Files nach Neuinstallation zur├╝ckkopieren

Nach dem missgl├╝ckten Update auf 26+ habe ich Nextcloud komplett neu installiert. Jetzt l├Ąuft es. Wie kann ich denn jetzt die Files aus Data (ALT) ins neue Verzeichnis Data/Files kopieren, so, dass es das System akzeptiert. Lediglich hineinverschieben funkioniert offensichtlich nicht. Danke f├╝r Hilfe.

Ich glaube, dass das nicht so einfach ist, wenn du das auf dem server machen willst.
Es gibt (afaik) keine app, die den files ordner ├╝berpr├╝ft, ob nehe dateien vorhanden sind und dann die entsprechendem Datenbankeintr├Ąge anlegt.
Was uns nun zu dem entscheidenden punkt bringt: wenn du ein backup der DB hast, dann musst du das noch zur├╝ckspielen.
Sonst bleibt mMn nur, dass du die dateien lokal auf deinen PC speicherst und sie dann mit sem Nextcloud Client synchronisieren l├Ąsst

Danke Dir. Habe ich mir fast gedacht.

Du kopierst die Dateien in die User-Ordner und l├Ąsst die ordner scannen:

occ files:scan

Das geht auch f├╝r alle mit --all
LG J

2 Likes

Doch, die gibt es. Das geht mit occ: Using the occ command ÔÇö Nextcloud latest Administration Manual latest documentation

~# sudo -u www-data /usr/bin/php -f /var/www/nextcloud/occ files:scan --help
Description:
  rescan filesystem

Usage:
  files:scan [options] [--] [<user_id>...]

Arguments:
  user_id                  will rescan all files of the given user(s)

Options:
      --output[=OUTPUT]    Output format (plain, json or json_pretty, default is plain) [default: "plain"]
  -p, --path=PATH          limit rescan to this path, eg. --path="/alice/files/Music", the user_id is determined by the path and the user_id parameter and --all are ignored
      --generate-metadata  Generate metadata for all scanned files
      --all                will rescan all files of all known users
      --unscanned          only scan files which are marked as not fully scanned
      --shallow            do not scan folders recursively
      --home-only          only scan the home storage, ignoring any mounted external storage or share
  -h, --help               Display this help message
  -q, --quiet              Do not output any message
  -V, --version            Display this application version
      --ansi               Force ANSI output
      --no-ansi            Disable ANSI output
  -n, --no-interaction     Do not ask any interactive question
      --no-warnings        Skip global warnings, show command output only
  -v|vv|vvv, --verbose     Increase the verbosity of messages: 1 for normal output, 2 for more verbose output and 3 for debug

Aber du solltest nat├╝rlich vorher ├╝berpr├╝fen, ob auch alle User genau die gleichen Benutzernamen haben und so. Dann die Dateien dort hinein kopieren wie vorhin und dann
entweder:

occ files:scan  --generate-metadata <user_id>

oder

occ:files:scan all

je nach Bedarf neu in die Datenbank integrieren.

Aber eigentlich ist dieses Vorgehen nicht der Weg zum zur├╝cksetzen. Man sollte vor jedem Update ein Datenbank-Dump und ein Backup des Servers erzeugen. Am besten mit einem Skript oder als alias, der es erm├Âglicht, nach dem Update, mit einem Klick den ganzen Server wieder in den Stand von vor dem Update zur├╝ck zu setzen.

Ich habe bei mir die entsprechenden Schritte genau f├╝r mich angepasst als bash alias gespeichert. Mann sollte das schon ein Wenig organisieren, nicht einfach immer drauf los updaten, bis es irgendwann schief l├Ąuft :wink:

3 Likes

Andere Inhalte sind weg. Daher immer auch Datenbank sichern und restoren.

https://docs.nextcloud.com/server/latest/admin_manual/maintenance/backup.html

https://docs.nextcloud.com/server/latest/admin_manual/maintenance/restore.html

1 Like

GEL├ľST! Danke an alle f├╝r die Hilfe.