Nextcloud Office legt meinen Server lahm

Sobald ich Collabora Online - Built-in CODE Server und Collabora Online auf meiner NC aktiviere legt das den NC-Server lahm, zumindest alles was mit dem WebUI und Dateisyncronisation zu tun hat. Das Linux unten drunter läuft Problemlos weiter.

Ich muss erst in der Konsole mit

sudo -u www-data php occ app:disable richdocumentscode
sudo -u www-data php occ app:disable richdocuments

beide Apps deaktivieren bevor irgendwas wieder geht.

  • Eine einzelne App macht keine Probleme, nur beide zusammen, egal in welcher Reihenfolge diese aktiviert werden.
  • Leider ist der Server dann auch so kaputt das nicht mal was ins Log geschrieben wird.
  • Der Host meint das keine signifikante Laständerung (CPU, Ram) vorhanden ist während der NC-Server streikt.
  • Alles was mit sudo -u www-data php occ app: ausgeführt wird braucht zudem extrem lange.

Meine NC läuft als VM auf einem NAS, ich habe nach der Anleitung von Decatec installiert und das ganze ist über eine Subdomain eines DynDNS Service zu erreichen. Die NC-Apps und die Linux-Pakete sind alle auf dem Stand was gerade aktuell ist.

  • Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

Was sagt
sudo php -i | grep memory_limit

Ich habe leider das gleiche Problem auf meinem Raspberry Pi 4.

Installiert habe ich folgende Komponenten:

  • Ubuntu 20.04.3 LTS
  • nginx 1.21.6
  • PHP 8.0.15
  • Maria-DB 10.6.5
  • Nextcloud 23.0.1

Bei mir spuckt er folgendes aus: memory_limit => -1 => -1

Bei mir geht leider die CPU Last auf allen Kernen auf fast 100% hoch.

OCC wird bei mir dann auch nicht mehr richtig dargestellt und dauert ewig lange.

emm, ja, wenn beide Apps aktiviert sind sagt mir sudo php -i | grep memory_limit

memory_limit => -1 => -1

wobei memory_limit in roter Schrift erscheint. Das gleiche gilt für den Zustand wenn beide Apps deaktiviert sind.

Ich habe auf einer aktuellen Instanz für einen Sportverein exakt das gleiche Problem. Das System wurde mit apache2 unter Ubuntu betrieben.

Da der Betrieb weitergehen musste habe ich folgendes gemacht:
ein Dump der Datenbank erstellt, die NC daten kopiert und den NC Ordner mit der Konfiguration etc.

Danach das gesamte System platt gemacht und neu aufgesetzt. Der Dump der Datenbank und die beiden Ordner neu eingespielt.

Es wäre super, wenn jemandem vielleicht eine praktikablere Lösung einfallen könnte.

Du hast den ganzen Server neu aufgesetzt, nur weil Nextcloud Office diesen lahm gelegt hat? Oder meinst du damit dass nach dem “neu aufsetzen” Nextcloud Office funktioniert hat?

exakt gesamter server neu aufgesetzt.

im englischen Supportbereich 1 2 hat dazu jemand mehr infos von seinem Server ziehen können, scheint aber auch noch keine Lösung zu haben.

NC office habe ich vor dem ersten start deaktiviert und lasse den Server im Moment nur mit der Files app laufen.

Trotz des Updatekanals stable scheint die NC im Moment erhebliche Probleme zu haben. Inzwischen habe ich das Problem auf zwei weiteren Instanzen feststellen können. Allerdings konnte ich dort auf Backups zurückgreifen und lasse die aktuell in Version 21 bzw. 22 laufen.

Mit ist beim “durchstöbern” der zu.hau.se.conf eine “uralte” Zeile Code aufgefallen:

	# Connecting Collabora Online built-in CODE Server with Nginx

die von einem alten Versuch mit Docker stammt. War damals aber unzumutbar langsam.
In welcher *.conf, *.cnf oder sonstigen Dateien könnte man noch “Reste” alter Konfiguration finden welche die jetzige Nextcloud Office-Version stören könnten?

Wenn ich nur Nextcloud Office aktiviere bringt mir zu.hau.se/settings/admin/richdocuments folgendes:
nc3

Die Zeile die nicht ganz zu lesen ist lautet: https://zu.hau.se/apps/richdocumentscode/proxy.php?req=

Wenn ich nur den Collabora Online - Built-in CODE Server sagt mir zu.hau.se/settings/admin/richdocumentscode dieses:

womöglich hilft dies ja den Fehler zu finden.

Außerdem hatte ich früher schonmal ein ähnliches, wenngleich anderes Problem.

Wirklich helfen kann ich nicht. Aber vielleicht ist es ja “nur” ein Kommunikationsproblem zwischen Client und Server. Könnt ihr vielleicht mal im Browser F12 drücken und die Netzwerkanalyse mitlaufen lassen. Gibt es dort vielleicht nicht erreichbare Server, URLs, …?

Also: nachdem ich Collabora Online - Built-in CODE Server & Nextcloud Office aktivert habe, habe ich Firefox komplett geschlossen. Danach FF neu geöffnet, mit F12 die Netzwerkanalyse geöffnet und dann meine NC angeservt. Ergebnis:
nc5

das ändert sich auch nach Minuten nicht.

Könnt ihr, @DrJambus und @SmKappa95 , auch mal posten wer die Anzeige bei Euch ausspuckt?

In der Konsole könnt ihr mit:

  1. cd /var/www/nextcloud/
  2. sudo -u www-data php occ app:disable richdocumentscode
  3. sudo -u www-data php occ app:disable richdocuments

die Pakete wieder deaktivieren ohne den Server neu aufzusetzen zu müssen.

Vielen Dank für den Tipp. Allerdings sind bei mir alles havarierten Instanzen bereits ausgetauscht. Ich kann das leider nicht mehr nachstellen.

Wie ist hier nicht der Stand? Ich habe noch immer Probleme

Danke

Instanz sammt Daten aufgegeben und aus Backups wiederhergestellt.

Guten Morgen, ich hatte das Problem bei einer neu Installation von nextcloud (Nextcloud Hub II 23.0.3) mit Collabora Online - Built-in CODE Server und Collabora Online

Ich habe es beheben können da bei mir der Cache nicht richtig eingestellt war, ich habe nach der Anleitung gearbeitet.

Nextcloud unter Plesk installieren

Ich nutze ein Ubuntu 20.04.3 (HWE) LTS minimal + Plesk von Hetzner. Jetzt läuft alles.

Gruß Thomas

An welcher Stelle genau hast du den Cache später “richtig” eingestellt?
Die Anleitung die du verwendet hast unterscheidet sich bei Redis recht stark von der die ich genutzt habe. Ein paar erklärende Wörter wären sehr nett.

@reihner_zu_fall da kann ich nicht viel sagen ich experimentiere grade viel mit nextcloud und einen guten Installation. Ich habe alles nach Anleitung eingerichtet und es läuft.

Nach den Redis-Server Einstellungen lief es jetzt. Ich versuche jetzt einen Installation mit Debian 10 und CloudPanel - dann brauche ich keine Plesk Lizenz mehr