settings/admin/overview HTTP/1.0		Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:121.0) Gecko/20100101 Firefox/121.0	1.37 K	Apache SSL/TLS access
2023-12-27 08:59:02	Error	185.206.45.2		AH01071: Got error 'PHP message: PHP Fatal error: Class OCA\\GroupFolders\\Helper\\LazyFolder contains 2 abstract methods and must therefore be declared abstract or implement the remaining methods (OCP\\Files\\Folder::searchBySystemTag, OCP\\Files\\FileInfo::getMetadata) in /var/www/vhosts/wockensolle.cloud/httpdocs/apps/groupfolders/lib/Helper/LazyFolder.php on line 32'				Apache error

es gab hier Meldungen über Probleme mit nc28 und groupfolders

das sieht sehr ähnlich aus - versuche eventuell die App per occ zu deaktivieren und schaue ob du wieder Zugriff auf die Cloud bekommst. Wenn nicht schicke mehr logs - nextcloud.log und Apache ggf mit mehr Details.

Schaue mal nach, ob der MariaDB-Dienst noch läuft.

Ich danke für die Hinweise.

aber “-occ” hilft mir nicht, da ich bei dieser Anwendung “NUR” über die Weboberfläche administriere. Wie das sicherlich die Mehrheit tut.

Das Problem ist behoben. Mein Hoster hat auf das Mitternachts-Backup zurückgestellt.

Die Ursache lag darin, daß ich auf Version 28 upgedated habe, wie im Admin-Bereich angeboten wurde. Den Hinweis, dass noch nicht alle Apps aktualisiert wurden, hatte ich zur Kenntnis genommen.

In vielen Anwendungen sind nicht immer alle Apps gleichzeitig aktualisiert und trotzdem funktioniert die Anwendung nach dem Update!

Bei Nextcloud allerdings NICHT. Und das ist leider sehr irreführend.
In “meinem” Fall (es gibt sicherlich mehrere) lag es an der App “Group Folders”

Ich aktualisiere extra mit dem “Update-Kanal: stabil”, da erwarte ich schon dass ein angebotenes Update auch wirklich funtioniert und sicher ist.

Kann man den Hinweis auf nicht aktualisierte Apps, die dem Update im Wege stehen, nicht vielleicht so formulieren, daß ein Laie das auch versteht? Daß ein Laie das als Warnung und nicht als Hinweis versteht???

Und sorry, daß ich in der Not auf die Idee kam, die Logdatei zu verlinken statt kilometerlange Texte mit einzubinden.
Kommt nicht wieder vor.

DB lief alles noch

diesen Hinweis erkannte ich nicht als “Lösung bringend”… in dem überlangen Message-Verhau, als NC-Laie…

Ihr wißt sicherlich besser als ich wonach man schauen sollte, deshalb habe ich ja gefragt :thinking: :slightly_smiling_face:

Dieses Forum wird von Freiwilligen in ihrer Freizeit betrieben - es ist mE nicht zu viel verlangt wenn man vorher ein wenig Zeit in die Suche investiert.

Speziell als Laie sollte man sich mehr mit dem System auseinandersetzen als Profi.

ach ich kenne diese Antworten. Bin seit 1988 in der IT, seit 1993 online, habe selbst in sehr vielen Foren Softwaren betreut (CMS meistens),
aber der Hinweis auf die Freiwilligkeit hilft nicht weiter, wenn es keine deutschsprachige ausreichend deutliche Dokumentation gibt und der Anwender bei Problemen immer an den Freiwilligensupport verwiesen wird …

Und muss ich wirklich als Anwender, dem die Anwendung durch ein Update verhauen wird, meterlange Logdateien mit IT_PHP_Errorcodes lesen? Ich kenne das so dass man diese Logdateien an Experten weiterreicht die dann weiterhelfen

Wie bitte soll ich mich als Laie (ich spreche jetzt für viele) in die Materie einarbeiten, wenn die Dokumentation derart unübersichtlich auf englisch ist und ich an banalen Problemen scheitere, wie daran z.B. dass bei jedem Update die Design-Einstellungen verhauen sind und Logo etc. immer wieder hochgeladen werden müssen?

Sorry, ich finde die Antwort etwas sehr fordernd

wenn du seit 1988 in der IT bist solltest du den Unterschied zwischen Anwender und Systemadministrator kennen.

Der Anwender sollte sich bei Problemen an seinen Sysadmin wenden, Der Sysadmin muss aber schon in der Lage sein Logs zu lesen und zu verstehen, das System kennen und die Docs selbständig konsultieren und anwenden.

Ich finde es gibt ausreichend gute lokalisierte Anwederdokumentation - jeder ist wilkommen diese weiter zu verbessern. Sysdmin Dokumentation sollte in English verfasst werden und ein Sysadmin muss dokumentationen und Fehlermeldungen in English verstehen können - das ist Fakt ob man es möchte oder nicht … selbst Behörden akzeptieren English für System Dokus.

wenn du dich als Anwender siehst - buche ein Managed Nextcloud Hosting und lasse Profis das System managen und Fehler suchen. Wenn du es selbst betreiben möchtest udn damit zum Sysadmin wirst setze dich mit dem System auseinander.

Ich kann dein Design Problem nicht bestätigen - ich habe kein Logs angepasst aber angepasste Farben haben bereits mehrere Updaten problemlos überstanden.

Ich denke du möchtest deine Zeit auch nicht verschwenden wenn User in “deinen” Foren unqualifizierte Fraen stellen?

gerade weil ich so lange auch Anwendungssupport betrieben habe, sehe ich sehr oft Probleme in bezug auf Usability…

Und die habe ich hier gemeldet.

Ich habe aber keine Lust auf diese Belehrungen. Und deshalb bleibe ich dabei:

Einstellungsdaten (Logo etc.) werden überschrieben bei jedem Update

und der Rest? Wieder mal ein User vertrieben durch Zeigefinger…

Bei allem Wohlwollen:

Die Update-Funktion ist nicht für Laien (=Anwender) zugänglich, sondern für Admins.
Wenn Du als solcher die Meldung zur Kenntnis nimmst und dennoch das Upgrade anstößt, solltest Du wissen, was Du tust. Einen entsprechenden Erfahrungsschatz solltest Du besitzen, dass ein veraltetes Modul das ganze System crashen kann - egal, ob es ein Treiber auf einem PC ist oder eine Software-Komponente, die gerade verwendet wird.

2 Likes