Datenordner auf USB-Platte festlegen

Hallo Forum.
Ich stehe aktuell total aufm Schlauch und Dr. Google liefert auch nicht die richtigen Antworten.

Ich habe ein Pine ROCK64. Dieser hat ein eMMC-Speicher (64GB) und ist mit Armbian ausgestattet.
An dem guten Stück hängt eine 3TB Festplatte, welche an USB 3.0 angeschlossen ist.
Zusätzlich ist noch eine 500GB Platte an einem USB2.0 angeschlossen, allerdings hat die ntfs-Formatierung.

Der Webserver schaut so aus:
nginx + php7.0 auf Port 8080 für NextCloud
lighthttpd + php7.0 auf Port 80 für PiHole

MySQL und phpmyadmin ist auch installiert und läuft.

Ich habe nun vor NextCloud in /var/www/nextcloud zu installieren und den Datenspeicher nach /media/rock64/f00a478a-ad85-4cfc-ba6d-983eadeed2b91/nextcloud zu legen.
Leider klappt die Installation nicht.
Ich erhalte nur den Fehler:
Fehler

Das Datenverzeichnis /media/rock64/f00a478a-ad85-4cfc-ba6d-983eadeed2b91/nextcloud kann nicht erstellt oder es kann darin nicht geschrieben werden.

Die Berechtigung wurde für den Ordner nextcloud auf www-data gesetzt, aber irgendwie kann er nicht schreiben.
/media/ => root
… rock64/ => root
… f00a478a-ad85-4cfc-ba6d-983eadeed2b91/ => root
… nextcloud => www-data

Auch habe ich mal mit 770, 771 oder gar 777 probiert, aber das hilft leider nichts :frowning:

Die Platte wird beim Startvorgang aktuell von Hand gemounted (ist RDP installiert), da sie ansonst nicht korrekt geladen wird (Vermutlich Hardwaredefekt, aber sie arbeitet problemlos, wenn sie läuft).

Was mach ich falsch?

Habs hinbekommen.
Problemlösung:

  1. Die USB-Platte muss automatisch gemounted werden (was bisher nicht war)
  2. Die Platte darf nicht im Benutzerordner gemounted werden, sondern muss einen anderen Mountpunkt haben.
    Beispiel:
    FALSCH: /media/nutzername/platte
    RICHTIG: /media/platte
  3. Auf der Platte muss dann (wie ich bereits schon richtig gemacht hatte) ein Ordner erstellt werden, welcher dem Nutzer www-data gehört.

Problem gelöst :blush:

Zu meiner Verteidigung: Es gibt diverse Anleitungen im Netz, welche die Platten in den Nutzerordner mounten. Nach diesen bin ich (leider) gegangen. Dumm gelaufen :S