Nextcloud auf Synology soll NextcloudPi ablösen

Hi,

Vorne weg, ich hab nicht viel Ahnung alles was ich geschafft hab war dank Tutorials und beantworteten Forumfragen.

ich habe mich etwas verfrickelt und weiß Aufgrund mangelnder Kenntnis gar nicht wo ich anfangen soll aber ich versuche das Problem so gut wie möglich zu beschreiben.

Ich habe seit einigen Monaten eine funktionierende Nexcloudpi Installation die ich auch aus dem Internet erreichen kann.

Jetzt kam ich auf die glorreiche Idee vom Pi auf unser Synology DS20 umzuziehen. Dort angefangen Nextcloud zu installieren was nun im eigenen Netzwerk funktioniert. Habe auf dem DSM selbst eine Synology DNS Adresse angelegt was glaube ich einer der Fehler war/ist weil wenn ich nun genau diese erstelle Adresse versuche zu erreichen, leitet es mich weiter an die Nexcloudpi Cloud bei der er natürlich sagt dass es keine erlaubte URL ist und ich die erst hinzufügen müsste, was ich ja nicht will, weil ich ja damit auf das Synology Nextcloud möchte. Ich hab wie beim Pi Port-freigaben für das Synology auf unserer Fritzbox gemacht etc. pp nur steht ein dem DynDNS Einstellungen natürlich noch die URL für das Pi die sich aber komplett unterscheidet von der für das Synology…und da klinke ich gedanklich aus, weil ich un nicht weiß was ich wo hin schreiben soll und warum die total unabhängige URL auf dem Synology auf mein Pi zu greifen will.

Kann ich der Fritzbox/DS20 sagen, dass er die “alte” URL die bisher auf den Pi zugegriffen hat für die DS20 hernimmt?

Ich hoffe das Gestammel war halbwegs verständlich und mich kann jemand in die Richtige Richtung schubsen.

Grüße
Angie

Du mußt der Fritzbox sagen daß die Ports jetzt zur Synology gehen sollen und nicht mehr zum Raspberry Glumpat.

also generell würde ich Nextcloud nativ (also direkt) nicht auf einer Synology installieren. Die biegen ihr Betriebssystem DSM meiner Erfahrung nach gerne mal ihren Ansprüchen gerecht um. Daher empfehle ich: mach eine VM. Das funzt ganz wunderbar (also zumindest auf meiner DS918+)… Und ja, es ist sogar ein bisschen schneller als ein RPi3b.

Natzürlich wirds dann aller Voraussicht nach eine neue interne IP geben (das kannst du ändern, wenn Du weißt wo und wie… falls Du das nicht weißt, nimm einfach die neue interne IP und ändere die Portfreigaben in der FB entsprechend)

Vielen Dank, das hat nach einigem Tüfteln so funktioniert!

Das wollte ich ursprünglich auch so machen. Dann hab ich aber häufig gelesen, dass das “Unsinn” wäre, weil das dann Performance fressen würde. Überlege das Synology neu aufzusetzen und dann mach ich das wohl so. Da komme ich dann sicher auch besser zurecht wenn ich das mit dem Pi schon gewohnt bin.

Danke für den Tipp.

Ich hab irgendwann vor einiger Zeit mal in so eine Anleitung geschaut, wie man NC direkt auf DSM installieren kann/soll. Das war schon ein bisschen rumgebiege usw. Also selbst wenn Du es mit der aktuellen Version schaffst, heißt das dann nicht, dass du auch problemlos zur nächsten Version updaten kannst usw.
Die Fallstricke lauern an allen Ecken und Enden.

Und natürlich läuft eine VM langsamer als wenn du das direkt installierst. Ist eine Abwägungssache… Was ist Dir wichtiger: relativ leichtes Handling oder Geschwindigkeit?

Aber noch eine andere Frage, da du dich damit ja auskennst. Ich hab einen Raid mit zwei Platten. Es ist jetzt schon so dass auf beiden das selbe drauf ist oder? Also heißt wenn mein Volume 1 Morgen Kaputt geht, habe ich alles sicher auf Volume 2? Bisher läuft nur Nextcloud darauf keine anderen Dateien.

je nachdem, welches RAID Du hast, gibt es tatsächlich eine RAID-Konfiguration bei der die eine Platte die Daten der anderen Platte beinhaltet. Welches RAID hast Du genau?

Das ist komplett unabhängig von Nextcloud.

Ich habe einen Raid 1 angelegt.

dann hast Du genau die von Dir gewünschte Spiegelung der Daten erreicht.

Ja super, vielen Dank für die Infos!

Es gibt übrigend 2 VMs von NC… die offizielle VM von Daniel Hansson (@enoch85) --> https://www.hanssonit.se/nextcloud-vm/

und sogar auch eine von NCP --> https://ownyourbits.com/2018/10/25/introducing-the-nextcloudpi-vm/

:wink:

Oh das klingt ja super :slight_smile: Vielleicht funktioniert das ja dann auch wie auf meinem Pi.

Wie @JimmyKater bereits richtig sagte halte ich das für eine schlechte Idee. Nimm dir doch statt dessen bei Hetzner einen Cloudserver um 3,50 €/Monat und installiere Nextcloud dort und binde die Synology in Nextcloud ein.

Hallo,

macht es evtl. Sinn einen Pi mit installiertem Nextcloud vor die Synology zu setzen? Angeschlossen mit LAN und Einbinden der Laufwerke in den PI sofern das überhaupt geht? So könnte man evtl. auch Nexcloud nutzen oder ist das Mumpitz? Ich glaube bei meiner DS216+II sind keine VMs möglich oder? Bisher habe ich nur die DS216+II und würde gerne die Vorzüge der Nexcloud nutzen.

Grüße

Hallo @tribulaun,

und warum installierst Du nicht die Nextcloud direkt auf Deiner DS216+II?
Ich habe Nextcloud-Installationen auf einer DS215+ und einer DS716+II erfolgreich am Laufen.
Bei der DS215+ mit 1GB RAM läuft es noch recht zufriedenstellend, jedoch auf der DS716+II mit nachgerüsteten 8GB RAM läuft es super schnell.

Gruß
Crashandy

Weiter oben stand das es empfehlenswerter wäre es über eine VM laufen zu lassen.

Mir ist die Datensicherheit und Stabilität am Wichtigsten. Ich weiß nicht ob so eine “Bastellösung” direkt im System des Nas vlt instabiler macht oder gar die Daten bei einem Crash gefährdet etc.

Wie aktualisiert man die Version eigentlich wenn man es direkt auf das Nas installiert hat? Lässt sich das irgendwie automatisch bewerkstelligen? Bzw. Ohne Terminal etc.

Hallo @tribulaun,

ein automatisches Update geht erst einmal gar nicht, aber sehr wohl ein Update ohne Terminal-Zugang.

Ich update schon seit ewige Zeiten über ein Script, welches ich im Aufgabenplaner aufrufe.
In meinem Script ist vorher nur die jeweilge *.tar.bz2-Datei zu ändern und dann geht es schon los.

Auszug aus dem Script:
# Hier muss der Dateiname der vorher in das web-Verzeichnis kopierten Datei angepasst werden.
ncfilename='nextcloud-19.0.2.tar.bz2'

Im Script wird vorher ein Update des nextcloud-Odners und der zugehörigen Datenbank erstellt.

Zur schnellen Wiederherstellung sichere ich mit Hyper-Backup jeden Tag den web-Ordner, meinen außerhalb liegenden data-Ordner, MariaDB10 und Web Station. Dies habe ich beim Rumbasteln schon öfter benötigt.
2020-09-09 12_26_17-Hyper Backup

Gruß
Crashandy

1 Like

danke!

Kann Nextcloud auf alle Daten zugreifen oder muss man die Daten in die Nextcloudumgebung reinziehen?
Oder bekommt Nextcloud einen eigenen Gemeinsamen Ordner ?
Bzw. kann Nextcloud auf alle Gemeinsamen Ordner zugreifen?