Trotz ddns & Portfreigabe landet es auf der FritzBox anstatt NextCloudPi Interface

Hallo,
ein paar Daten vorab:
Ich nutze das RP4 (8GB Ram)
32GB f├╝r NC und 128 GB als Speicher per USB Stick
Die NC Version m├╝sste die aktuellste sein. Da es flei├čig Autonom Updatet.
Router: FritzBox 7490

Nun zu meinem Problem:
-ich hab die Ports 443 und 80 Freigeben
-bei NoIP einen Account und eine ddns angelegt.
-die ddns beim Rebind Schutz der FritzBox frei gegeben
-an der NextCloud die ddns unter trusted domains freigegeben.

Nun Versuche ich mich von au├čen (z.B. vom Handy) ├╝ber meine Domain: test123.ddns.net zu der NextCloud zu verbinden. Ich lande immer wieder nur auf der FritzBox Login seite.

Wenn ich mich im Heimnetz befinde komme ich per Android App sowie NC.local aufs Interface.

Mein Ziel ist: das Ich online auf die NC zugreifen kann und Daten, Bilder etc. feigeben kann.

hat jemand eine Idee?

Hast du denn die Weiterleitung auf der Fritzbox eingerichtet?
Wenn ja poste einen Screenshot.

Fritzbox:80 -> IP-des-Pi:80
Fritzbox:443 -> IP-des-Pi:443

Anschlie├čend wirst du dich auch noch um Lets Encrypt f├╝r test123.ddns.net k├╝mmern m├╝ssen.
Denn das kannst du meiner Meinung nach vorher gar nicht konfiguriert haben.

Du solltest von innen und au├čen anschlie├čend nur noch den externen Namen benutzen.
Nutze dann nicht mehr NC.local. Dank Hairpinning bzw. NAT Loopback sollte der externe Name von innen und au├čen problemlos funktionieren.

ich denke, das hat gefehlt und daher habe ich dein Posting als L├Âsung markiert

meinst du die Port Freigabe (Forwarding)??
(Siehe Screenshot)1

Hi @Arthur8

Du musst beim externen Port auch Port 443 (HTTPS) angeben, ansonsten wird es auf den Clients ohne Angabe des Ports in der URL nicht funktionieren.

das habe ich. Der Router vergibt Autonom einen andern Port. Wie kann ich das ├Ąndern?

Ich kenne mich leider mit der Fritzbox nicht aus. Aber hast du das Webinterface der Fritz aus dem Internet zug├Ąnglich gemacht, so dass du von ausserhalb darauf zugreifen kannst? Wenn das auch auf Port 443 l├Ąuft, kann dieser Port nat├╝rlich nicht mehr weitergeleitet werden. Also entweder Zugrif von aussen auf der Fritz deaktivieren, Zugriff von aussen auf einen anderen Port legen (falls das geht) oder den Port immer mit angeben also in deinem Fall test123.ddns.net:61005.

Und noch etwas: Deaktiviere UPnP falls das aktiv sein sollte.

Danke f├╝r die schnelle Antwort ÔÇťdevnullÔÇŁ. Du hast recht lets.encrypt hatte ich tats├Ąchlich noch nicht eingereichtet. Weil ich davon ausging das es nur f├╝r die Verschl├╝sselung zust├Ąndig ist, wenn man die Domain zum ersten mal aufruft. Ich meine die sicherheitswarnung.

1

bb77 du bist genial!!! Das war die L├Âsung. Die Fritz Box nutzt ebenso den Port 443 und vergibt somit f├╝r extern einen anderen. Somit kommt man auch nur ├╝ber den generierten Port auf die NCP.

1.000.000.000.000 Dank

1 Like

Ich w├╝rde das aber ├Ąndern, so dass die Fritz auf einen anderen Port h├Ârt (falls das m├Âglich ist) und Nextcloud Pi auf 443. Musst du aber nat├╝rlich selber wissen. Brauchst du den Zugang auf die Fritz den ├╝berhaupt von ausserhalb? Ich bin aus sicherheitstechnischen ├ťberlegungen kein Fan davon, Router Interfaces aus dem Internet zug├Ąnglich zu machen. Aber auch das ist nat├╝rlich dir ├╝berlassen schlussendlich. :slight_smile:

das mit dem port 443 ├Ąndere ich. Die Bedenken mit dem Internet Port Freigabe, hab ich ebenso. Aber ohne den Zugang aus dem Internet, ist es keine richtige Cloud.

Ich versuch erst alles einzurichten und dann ├╝berlege ich nochmal. So Ports sind in wenigen Minuten ausgestellt.

:+1:

Ich meinte nicht den Zugang auf die Cloud, sondern den Zugang auf das Webinterface der Fritz. Oder ist das nicht von aussen zug├Ąnglich? Dann habe ich etwas falsch verstanden und du kannst den zweiten Teil von meiner Antwort wieder vergessen. :slight_smile:

Das Interface ist nur durch myfritz aus dem Internet erreichbar.

Ah ok. Naja das ist besser als direkt, aber nat├╝rlich immer noch mit einem Restrisko verbunden. Und nutzt halt warscheinlich Port 443. Ich w├╝rde das deaktivieren, wenn du es nicht unbedingt brauchst. Dann iw├Ąre warscheinlich auch automatisch das Problem mit dem nicht verf├╝gbaren Port 443 f├╝r die Cloud gel├Âst. Oder wie gesagt halt den Port f├╝r das Webinterface der Fritz ├Ąndern, falls das geht.

Alles angepasst. Besten dank. Ich wei├č garnicht wie ich mich in worten erkenntlich zeigen soll.

Musst du nicht. Ein Danke ist v├Âllig ok. Sch├Ân wenn ich helfen konnte. :slight_smile:

1 Like