Trusted_domain konfigurieren

Trusted_domain correctly configure but how do not find the right file for it

it’s the config file: /path/to/nextcloud/config/config.php

Where I give the path a sorry I am still quite beginner

Hey Martin!

Hey Martin!

Move to the directory of your Nextcloud installation with the cd command. Usually the path would be /var/www/ and then either /html/nextcloud or just /nextcloud. In the NC folder you"ll find a folder called config. In the config folder you’ll find your config.php. Edit it using nano or any other text editor with the command “sudo nano config.php”. In the beginning of the config file you’ll find the lines you can see on my screenshot. You’ll have to replicate the pattern that is used for your local domain, so you’ll have to create a new line and copy the layout of the one above it 1:1, just changing the line number before the arrow symbol. In that new line you have to add the domain you want to access NC with, save the file and restart apache with the “service apache2 restart” command. After that you should have your domain set as trusted.

Since I assume you’re German and I am, too, feel free to message me if you have any more questions.

  • sebastian.klein

also ich hab jetzt die befehle ausprobiert und wenn ich die eingebe wird nicht die datei gefunden sondern es wird eine neue erstellt

Wo liegt denn bei dir die Nextcloud-Installation? Sobald du den Installationsordner von NC gefunden hast, wird es darin zu 100% schon einen Config-Ordner mit einer config.php geben, da diese bei der Erstinstallation generiert wird.

Mögliche Standard-Installationsorte wären /var/www/nextcloud oder /var/www/html/nextcloud. Wenn du das ZIP-Archiv von NC, das du für die Installation heruntergeladen hast, nicht verschoben und direkt entpackt hast, kann es auch sein, dass der Nextcloud-Ordner in deinem Downloadverzeichnis bzw. /home/USERNAME liegt.

Du könntest auch den Befehl ‘sudo find -name config.php’ verwenden, jedoch gibt dieser systemweit alle Dateien namens config.php aus und du musst die raussuchen, die in */nextcloud/config liegt.

Nebenbei: Welches Betriebssystem und welche NC-Version verwendest du?

LG

Vielen dank für ihre Hilfe ich habe nextcloud einfach nochmal von vorn angefangen und jetzt geht es jetzt hab ich aber noch eine frage vielleicht können sie mir ja weiterhelfen und zwar wenn ich eine festplatte einbinde und auf diese festplatte Daten abspeicher und ich diese festplatte aber nach einem späteren Zeitraum ersetzten möchte und eine neue festplatte einbinde wie bekomme ich da die Daten auf die neue festplatte drauf wenn die Verschlüsselung aktiviert ist

vielen dank im voraus

Moin!

Dazu kann ich dir leider nicht direkt helfen, da ich mich, um die Sicherheit deiner Daten zu garantieren, nicht gut genug auskenne. Ich habe jedoch zwei Vermutungen.

Theoretisch müsste es möglich sein, die verschlüsselten Dateien 1:1 auf die neue Festplatte zu kopieren. Die neue Platte müsste dann anhand ihrer UUID in /etc/fstab an genau dem gleichen Mount point eingebunden werden, wie die alte Platte. Ich weiß allerdings nicht, ob NextCloud eventuell den Festplattentausch erkennt und aus Sicherheitsgründen die neue Platte nicht akzeptiert.

Eine andere, einfache Möglichkeit wäre aber wahrscheinlich, über einen NextCloud-Client die unverschlüsselten Daten zu sichern und nach dem Festplattentausch wieder hochzuladen. Jedoch weiß ich nicht, wie realistisch diese Möglichkeit bei deinem Datenvolumen ist.

Aber ACHTUNG: Ich kann mir gut vorstellen, dass NextCloud extreme Probleme bekommt, wenn du einfach die Festplatte tauscht. Die Verschlüsselung ist ja dazu gedacht, eine Manipulation der gesicherten Dateien zu verhindern. Das alles passiert auf eigene Gefahr.

Nachtrag: Anscheinend kann man die Daten 1:1 kopieren und, falls sich der Dateipfad ändert, in der config.php die Zeile “‘datadirectory’ => ‘/Pfad/zu/Daten’” dementsprechend anpassen. Aber wie gesagt, alles auf eigene Gefahr, da sich die meisten Beispiele auf unverschlüsselte Data-Verzeichnisse beziehen.

Dieser Link könnte auch interessant sein: Is there a safe and reliable way to move data directory out of web root?

LG

Das mit dem Backup hab ich erstmal verworfen ich möchte erstmal nur einen USB stick an die nextcloud anschließen ich hab zwar schon ein paar Anleitungen gefunden aber wie geb ich dem an das die Daten die hochgeladen werden direkt auf den USB stick gespeichert werden

Nach der Anleitung: https://www.canox.net/2016/06/die-eigene-cloud-mit-dem-raspberry-pi-und-nextcloud/#external-hdd

Wenn es was hilft

https://www.canox.net/2016/06/die-eigene-cloud-mit-dem-raspberry-pi-und-nextcloud/#external-hdd

Die eigene Cloud mit dem Raspberry Pi und Nextcloud …https://www.canox.net/2016/06/die-eigene-cloud-mit-dem-raspberry-pi-und-nextcloud/#external-hdd


Die ganze SD-Karte nutzen und das Passwort des Benutzers pi ändern: Steckt nun die SD-Karte in den Raspberry Pi, schließt das LAN-Kabel an und gebt ihm Strom.

Du kannst

Entweder: Vor der NC-Installation den USB-Stick in ein von dir gewähltes Verzeichnis mounten (siehe 2. Absatz meines vorherigen Posts) und dann bei der Installation das Verzeichnis als Data-Directory angeben (wenn du die 1. Konfiguration im Web-Interface machst. Da, wo auch das Admin-Passwort festgelegt wird).

Oder im Nachhinein wie vorher im Nachtrag beschrieben das Data Directory ändern, nachdem du den USB-Stick gemountet hast.

LG

I’ve got it now that I see the usb stick in nextcloud now is a new problem I’m not entitled to upload something like this can be fixed

You should be able to find a solution to your problem following this link:

https://wiki.ubuntuusers.de/chmod/

I have however the file system fat there is there also a guidance thank you ever for the first guidance

I think you’re best off just googling in the meaning of ‘change fat32 permissions’ or similar search terms since you didn’t specify which version of Linux or which other software you’re using. You’ll end up with setting up the permissions directly in your fstab file while mounting the drive if you follow the threads you find on google.

Hallo Zusammen,

ich hol das Thema nochmal hoch.
Ich scheitere bei den Trusted Domains das lokale Netz zum laufen zu bekommen.

In der config.php steht

array (
0 => ‘nextcloud.domain.de
),

wenn ich jetzt einfach die Datei editiere und
array (
0 => ‘nextcloud.domain.de
1 => ‘192.168.178.152’
),

eintrage ist die Nextcloud überhaupt nicht mehr erreichbar. Darf man in der Datei keine Leerzeichen machen oder muss man mit dem Tabulator arbeiten? Woran scheitert es?

Wäre für Hilfe dankbar

Es ist eine Liste, da fehlt das Komma:

Super vielen dank da hab ich ein , vergessen