Noch einige AnfÀnger Fragen

Nabend,

ich habe mir nun Testweise mal Nextcloud auf nem Shuttle SX38 unter Ubuntu installiert und eingerichtet. Bevor ich mich da aber nun komplett in die Konfiguration einarbeite und/oder mir in der Zwischenzeit sogar schon einen ODROID-N2 bestelle, habe ich doch noch einige Fragen auf die ich keine Antwort finde. Oder aber ich weiß nicht wonach ich genau bei Google suchen soll :frowning:

Also folgendes:

  1. Ist es Möglich die Datenbank auch “extern” zur VerfĂŒgung zu stellen?
    Ich besitze nebenbei noch eine Synology DS916+ und könnte dort ja auch MariaDB 5 oder 10 installieren. So könnte ich ja auch die Datenbank direkt auf meiner NAS nutzen bzw. wachsen lassen. (per LAN Verbindung/AutoFS)

  2. Und/Oder ist es möglich zwei separat laufende NextcloudÂŽs mit einer zu Verbinden oder zu “Synchronisieren”??

Da ich ungerne meine NAS damit belasten wĂŒrde die komplette Arbeit der Nextcloud zu ĂŒbernehmen (da dort bereits der Emby Server lĂ€uft und die NAS auch “nur” 8GB RAM hat) möchte ich ja gerne Nextcloud auf nem eigenen “Server” bzw. auf einem ODROID-N2 aufsetzen.

Um dort aber nun nicht auch noch unnötiges Geld fĂŒr den Speicherplatz raus zu hauen, da ich ja nun mal genau Speicherplatz auf der NAS habe, wĂŒrde ich diesen wenn möglich auch gerne nutzen.

Daher stellt sich mir jetzt die Frage ob dies möglich ist? Und falls ja, ob ich das halt direkt mit dem Einrichten von MariaDB umsetze oder ob es Sinnvoll/Möglich ist Nextcloud ebenfalls auf der NAS zu installieren und dort eben Nextcloud nur dafĂŒr zu nutzen die Daten von der anderen Nextcloud zu “ziehen/synchronisieren” und sie so auf der NAS landen.

Die NAS soll als Datengrab fĂŒr Nextcloud dienen und nicht damit BeschĂ€ftigt sein die Aufgaben von Nextcloud zu bearbeiten.

Ich hoffe ihr Versteht was bzw. wie ich das meine :rofl:

VG