Hardware Kaufberatung fĂŒr ein NAS

Hallo,

ich suche eine NAS Lösung, fĂŒr persönliche Backups und Spiegel von 2-3 Lineage/Android GerĂ€ten und 2 Laptops (Ubuntu basiert). Ohne tiefer in die Materie gestiegen zu sein erscheint mir Nextcloud als Frontend erstmal recht sympathisch.

Aber was nimmt man da als stromsparende Hardware? Ein fertig-NAS mit freier Firmware oder ein microITX mit Feldwaldwiesendistribution? Letzteres erscheint mir etwas teuer. Ich sehe da den Wald vor lauter BĂ€umen noch nicht.

Folgende Anforderungen:

≧2x SATA AnschlĂŒsse /3,5"-Bays
AES-NI oder vergleichbare vom Linuxkernel unterstĂŒtzte Hardwarebeschleunigung
OS mit großer User- und Entwicklerbasis, das auf absehbare Zeit noch (Sicherheits-)Updates bietet
Software RAID1 oder ZFS
Wake on Lan

Freue mich ĂŒber alle Ideen

Hallo Es kommt immer drauf an wie stark du es wie die systeme verwendest was den strom angeht ^^
Ich hab einen alten gamerPC mit einem ESXI ausgestattet verbauch von 20w bis 180w
Ich hab aber auch einen 1CPU mit 8 Kernen und 32 GB ram
ein Win ein ipfire ein Ubuntu server
alles lÀuft 24/7 ^^

4 mal 80W leuchtmittel gegen gleich helle LED lampen ausgetauscht und der strom war egal^^
Der rest was du brauchst schafft der ESXI mit ubuntu leicht du kannst auch gleich ohne esxi das Ubuntu installen :wink:

Danke,
das macht sicher Sinn wenn man noch alles mögliche andere betreibt.
Ein Odroid H2 wÀre ggf geeignet, ist aber nicht (mehr?) lieferbar, ggf demnÀchst wieder, mal sehen.
Am liebsten hĂ€tte ich ein fertiges 2Bay NAS fĂŒr das es gut gepflegte alternative Firmware und Community gibt und das hardwareseitig fĂŒr Nextcloud und obige Anforderungen geeignet ist.

^^ der Brennt das locker

ODROID-H2 Einplatinen-Computer

Neuer, extrem leistungsfĂ€higer High End Einplatinen Computer ODROID-H2 mit dem Intel Celeron J4105 Quad-Core-Processor mit 4MiB Cache und passiver KĂŒhlung. Der leistungsstarke Kleinstrechner ist wesentlich kleiner als ein Mini-ITX-Board und ist sogar zur Emulation eines Nintendo Wii-Systems fĂ€hig.
Die CPU mit vier Kernen ist von 1,5 GHz bis hin zu 2,5 GHz getaktet, auf der Unterseite des Boards können bis zu 32 GB RAM eingesetzt werden.
Weiterhin bietet es zwei SATA 3.0 AnschlĂŒsse sowie zwei Gigabit Ethernet Ports. Über die HDMI 2.0 oder DisplayPort 1.2 AusgĂ€nge kann auch 4K Material ausgegeben werden. PerepheriegerĂ€te können ĂŒber die zwei USB 3.0 oder den USB 2.0 Port betrieben werden.


Bei 2Bay NAS oder Ă€hnlichen systemen sehe ich Immer dass problem das A die wartung der Firm/Soft ware extrem schnell ausfĂ€llt (ist man ja gebunden) oder halt extreme lĂŒcken hat
was die leistung angeht ist es dann auch meist so das die schon nur das nötigste drin haben wenn man dan mit sowas kommt ich weis nicht ob dauer glĂŒhen dann gut kommt 


Mini-ITX-Board oder Normale PCÂŽs haben halt den vorteil :“system A kapput egal hol neue platine” ^^ Modulare systeme lassen sich auch besser anpassen und haben den vorteile das man auch andere sachen die nicht vorgesehen wurden hinzufĂŒgen kann ^^
du willst das eine Cloud dir eine SMS schreibt wenn ein neuer User sich bei dir anmeldet
Jetzt muss soft und hardware das auch hergeben können :wink: