BlockScores: Nextcloud meets Blockchain - Was ist das?

Moin,

vielleicht kann @Rello das mal kurz auf Deutsch erklären, was er da fabriziert hat? :slight_smile:

here we go - Blockchain DApp für Einsteiger

BlockScores ist ein Smart Contract (= Programm) welches in der Ethereum Blockchain läuft.
Dieser speichert in diesem Usecase Tabellenstände.
Der Unterschied zu einem lokalen Webspace ist, dass sowohl Programmcode als auch Speicherstände dezentral gelagert sind und es keinen Single Point of Failure gibt. Es gibt keine “eine” Datenbank die defekt oder manipuliert werden kann.

Technisch: der Contract liegt hinter eine Adresse erreichbar: 0x688909b9d2cfdf2efbbd83f61b83424f8e44d598
und kann z.B. hier “gesehen” werden.
https://etherscan.io/address/0x688909b9d2cfdf2efbbd83f61b83424f8e44d598

Um mit diesem zu interagieren (lesen oder neue Stati schreiben), braucht man ein Frontend, welches mit diesem kommunizieren kann (vergleichbar mit na App die auf ne SQL zugreift).
Dieses nennt man dan DApp (distributed app) ist ist in meinem beispiel hier:
http://dapp.blockscores.com von diversen DApp-Stores/-Browsern aufrufbar.

Und sobald man nun mehrere Contracts verwalten möchte oder erweiterte Admin-Funktionen nutzen möchte, die nicht jeder User braucht, ist ein Admin-Frontend komfortabler.

Hier kommt die Nextcloud App ins Spiel.
Diese kommuniziert nun über sog. web3.js libraries mit der Blockchain.
In meinem Fall mit den BlockScores - denkbar auch für andere Anwendungsfälle…

ist es nun klarer?