Samba-Freigabe für Webcam nutzen

Hallo,
da ich krankheitsbedingt längere Zeit ausfiel, hänge ich mit der Aktualität hinterher. Ich nutze noch Version 18.0.4.2 auf einem RasPi4 mit 4GB RAM. Das soll bald aktueller werden, jetzt muss ich aber erst mal folgendes Problem lösen.
Ich habe eine Webcam IMOU Bullit IPC-G22. Die funktioniert ganz gut, ich möchte aber künftig nicht mehr die aufgezeichneten Ereignisse auuf der SD in der Kamera belassen, sondern ins Haus holen.
Dazu dachte ich, ich könne die vorhandene Samba-Freigabe auf NC nutzen.
Von meinem Windows-PC komme ich über Netzwerk - NCRASPI - sambafreigaben auf die dort erstellten Ordner, z.B. Bullit.
Die Kamera bietet mir als Speichermöglichkeiten Local, FTP bzw. SFTP und NAS an.
Bei FTP bzw. SFTP wird Serveradresse, Port, Username / Passwort und Remote Direktory verlangt.
Ich hätte jetzt gedacht, folgendes müsste funktionieren:
Server: NCRASPI bzw. 192.168…
Port 21
Nutzername / Passwort
Directory: Bullit bzw. /sambafreigaben/Bulit/
Weder mit FTP noch SFTP oder Kombinationen zwischen allem funktionieren. Immer ServerFehler.

Ich habe echt keinen Plan mehr, warum die Kamera nicht auf die Freigabe zugreifen kann, während mein PC es darf…

Viele Grüße Docadams

Die Nextcloud selbst bietet dir nur Web (HTTPS) oder WebDAV (eigentlich WebDAVs) an. Die Samba-Freigabe kommt von irgendeinem Samba-Gerät, welche deine Nextcloud nur als Client nutzt.

Folgendes kannst du nutzen:

a.) Samba
Falls du wirklich irgendwo einen Samba-Server (SMB) hast, kannst du den verwenden. Die Konfiguration hast du ja schon in deiner Nextcloud mal angegeben :wink: Ob das mit “NAS” gemeint ist, weiß ich nicht. Poste evtl. weitere Details zur Kamera.

b.) SFTP
SFTP (ssh-Subsystem, Port 22) hat mit FTP (ftp, Port 21) nichts zu tun. Da dein Pi einen SSH-Zugang hat kannst du diesen auch für sftp mit den gleichen Zugangsdaten nutzen. Du kannst z. B. einen weiteren Benutzer anlegen und dann über den die Daten dort hochladen.

Eigenlich musst du nur in /etc/ssh/sshd_config das sftp-Subsystem aktivieren und dann SSH neu starten (oder booten).

Kommentar (#) in /etc/ssh/sshd_config entfernen:
Subsystem sftp internal-sftp

https://www.maffert.net/debian-sftp-server-einrichten/

Hallo, Danke für deine Antwort.
Vielleicht habe ich ein prinzipielles Verständnisproblem (komme eigentlich aus der Windowswelt).

Und ich dachte immer, es sei umgedreht: Der RasPi mit NC stellt den Samba-Server und die Geräte (z.B. die Kamera) sind die Klienten. Wenn ich die Verbindungsdaten teste, kommt als Antwort “Server connection failure”. Ich interpretiere das als vom RasPi mit NC abgelehnt.

Das war mir so auch nicht bewusst, Danke für den Hinweis.

In meiner /etc/ssh/sshd_config des RasPis mit NC gibt es keine Zeile Subsystem sftp internal-sftp, auch nicht auskommentiert.
Kann ich die einfach nachtragen, ohne mein System durcheinander zu bringen?

Vielleicht ist es auch ein Kameraproblem, leider habe ich kein Forum gefunden, wo ich das anbringen könnte. Bei diesen Dingen ist mein eingestaubtes Englisch zu dürftig, ich weiß…

Wenn du NCP (NextcloudPi) verwendest kann es durchaus sein, dass dir Samba über dein Raspberry Pi zur Verfügung steht da NCP solch ein Feature anbietet.

In NCP unter Networking ist SAMBA Active ein Häkchen.
Allerdings habe ich dann kein Passwort drin und in “Filter by NC group” steht der Gruppenname, im der der Nutzer gelistet ist, mit dem ich vom WindowsPC auf den SAMBA-Speicher zugreifen kann.

Ich nutze NCP nicht. Aber du kannst den Link unten bzgl. Samba mal durchlesen. Hast du denn irgendwelche Einträge in /etc/samba/smb.conf ? Auch kannst du mal die Ausgabe von
nestat -tulpen
posten

https://ownyourbits.com/2017/04/16/share-your-files-in-your-lan-with-samba/

Ich vermute du kannst dich mit deinem nc account (der in der nextcloud gruppe ist für die samba aktiv ist) und dem eingegebenen passwort einloggen