Cronjob crontab Newbee

Hallo,

vorab: bin Anfänger und verstehe wohl leider die ganze Grundsystematik nicht.
Hier würde ich gerne anbieten: Zahle für Fehlerhilfe/Einrichtungshiilfe per PayPal vorab 50 €. Ich schätze, ein Fachmann klärt mich in circa 30 Minuten hier auf.
Ich habe wegen Arbeit und Familie nicht die Zeit, jetzt noch länger an den Fehlern zu “arbeiten”. Leider. Das dauert mich abends nebenbei länger, als ich vermutete. Das kann ich erst über die nächsten Monate erledigen.

Problematik:
Ich möchte für einen Verein Nextcloud einrichten. Dazu Cronjob via crontab.
Hosting bei Strato. Server auch bei Strato → Plesk.
Server gebucht, weil Cronjobs über Hosting Kommandozeile nicht funktionierte. Server ist gerade Testphase, ob ich es hinbekomme.

Server Ubuntu

Nun: alles eingerichtet, läuft.
Problem:
crontab - ich bekomme es nicht zum laufen.
Egal, was ich versuchte, egal was ich tagelang jetzt mit google ausprobiert habe.

crontab -u -e
crontab -u www-data -e

*/5 * * * * php --define apc.enable_cli=1 -f /var/www/vhosts/domain/cloud.domain.de/cron.php

klappt nicht.

Das ist die letzte Version, die nicht nur Fehlermeldungen und Backcronjobs status:error ausgespuckt hat.

Nach den Fehlermeldungen (nachfolgend) bin ich sicher: es ist ein absolutes Verständnisproblem von mir.

unter www-data (war vorhanden ist www-data:33 www-data;root)
Cannot write into “config” directory!
This can usually be fixed by giving the web server write access to the config directory. (Und das verstehe ich nicht, wie. Ich finde keinen Befehl dazu. - auf 775 umstellen, rwx einrichten etc… Ich finde da keine Befehlskontrollstruktur)

unter root
Console has to be executed with the user that owns the file config/config.php
Current user id: 0
Owner id of config.php: 10001

Ich verstehe es nicht und würde gerne den Ansatz begreifen, wie ich wo was einrichten muss.

Vielen Dank vorab für nicht böse Worte und das Inbetrachtziehen möglicher Hilfe.

Nachtrag: PuTTY und Bitvise SSH Client eingerichtet (Betriebssystem Windows).

Schöne Grüße Daniel

Also: soweit habe ich das jetzt verstanden.
Das ist ein unglückliches Zusammenspiel zwischen Plesk und Ubuntu/Apache.
Plesk gibt Serveruser und Gruppe vor. Man kommt nicht dazu, www-data.www-data zu erstellen, ohne, dass Nextcloud abschmiert. cron.php nicht mehr möglich.

Plesk hat Benutzer:psacln. Das schließt www-data:www-data aus.

Kennt jemand das Problem und die Lösung? Gruppe psacln muss ich lassen, sonst geht nichts mehr. Benutzer www-data müsste gehen? Bei welchen Dateien, die ich alle mit chmod und chown neue Rechtvergabe einstellen muss?

Hier im Forum als auch über google-Suche sind alle vorgeschlagenen Lösungen scheinbar gescheitert.