3 Ordner in Nextcloud

Hallo zusammen, ich habe in meiner Nextcloud 3 verschiedene Ordner, die alle den selben inhalt haben. Ändere ich in einem etwas z.B. die config.php passiert das auch in allen anderen. Ist das eine normale struktur? Allerdings werden die änderungen der Config.php nicht ausgeführt.

Kann es sein dass die Installation hier fehlerhaft ist?

hallo auch.

Weißt du denn selbst so ungefähr, was du dir da zusammengemounted hast und warum?

Wie auch immer: hier fehlen wichtige Informationen zu deiner “Anfrage” - wir wissen nichts über deine Nextcloud-Instanz, außer dass die 3 Ordner hat, die sich gleichen.

Gab’s da nicht ein Template, das hier unterlegt war, das zumindest nach ein paar grundlegenden Infos fragte? :thinking:

Du hast nicht nur drei Ordner (user, user0, disk1), die scheinbar identisch sind, sondern auch innerhalb derer drei mal config.php. Wie hast du installiert? Vielleicht kannst du auch einfach alles noch mal neu machen.

Ganz ehrlich, ich habe das nach einem Youtubevideo gemacht, ich hab keine Ahnung… Hab mir nen Mini-PC gekauft, Stundenlang Youtubevideos geschaut um ungefähr zu wissen wie es geht, dann Unraid drauf, und in nem Docker Nextcloud.

… tja da haben wir was gemeinsam, ich weis auch nichts über die meine Instanz.
lach :wink:
Spass, wo finde ich die Informationen die du benötigst. Bei Youtube heisst es: Ist ganz einfach. Mich überfordert das etwas. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden dass ich “im Terminal” arbeiten muss… und kann jetzt mit ersten befehlen arbeiten…

Wie hast du installiert ist ne Gute Frage… also ich habe nen Docker. Und dort nextcloud installiert. Zugegeben ich habe öfter installiert/deinstalliert dann nach Videoanleitung wieder installiert, weil ich das Problem mit https & Portfreigaben hatte und dachte ich habe beim Installieren was übersehen/falsch eingegeben. Zu meiner Installation:

Das ist der Docker:

wie wärs: du machst das Teil noch mal ganz platt… und ziehst dir ein unschuldiges und ganz niegelnagelneues, unterstütztes OS drauf.

Und dann installierst du unsere “in wenigen Clicks sorglos”-AiO Version drauf.

hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Ganz offiziell. Und nicht irgendein Video… (da müsstest du dich der Einfachheit halber an den Ersteller des Videos wenden für “Support”)

1 Like

Das ist eine sehr gute Idee.

1 Like

viel Erfolg

Ui das haut gar nicht hin…

Nutzt du “slackware”? Ich denke grundlegende Dinge musst du durch geeignetes Linux-Wissen selbst lösen können. So z. B. dass du kein Docker installieren musst, wenn es schon installiert ist. Auch solltest du z. B. die oben verlinkte Anleitung für deine Bedürfnisse anpassen können.

Ohne geeignetes Wissen wird dir irgendwann die Nextcloud um die Ohren fliegen und du kannst sie nicht reparieren. Dann wärst du froh, wenn du die Daten zu Microsoft 365 ausgelagert hättest, eine Managed Nextcloud verwenden würdest oder einfach ein NAS als vorkonfiguriertes Datengrab verwendet hättest. Aber bitte schimpfe dann nicht auf Nextcloud.

Scheinbar. Ich habe mir Unraid gekauft und auf einem NUK installiert. Scheinbar läuft das unter Slackware…

Aktuell habe ich noch alles in Onedrive. Ich habe jedoch vor alles auf Nextcloud zu installieren. Zum Thema Backup habe ich mir schon meine Gedanken gemacht, Festplatten liegen bereit. Ich habe mir daszu bereits BORGBackup angeschaut. Zusätzlich lasse ich einen Abgleich der Dokumente (darum gehts in erste Linie) auf meinen Qnap machen.
Ich mache mir nichts vor, natürlich wird das ganze mal den Geist aufgeben.

Bis da “tatsächliche Daten” drauf kommen läuft noch viel wasser die Donau hinab Zuerst möchte ich jedoch die Probleme “Email” lösen. Schritt für schritt.

Habe gestern alles Platt gemacht, tatslächlich habe ich es in ca. 30 min. geschafft die Nextcloud neu aufzusetzen, das sehe ich als Fortschritt.

Schneller installieren ist nicht unbedingt ein wirklicher Fortschritt. Wichtig ist, dass du im Fehlerfall dein System reparierst bekommst oder vom Backup ein Restore machen kann. Jetzt ist die Zeit über Backup nachzudenken und es wirklich mal auszuprobieren.

Schneller installieren, weil ich auch mehr verstehe was ich mache. Ich weis wie ich z.B. die Config.php finde um einstellungen vorzunehmen. Weis welche Apps ich brauche, was ich in der Fritzbox einstellen muss und wo ich finde welche Ports ich wohin öffnen muss. Auch welche Standardports ich ändern muss usw. - das meine ich damit.

Und jetzt gehts wieder an try and error. Nächster schritt…

1 Like