Nextcloud Snapd Installation - Oracle Cloud Tier always Free

Hallo Forum,

was haltet Ihr von dieser Installationvariante?

https://github.com/petewinn/OCI-Free-Tier/blob/master/PersonalCloudService.md

https://snapcraft.io/nextcloud

Oder welche Variante sollte man für Oracle Cloud Tier always Free verwenden?

https://www.oracle.com/cloud/free/

MfG
nc-kay

Wie vertrauenswürdig sind die snap Anbieter Kyle Fazzar und Marc Pachulo?
Sind das Mitarbeiter der Nextcloud GmbH, nextcloud.com?

Edit: 16.02.2022
Hat hier niemand Kenntnis?

Zur Oracle Cloud kann ich nicht viel sagen. Ausser dass mir Oracle ähnlich sympathisch ist wie Microsoft, Google oder Amazon :wink:

Zu dem Snap snapcraft.io Paket hast Du keine Meinung?

2022 Canonical Ltd.
Ubuntu and Canonical are registered trademarks of Canonical Ltd.

Naja das Snap funktioniert soviel ich weiss gut. Aber ausser einer Testinstallation habe ich es nie wirklich produktiv genutzt, kann also nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Du bist halt mit solchen Appliances immer von den Maintainern abhängig was die Upgradezyklen, PHP Versionen, Datenbankversionen und die Konfiguration dieser Komponententen betrifft. In den meisten Fällen dürfte das aber für Homeuser gut funktionieren. Manchmal gibt es 3rd Party Apps, die eine bestimmte Nextcloud Version oder PHP Version voraussetzten und dann kann es halt vorkommen, dass eine App noch nicht ready ist, wenn sich das Snap aktualisiert oder das Snap noch nicht ready ist für die aktuellste Version dieser App. Du hast halt generell weniger Kontrolle über diese Dinge. Das ist dann der “Trade off” den du eingehst, wenn du dich nicht selbst um diese Dinge kümmern willst. Aber wie gesagt, bis auf ein paar “Edge Cases”, dürfte das nicht wirklich ein Problem sein.

Da liegt der Haken.
Deswegen meine Frage.

Und die Prüfungen bei snapcraft.io , wenn diese geschehen, den traue ich auch nicht so recht.

Die können einem leicht ein faules Ei ins Nest legen.

Einem Docker Image, das von der Nextcloud GmbH zu Verfügung gestellt wird, dem vertraue ich erheblich mehr. Die Reputation liegt auf einen ganz anderen Level.

Ah du meinst Canonical… Ist mir zumindest sympathischer als Oracle. Wobei ich jetzt kein ausgesprochener Fan von Snaps bin. Vorallem nicht von der Tatsache, dass Snaps nur aus dem zentralen Snap Store, welcher von Canonical kontrolliert wird, installiert werden können. Generell bevorzuge ich Pakete aus den Repos meiner Distribution oder aus Drittanbieterquellen, die direkt von den Mainatinern der entsprechenden Software bereitgestellt werden. Und im Notfall Flatpaks von flathub für Desktopapps. Trotzdem wäre das Nextcloud Snap ein Kompromiss, mit dem ich warscheinlich leben könnte. Vorallem wenn ich das Ding in der Oracle Cloud hosten würde :wink:

Naja alle EndUser Produkte sind schlussendlich Community Projekte. Das einzige was dir wirklich direkt und ausschliesslich von der Nextcloud GmbH angeboten wird, ist das zip oder Tarball für eine manuelle Installation. Aber auch das enthält Dinge, welche von der Community zumindest mitentwickelt wurden. Und dass auch bei diesen Releases Dinge schief laufen könnten, sieht man ja an den zahlreichen NC23 Problem-Threads hier im Forum und an der Tatsache, dass Nextcloud 23.0.1 wieder zurückgezogen wurde.

Naja, das Userwissen geht hier von bis, die Range ist sehr, sehr groß.
Viele Probleme sind usergemacht, dann noch die App Problematik.

Meine neue Instanz Nextcloud Hub II (23.0.1) scheint ohne Probleme zu funktionieren.

Ja klar. Trotzdem passieren halt auch dort mal kritische Fehler, die vielleicht nicht alle betreffen, aber halt kritisch genug sind, dass man ein Release sogar zurückzieht. Aber das passiert ja auch bei den grossen kommerziellen Anbietern…

Oder wohl eher Office 360, wenn man alle grösseren Ausfälle von letztem Jahr zusammenzählt :wink:

Von all den kritiscchen Fehlern in ihren on-prem Produkten, reden wir da noch gar nicht. “Print Nightmare” wäre da nur ein Beispiel, das viele warscheinlich schon wieder vergessen haben.