Automatische Datensicherung

guten Abend,
gibt es bei Nextcloud die Möglichkeit menĂŒ gesteuert die Daten zu sichern? Bei Wordpress habe ich dafĂŒr Module, die habe ich aber bei Nextcloud so nicht gefunden. Gibt es die nicht, oder schaue ich nur an der falschen Stelle?
alles Gute
Hans

Hi also wenn sowas gĂ€be dann ok aber eigentlich sinlos ^^ du sicherst nur data und config sowie die DB und die hat eine sicherung ich mach das ĂŒber linux und spiegel die 3 sachen ^^

Ich fĂ€nde es hilfreich, die Daten ok, die werden synchronisiert, aber die Datenbank nicht. Ich kann mir nicht vorstellen das eine laufende Datenbank gesichert werden kann und manuell geht morgens um 2 nicht so richtig. Dann gibt es da ja auch noch ein paar EinschrĂ€nkungen des Server Betreibers. Das alles bekomme ich bei Wordpress ĂŒber ein tool automatisiert und per MenĂŒ einstellbar. Ich finde es nicht sinnlos sonder ich suche so etwas fĂŒr nextcloud.

Es gab/gibt eine Drittanbieter-App, die ich aber nicht guten Gewissens empfehlen kann und deshalb auch nicht verlinken möchte. Eine RĂŒcksicherung funzte mehrmals nicht und so ist ein Backup meist sinnlos. Ich habe dann die betreffende Tabelle manuell aus meinem eigenen Backup importiert.
Die App ist noch im Nextcloud App Store zu finden.

Ich selbst mache per Skript + Cron-Job nachts einen Dump der Datenbank(en), die dann komprimiert und verschlĂŒsselt kopiert/versendet werden.

So eine App wĂŒrde ich auch nicht benutzen wollen, da gab es bei Wordpress auch ein paar von. Bei meiner syno ist es eh wurscht, die rennt gespiegelt. Bei meiner Web Cloud ist es auch nicht so dramatisch, die Kalender habe ich ja auch noch auf drei Instanzen, wenn dann eine stirbt importier ich sie in die NĂ€chste und die Anzahl der User sind: Einer! Trotzdem wĂ€re es schön wenn es was menĂŒ gesteuertes gĂ€be. Na ja, ich hĂ€tte auch gerne ein gedrucktes Werk mit Deutschen Anleitungen in HĂ€nden, habve ich aber auch noch nicht gefunden. Ich bin schon mal froh das es hier wenigstens noch ein wenig in Deutsch zu lesen gibt. Insgesammt kann man schon sagen, es ist alles wesentlich einfacher mit Tante Google, kein Wunder das sich das so durchgesetzt hat.

@Hans_Cilker

Also wenn Du eine Syno verwendest, dann ist es ja noch viel einfacher.
Ich verwende dort neben anderen Lösungen “Hyper Backup” und habe schon mehrfach RĂŒcksicherungen erfolgreich durchgefĂŒhrt.
Die andere Lösung ist z.B. ein Script als Cronjob wie es ThomasMarx schon angedeutet hat. Auch dort habe ich schon RĂŒcksicherungen ausprobiert, jedoch ist es mit “Hyper Backup” viel bequemer.

Gruß
Crashandy

Auf der Syno ist das unproblematisch, allerdings ist die nur durch einen VPN tunnel zu erreichen. Deswegen habe ich einen zweiten Server im Internet stehen und da darf ich nicht so ganz viel. So als Beispiel, ftp ist ganz normal mit der web adresse zu erreichen, sftp aber nicht, das geht nur ĂŒber den absoluten Pfad. Da ich dort natĂŒrlich einer von vielen bin, Ă€ndert der sich ab und an mal, damit fallen dann auto transfer schon aus. Ich probier es jetzt mal mit der integrierten Datenbank, da sollte es reichen wenn ich das komplette nextcloud Verzeichnis auf die Syno syncronisiere und bei einem bis vier User sollte das auch nicht problematisch sein.