M.2 SSD und Nextcloudpi

Hallo

Mal ne frage. Ich nutze nextcloudpi auf meiner raspi 3b+ als iCloud Ersatz:-). Aktuell nutze ich eine 2TB HDD die per USB angeschlossen ist. Performance ist daher echt mies. Ich möchte nun gerne eine 1TB M.2 SSD NVMe kaufen und diese verwenden. Es gibt zwar Adapter Platinen für die raspi 3 aber die werden ja trotzdem per usb angeschlossen. Daher könnte ich auch gleich einen M.2 Adapter auf USB nehmen.

Denkt ihr das würde Performance technisch einiges bringen oder habt ihr andere Ideen???

das interne bussystem ist bei den raspis bis mindestens v3 oftmals der flaschenhals. soweit ich weiß, teilen sich wlan, lan und usb den selben bus. ich würde mir also keine großartigen verbesserungen von einer ssd versprechen.

1 Like

Und wie sieht es aus wenn ich die raspi 4 nehme da soll der bus ja getrennt sein oder???

Dann wäre die frage was macht mehr Sinn einen m2 usb Adapter oder den platinenadapter für die raspi wo man das m2 modul aufsteckt???

zu raspi 4 kann ich nichts sagen, außer dass ich keinen habe… bevor ich mir einen gekauft hätte, hätte ich mir lieber was ganz anderes angeschafft. es gibt dazu einen auführlichen thread hier… such mal nach cheap hardware

Hallo,
ich habe inzwischen 2 raspi4 mit Nextcloud in Betrieb (produktiv und Test). Als Datenplatte habe ich jeweils eine externe 2.5" SSD eingesetzt und zu Beginn damit richtig Probleme gehabt. Die direkt verwendeten USB 3 Treiber funktionieren nicht richtig. Man merkrt das aber erst, wenn man größere Transfers startet. Dann hängt sich das System irgendwann komplett auf. War bei mir, als ich das erste Backup von ca. 100 GB Daten durchführte. Auch beim Rechnerstart merkt man es. Die Festplatten werden nur sehr langsam gemountet. Die SSD ist dann ewig aktiv.
Ich habe inzwischen eine Lösung gefunden, die andere Treiber verwendet, nun geht es richtig gut. Die Backup Zeiten haben sich von 2:15h auf 0:44h verkürzt.
Beste Grüße und schöne Ostern
DZ

wooow das ist echt ein unterschied an Zeit:-) Wie sieht denn deine Lösung aus? Welche Treiber nutzt u nun, gab es dazu einen Thread? ICh werde mir eine M.2 SSD mit USB Adpater holen und diese dann an eine raspi4 anschliessen und hoffentlich klappt das dann mit den Treibern die du nutzt

Ich hab das nach dieser Anleitung gemacht:
https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?f=28&t=245931

Ob Du M.2 oder 2.5"SSD nimmst dürfte hier wenig Unterschied machen. Der Flaschenhals ist ja die USB-Schnittstelle. M.2 kann nur Vorteile seine in einem Board mit der entsprechenden M.2 Schnittstelle ausspielen.

Viel Erfolg!
DZ