Hat jemand eine Idee wie ich das beschriebene Datenaustausch-Problem besser lösen kann?

Hallo,
Ich bin bei der Suche nach einer Lösung fĂŒr mein Problem auf diesen Forums Eintrag gestoßen. Leider löst es mein Problem nicht so ganz

Zum Hintergrund:
Ich bin Arzt und möchte datenschutzkonform Befunde etc. mit anderen Praxen austauschen. Diese habe ich als Benutzer angelegt und wenn ich die gezeigten Einstellungen mache, können die Benutzer die anderen von mir angelegten Benutzer jeweils nicht mehr sehen (was gut ist).
Leider fĂŒhrt dies aber auch dazu, dass ich selbst beim Teilen diese lieb gewonnene Funktion nicht mehr nutzen kann.
Ich behelfe mir jetzt so, dass ich mit jedem anderen Kollegen eine Gruppe grĂŒnde und jeweils nur er/sie und ich Mitglied in dieser Gruppe sind (ich bin Mitglied in allen Gruppen) und so kann ich, wenn ich die Option “Automatische VervollstĂ€ndigung der Benutzernamen auf Benutzer innerhalb der gleichen Gruppen erlauben” anklicke und aktiviere, mit dem jeweiligen Kollegen Informationen leicht austauschen (weil die AutovervollstĂ€ndigung weiter aktiviert ist) und derjenige/diejenige kann ebenfalls sehr leicht Dateien mit mir teilen, weil ich als Benutzer in dem jeweiligen Account angezeigt werde. Vielleicht hat jemand eine bessere Idee, weil es natĂŒrlich funktioniert aber mit wachsender Anzahl von Nutzern sehr aufwĂ€ndig ist (und natĂŒrlich auch fehleranfĂ€llig) den Überblick zu behalten.
Eure Tipps bedanke ich mich im Voraus!Bildschirmfoto 2021-10-07 um 08.37.33

Moin @ace96 - willkommen im Benutzerforum. Ich mache hier mal einen eigenen Thread auf (du kannst den Titel beliebig Àndern)

hmmm. Das ist schon ein gangbarer Weg, den du da rausgeknobelt hast.

Mir fĂ€llt nur eine andere KrĂŒcke ein:
Du teilst deine Daten per Email und setzt ein Passwort - das schickt das, m.E. ZWEI Emails. Eine mit dem Link, die andere mit dem Passwort. Ist das DSGVO-konform?
Und fĂŒrs Hochladen richtest du einen Bereich ein, auf dem die User (ggf. per Passwort) Dinge hochladen können, ohne allerdings sehen zu dĂŒrfen, was dort bereits liegt (kann man einstellen). Anforderung dabei: Die sendenden Praxen mĂŒssen per Dateiname drauf achten, den Praxisnamen (und ggf die Patientennummer) mit anzugeben, damit du weißt, von wem das kommt. Dann könntest du sogar einen Flow laufen lassen, der dir die neu eingehenden Dateien in die betreffenden Ordner verschiebt.

Das ist erstmal - beim Einrichten - mehr Arbeit fĂŒr dich. SpĂ€ter aber u.U. dann, mit mehreren Praxen, deutlich weniger wartungsintensiv.

Hallo!
Danke fĂŒr Deine Antwort. So wie Du es beschreibst, habe ich es momentan eingerichtet. Meine Erfahrung ist allerdings, dass die Mitarbeiterinnen der anderen Praxen den Link verbummeln und insgesamt finde ich es leichter Dateien mit anderen Benutzern zu teilen, da keine E-Mail notwendig ist, kein kopieren und einfĂŒgen, Passwort setzen etc. Dabei passieren (mir schon und den Mitarbeiterinnen sowieso) Fehler. da ist der work floh mit dem Teilen mit anderen Benutzern deutlich flĂŒssiger. außerdem versuche ich durch die Verwendung von NC die anderen Praxen in eine Art community mit ein zu beziehen, so dass die Services von NC als Mehrwert der Zusammenarbeit mit mir wahrgenommen werden. Angelegte Benutzer können ja auch die Apps in NC nutzen (talk fĂŒr Videokonferenzen, Arzt GesprĂ€che) Das soll mehr und mehr dazu fĂŒhren, dass die Zusammenarbeit von dem alleinigen fachlichen Mehrwert weg und hin zu einer Workflow – orientierten Kommunikation entwickelt wird.

2 Likes

@ace96 @JimmyKater

Ich möchte mich in die Diskussion auch noch kurz einmischen. Ich finde grundsĂ€tzlich - von deinem Problem mal abgesehen - die Verwendung von GĂ€sten ganz gut. Da hat man dann weder das Problem Link und Passwort ĂŒber das gleiche System (E-Mail) zu versenden. Auch kann der Anwender sein Passwort selbst zurĂŒcksetzen, was ich sehr gut finde.

Dort gibt es auch eine Option, dass GÀste keine anderen Benutzer sehen können. Bei mir funktioniert das irgendwie nicht. Vielleicht loht es sich in die Richtung zu suchen.

App Guests
2 Minuten Video

1 Like

Hallo ace96,
das von dir beschriebene Problem ist bei uns auch schon mehrfach aufgetaucht – im Kontext von Organisationen, die ihre Nextclouds föderieren wollen. Ich hatte auch schon mal ausfĂŒhrlicher die Issues bei Nextcloud auf Github durchsucht, ob jemand sonst ein Ă€hnliches Problem hatte; leider nichts gefunden.
Soll ich mal ein Issue erstellen, vielleicht findet es UnterstĂŒtzung bei den Entwickler:innen?

@tim.s
Das kannst du gerne mal machen. Ich finde die möglichen Einstellungen auch etwas sparsam. Wenn man bedenkt, was man sonst so alles an Nextcloud konfigurieren kann.

Danke, dass ihr euch bemĂŒht, mir zu helfen-mit den ganzen issues etc. kommt mein Bekannter, der mir das Ganze gebaut hat, auch immer

Leider ist my English not so gut und ich bin not good in computers auch.
Ich werde aber sicher in der nahen Zukunft die eine oder andere Frage stellen-also Danke (auch im Voraus!)!

Wenn du willst kannst du mir deinen Wunsch gerne per PN in Deutsch schicken. Versuch es so gut wie möglich zu beschreiben. Dann wĂŒrde ich es bei Github einstellen und hier im Thread den Link zum Issue posten.

Mein Admin sagt (hört sich fĂŒr mich komisch an), dass die Übersendung von Passwort und Benutzername in zwei E-Mails DGSVO konform ist.

Gute Idee und Danke
meinst Du denn, dass das wirklich jemand liest und einarbeitet? Ich schaue mal,wann ich dazu komme.
Ich arbeit mit meinem Admin diese Dinge ja parallel auch ab und wir nutzen dazu Deck in NC-sollte mich nicht wundern, wenn ich auf der entsprechenden Karte genau diese Beschreibung bereits vorgenommen habe!

Das weiß ich nicht. Nur ist E-Mail ziemlich unsicher. Wer es schafft eine E-Mail mitzulesen, kann auch beide E-Mails mitlesen.

Bei der von mir oben genannten Guests App besteht die Problematik nicht bzw. nur in Teilen. Wenn jemand den E-Mail-Account hackt, hat die Person auch Zugriff. Aber der Zugriff wird dann auch erkannt. Das ist bei Links mit Passwörtern meist nicht der Fall.