Gruppen - Business oder "nur" Community - Was fehlt oder muss ergänzt werden

Nextcloud-Features:

Ich möchte hier mal einige Punkte aufführen, die mich und meine Kunden davon abhalten, Nextcloud im Business-Bereich einzusetzen.
Ganz ehrlich kann ich nicht verstehen, warum Bundesregierung, Schulen, große Unternehmen auf Nextcloud setzen! Dies sind elementare Funktionen auf die eine Firma (oder …) einfach nicht verzichten kann.
Es kann natürlich auch sein, das ich den “Schalter” nicht gefunden habe - daher korrigiert mich bitte!

Hier einige Beispiele von mir - eventuell kommen ja noch welche dazu! :wink:

→ gesamter Workflow in einigen Apps sind nicht Anwender-logisch:

→ geteilte Objekte sind schwer zu erkennen in den Listen:

  • vorteilhafter wäre hier eine Anzahl noch zu nennen (z.B. als Tooltip) und wenigstens ein anderes Symbol (grau zu schwarz reicht hier nicht) - andere Farbe?

→ Design ist viel zu groß-formatig:

  • hier wäre es wünschenswert, sich tatsächlich an Desktop-Apps zu orientieren (gern auch optional wählbar) - gelungen finde ich z.B. die Art von OnlyOffice
  • Bootstrap ist hier für solch eine Collaboration-Lösung eher ungeeignet - wenn mann nur die GUI benutzt

→ Kontakte/Adressbücher:

  • es werden mehrere Adressbücher mit Kontakten angelegt
  • warum erscheinen diese nicht in der Auswahl ohne erst auf Einstellungen zu klicken?
    • wie Gruppen (eigentlich: “meine Gruppen” → siehe “Gruppen”) und Kreise → nur Adressbücher

→ Gruppen:

  • Unterscheidung interne Gruppen (Nextcloud-Benutzer: z.B. Gruppen (intern)) und Gruppen die in Apps erstellt werden (z.B.: Gruppen (Kontakte)) → Übersetzungsproblem?
  • App-Gruppen sollten teilbar sein mit internen Gruppen
  • es sollte möglich sein, in ALLEN Apps, auf Gruppen zugreifen zu können (sowohl interne Gruppen als auch auf Apps-Gruppen)
    • z.B.: in Email-App soll auch auf die Gruppen-App der Kontakte zugegriffen werden können;

→ Benutzer (interne Nextcloud-Benutzer):

  • deaktivierte Benutzer sind weiterhin auswählbar in div. Apps → Warum?

→ Ressourcen-Planung:

  • groß angekündigt, aber nicht einfach benutzbar:
    • die Ressourcen müssen über die Komandozeile initial eingetragen werden (occ-Kommand) → bitte wie praktisch ist das denn?

→ BBB-App:

  • hier ist es bis dato nur möglich, den “Raum” als “Link kopieren” und manuell in eine Email einzufügen zu versenden - wobei hier eine Auswahl auf Gruppen (Kontakte) nicht möglich ist
  • besser: beim anlegen eines Raums Gruppe auswählen (intern oder externe über Kontakte) und dann eine Email zu versenden (wenn extern; optional intern in Kalender/Aufgaben/Deck etc. sofort eintragen)

→ Desktop-App:

  • alles korrekt eingerichtet, keine Probleme; sync funktioniert wie eingerichtet.
  • Problem (Win10):
    • kein Browser offen → nicht angemeldet

    • wenn ich linke Maustaste betätige und dann oben rechts z.B. auf “Dashboard” klicke, warum muss ich mich noch einmal anmelden?
      (die Einstellungen bzw. Benutzer/Passwort hat er doch schon durch das Sync! - nicht verständlich für den Benutzer-das MUSS meines Erachtens geändert werden!)

    • Freigabe von Dateien von der lokalen Platte:

      • kontraproduktiv ist die ständige Suche bei Eingabe einer Email-Adresse:
        • da werden oft Zeichen “verschluckt”; alternativ werden die Zeichen gaaaaaaanz langsam eingegeben! → Mist
        • eine Vorauswahl wäre vielleicht hilfreich (z.B.: NC intern oder frei)

Dies sind nur einige Beispile die mir persönlich gerade aufgefallen sind!
Es gibt bestimmt weitere, die ich noch nicht auf dem schirm habe.

Vielleicht sollte man aus Sicht der Nextcloud GmbH eventuell einmal darüber nachdenken, bestimmte Funktionen für Apps (interne/3th) als Voraussetzung zu nennen.
Spontan fällt mir da die Anbindung von Gruppen (intern, App-Gruppe) ein. :wink:

Wenn diese nicht erfüllt werden, dann müssen diese explizit entfernt oder nicht angeboten werden über das Portal!
Oder es wird im Apps-Portal explizit darauf hingewiesen (z.N. Anbindung: interne Gruppen: ja/nein/Ausnahmen; Apps-Gruppen: ja/nein/Ausnahmen) → das würde vieles erleichtern!

Es ist nur echt schade, das es an diesen (für mich und meinen Kunden) essentiellen Funtionen scheitert.

Versteht mich bitte nicht falsch - ich finde die Nextcloud großartig! Ich nutze diese seit einigen Jahren schon, aber halt auf eine andere Art → über die Standard-Protokolle!
Die GUI war für mich bisher nicht so ein Thema und auch das Teilen von Kontakten etc.

Ebenso finde ich das Marketing von Nextcloud daneben - es werden Funktionen erwähnt, die nur eingeschränkt funktionieren!
Da passt etwas nicht - auch diese ständigen neuen Versionen mit angeblich neuen Funktionen (die nur halb funktionieren) - bringt doch endlich mal die Standard-Features und die Fehlerbereinigungen die auf Github gemeldet werden - bevor ihr eine neue Version herausbringt!

MS$ zeigt es uns doch gerade - erstmal alles raushauen - mal schauen was OnPremise (Community bei Euch) sagt!
Ihr wollt doch nicht wirklich auf dieses Niveau herabfallen - oder doch?

Mein persönlicher Vorschlag:
stellt Euch neu auf - zwingt die App-Entwickler (und euch selbst) zu gewissen Standard-Funktionalitäten → dann klappt das auch mit dem Nachbarn! :wink:

Wenn ich konfig-Fehler meiner Instanz gemacht habe, dann erwarte ich viele Antworten und Lösungen!

Viele Grüße, Sven

Na da hat sich mal einer so richtig mühe gegeben mit seinen Beitrag :slight_smile:
Und das schöne an Nextcoud ist das es einfach die Breite Masse anspricht. Und nicht nur
den Business Bereich… . Was auch gut ist.
Und wenn jemand mehr wert legt auf Support dafür gibt es Nextcloud Enterprise https://nextcloud.com/pricing/

die Seite gibt es auch in Deutsch. Sorry, hab ich erst nicht gesehen… https://nextcloud.com/de/enterprise/

Sorry Nanu, ich verstehe Deine Antwort nicht ganz!
Heißt das nun, das die Enterprise-Version das kann, was ich oben angesprochen habe?
ich denke nicht - warum sollte ich das dann buchen?
Und ja, es gibt auch Kunden, die würden auch dafür zahlen! Nur leider muss/soll ich natürlich für Sie das vorab testen.
“…Mühe gegeben…”: na nicht wirklich → im Texteditor vorgeschrieben und rein kopiert! Müßte Markdown sein oder?
Ich schrieb ja auch, dass ich vielleicht den entsprechenden Schalter oder App noch nicht gefunden habe - daher erstmal hier!

Zuerst mal Antworte ich nicht für den Businessbereich von Nextcloud sondern für den Community Bereich.
Und um zu Testen ob Nextcloud für deine “Kunden” das beste ist würde ich dir Vorschlagen
die Testversion anzufordern. Diese findest du unter

Des weiteren wende dich bitte an den Support von Nextcloud. Danke.

Och, schade - ich dachte ich bekomme hier wenigstens zu einigen Punkten einen Tip bzw. eine Aussage die in etwa so lautet: “Wir werden das einmal an die Entwickler weiterleiten bzw. diskutieren”. Aber nee - Links auf Business sind hier dann fakt.
@Nanu
/ironie an
Aber super das Du Dich so gut mit den Links auskennst - das funktioniert schon mal super! Hut ab - und das am Wochenende!
/ironie aus

Ich hätte “Kunden” weglassen sollen - dann bekommt man vielleicht eine nützliche Antwort.

Mal ganz ehrlich, sind das nicht elementare Funktionen (Gruppen) in einer Collaboration?

→ Sorry für die Formatierung - das will nicht so, wie ich will!

@Nanu
hier mal ein Link für Dich:
https://nextcloud.com/groupware/
Dort wird von “Gruppen” gesprochen - leider nicht überall vorhanden…
Aber wahrscheinlich nicht in der Community-Version vorhanden… schon klar!

@SpaceS
Ich kenne viele Leute die nicht nur für den PC sich Windows 10 lizensiert haben. Sie haben sich sogar eine Cloud wie Microsoft 365 angelacht. Super Support. Hast du jemals mit Microsoft gesprochen? Wo ist dort das Forum, dass euch hilft? Habt ihr Verträge mit Microsoft, die euch eure Probleme lösen? Aber bei Microsoft 365 reicht natürlich DAS was Microsoft euch anbietet. Genauso wie beim Apple iPad der fehlende USB-Anschluss und das Erzwingen einiger Services wie iCloud ein Feature und kein Mangel ist. Geh doch zu Microsoft spielen. Dort wird dir bestimmt geholfen oder auch nicht.

https://nextcloud.com/nextcloud-vs-office365/

https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Software

Nachtrag:
Falls du eine Frage hast, so eröffne für ein Thema eine Frage. Beschreibe genau, wie die aktuelle Situation inkl. Konfiguration und Logs ist. Dann wird dir auch gerne hier geholfen. Dein Text hat niemanden gehofen. Genauso wie mein Text niemanden geholfen hat :wink:

Bedenke auch, dass Business-Support Geld kostet. Lese gerne:
https://nextcloud.com/enterprise

Leider wirst du für Microsoft Office und Microsoft 10 schon so viel Geld bezahlen, dass es weit günstiger ist Microsoft Teams statt Nextcloud Talk und Microsoft 365 statt Nextcloud Files zu verwenden. Finanziell macht es wenig Sinn auf Nextcloud zu setzen. Genauso wie man nicht mehr im Dorf oder in der Stadt, sondern besser bei Amazon einkauft.

Sinnvoll ist Nextcloud eher dann, wenn man selbst etwas Ahnung hat. Wenn nicht kauf dir lieber Microsoft von der Stange.

1 Like

@jospoortvliet @jan @daphne : some feedback why someone wouldn’t take business support.

Die Business und OpenSource-Version von Nextcloud sind identisch, also wenn es Unklarheiten und Verbesserungsbedarf mit den Nutzergruppen gibt, trifft das auf alle Versionen zu. Mit dem Business-Support findet man vielleicht eher ein offenes Ohr für seine Probleme.

Die Apps wurde relativ unabhängig entwickelt, vor dem Fork von Nextcloud waren sogar Adressbuch und Kalender “externe” Apps. Die Integration zu einer Groupware hat sich schon deutlich verbessert, z.b. mit Talk bzw. dem Chat wenn du Dateien teilst. Aber gerade die Kontakte, da gibt es auch viele offene Feature Requests.
Viele Einstellungen mit den Gruppen und Workflows lässt sich auch über die Tags lösen.

Bisher habe ich nicht gelesen, mit welchen Features die Nextcloud einsetzen. Vielleicht nur zum synchronisieren von Dateien ohne Groupware, oder nur zum Austausch mit externen Personen.

@SpaceS : Danke für die Mühe. Solche Kritik hilft schon weiter, sie kommt von jemandem, der Nextcloud schon kennt und mit Beispielen unterlegt. Und es gibt sicher einige Unternehmen, die heute Nextcloud nutzen, weil es zuvor jemand privat genutzt hat und das weiterempfohlen hat.

1 Like

@devnull
Sorry, ich habe meinen Text oben nochmals gelesen - aber ich finde keine Stelle, wo ich NC mit MS Office vergleiche!
Wo hast Du das her?

“Falls du eine Frage hast, so eröffne für ein Thema eine Frage…”
Wie ausführlich muss ich das noch schreiben, wo die Probleme liegen?

ICH möchte keinen hier beleidigen oder einen Krieg vom Zaun brechen - ich dachte, hier wäre ein geeigneter Ort, um auf diese Probleme hinzuweisen.
Natürlich mit der Hoffnung, dass das auch bei den Entwicklern ankommt! :wink:
Wie oben schon beschrieben, ich selbst benutze NC schon seit einigen Jahren und bin damit sehr zufrieden - ich nutze aber die GUI auch nicht!
Und nein, ich will nicht zu MS$ !

@tflidd
Vielen Dank für Deine Erläuterungen und Deine Weiterleitung - damit kann ich etwas anfangen!

  • Bundesregierung, Schulen…: da hast Du natürlich Recht - wir wissen nicht, welche Feature die benutzen.

Stimmt, da könnte man mit Tags arbeiten, aber das ist für GUI-Anwender nicht gleich logisch.
Zumal man fast überall in den Apps Gruppen auswählen könnte (aber halt die entsprechende nicht findet!).

Tja, so ist das mit dem empfehlen - habe ich auch so meinen Kunden empfohlen für den Dateiaustausch.
Die waren begeistert und haben sich dann auf der Homepage bei Nextcloud weiter umgeschaut und kamen dann auf mich zu:
Mensch, die können ja auch Groupware - toll, probier das mal für uns aus!
Ich hab sie dann erstmal ausgebremst: es geht noch nicht alles so perfekt. Was soll ich sagen: die zeigten mir die Homepage und meinten: Steht doch da!

Das Problem mit den Gruppen verfolgt mich schon über einige Jahre und nun schon wieder…! :wink:

@tflidd - Danke für Deinen Beitrag - erklärt schon einiges.

@SpaceS
Da habe ich dir wahrscheinlich unrecht getan. Dafür möchte ich mich entschuldigen.

Zu Nextcloud gibt es praktisch aktuell nur eine Alternative: Microsoft 365.
Oder vielleicht noch Google Workspace.
Warum man dann auf Nextcloud setzt ist hoffentlich klar. Es hat mit DSGVO und der Kontrolle über die eigenen Daten zu tun (Microsoft bietet nicht mal für Behörden On-Prem an) und weniger mit Design.

Komisch ist, dass Firmen - wenn sie auf Microsoft 365 setzen - denn Google ist oft auch keine Alternative - zu 100% zufrieden sind. Ist vielleicht ein wenig wie Apple- und/oder Android-Fanboys.

@devnull
Kein Problem - heute ist Montag! :wink:

zu MS$: Ja das sieht leider so aus!
Schade das bei NC die letzten Schalter fehlen - dann hätten wir eine Alternative!
So wird es NC verpassen, die Lücke zu füllen.
Aber, was nicht ist, kann ja noch werden! Ich bin leider kein Programmierer, sonst wäre meine Hilfe gewiss.
MS$ und Google fallen im Business aber aus (zumind. bei meinen Kunden) - aus den von Dir schon genannten Gründen.

Und Microsoft kann das Alles? Oder was nutzen deine Kunden nun?

Also SpaceS

/ironie an

man muss sich nicht wundern wenn man am Rande eines Waldes kommt, und ihn gleich zusammen staucht, einen aus heiteren Himmel plötzlich ein Ast auf den Kopf fällt…

/ironie aus

Wenn du fragen hast oder Verbesserungsvorschläge ist oft weniger mehr.
Entwickler haben bekanntlich wenig Zeit sich ewiglange Fehler Beschreibungen durchzulesen. Man muss nicht immer seine ganze Gefühlswelt mit reinpacken. Ich weiß es ist nicht einfach. :wink:

Überschrift
1.
2.
3.
4. usw…

Die Auflistung der Punkte hilft um Listen abzuarbeiten.

Das ist nicht böse gemeint. :slight_smile:

1 Like